+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Kupplungs Problem beim S51 beheben bzw. Einstellen


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    26.05.2015
    Beiträge
    54

    Standard Kupplungs Problem beim S51 beheben bzw. Einstellen

    Hallo Schwalbennest, hatte ja vor kurzem das Problem mit Zündung. Siehe S 51 B1-4 Zündungs Problem
    Der Oldtimer läuft nach Aussage des Besitzers sehr gut nur die Kupplung macht leichte Probleme, wenn der Motor kalt ist Kupplung OK aber sobald der Motor warm ist ruscht die Kupplung (so seine Aussage,kann ich leider selber nicht Testen da ich kein Moped mehr Fahren kann)er kommt demnächst mal bei mir vorbei und ich werde es mir ansehen.Wenn jetzt jemand meinen angegebenen Link ansieht wird man sehen das,das Getriebeöl wie Gülle war.Hatte ja jetzt alles gereinigt und Getriebeöl neu aufgefüllt,kann es sein das durch das neue Getriebeöl die Kupplung etwas rutscht wenn es warm wird?
    Bin Euch allen im vorraus für eine Antwort Dankbar!!!

    Meine Erklärung wäre ja das, das neue Getriebeöl gegen das alte viel dünner ist und ewentuell die Kupplungs verschlissen ist und im warmen Zustand keine Haftung mehr hat???

    Gruß Mario

    PS. Vieleicht reicht eine Einstellung aus,aber ich gehe immer vom schlimsten aus.

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Wurde denn auch das richtige Getriebeöl verwendet? Mit der falschen Sorte kann's schnell mal zu den beschriebenen Problemen kommen.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    26.05.2015
    Beiträge
    54

    Standard

    Hallo Prof,Habe Getriebeöl von Sausewind für S51, glaube Speziel für S51 (Verpackung mit S51und Gl80)

    Gruß Mario

  4. #4
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Hallo Mario,
    ehrlich gesagt wundert es mich jetzt nicht all zu sehr das schon das nächste Problem auftaucht. Ich hab ja gesagt: billige Inbetriebnahme ist nix, gründlich muß es sein. Ist ja nicht Deine Schuld, der Besitzer der Karre wollte es so. Ich tippe jetzt mal auf a: verschlissene Kupplung, also Kupplungsscheibenwechsel (mit gaaaaanz viel Glück nur nachstellen) oder b: Getriebeöl und zwar genau dort wo es nicht hingehört, an der Kupplung! Diese grünliche Schmodderpampe die Du da rausgeholt hast sah nicht mehr wirklich flüssig aus, eher so breiig. Jetzt ist ein gutes Getriebeöl drinnen aber die Wedis sind uralt und steinhart, ich vermute schlicht und einfach das die getauscht werden müssen, aber das wird dann doch die große Wiederinbetriebnahme.

    LG, Frank

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    26.05.2015
    Beiträge
    54

    Standard

    Hallo Frank,WDR sind gewechselt ,Getriebeöl neu ich glaube oder hoffe es mit Einstellung hin zu bekommen und solten es die Lamellen sein auch kein Problem sind ja einfacher zu wechseln als beim Habicht!!! Vieleicht auch nur ein Fahrfehler (Echt schade das ich nicht mehr Fahren kann!!!)Habe früher beim Habicht auf einer Fahrt von ca. 180 Km unterwegs die Kupplung nachgestellt.

    Gruß Mario

    PS. Alles was ich über unsere Vögel noch weiss,kommt aus meinen Kopf da alle Unterlagen Verschenckt.Sehr dumm von mir aber einiges ist noch in der alten Melone gespeichert.

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.816

    Standard

    Zitat Zitat von Getriebesand Beitrag anzeigen
    ..oder b: Getriebeöl und zwar genau dort wo es nicht hingehört, an der Kupplung! ..
    LG, Frank
    Moin Frank

    Ich denke mal, hier hast Du dich vertan!?
    Oder ich verstehe "Ölbadkupplung" falsch.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    26.05.2015
    Beiträge
    54

    Standard

    Hallo Kai71, Ja Ölbadkupplung bedeutet das Kupplungsscheiben im Ölbad laufen. Bei jeder Umdrehung einmal durchs Ol (Kielholen)
    Wenn ich falsch liege bitte berichtigen.

    Danke Mario

  8. #8
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    uuuups, ja stimmt, war in Gedanken wieder mal woanders

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.816

    Standard

    @Mario

    Das ist schon richtig.
    Deshalb ist ja der Zwinker hinter "verstehe ich das falsch".

    LG Kai
    mit nem Basecap auf d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.06.2015
    Beiträge
    13

    Standard

    Hallo,
    Ich habe auch ein Problem mit meiner Kupplung und will nicht gleich nen neuen Thread anfangen.
    Ich hab mir eine S51 zugelegt und will diese restaurieren, darum habe ich alle Bowdenzüge erneuert.
    Als ich heute die Kupplung wieder eingehängt habe ist mir aufgefallen das sie auf einmal gar nicht mehr trennt, vorher war sie perfekt. Der Hebel am Motor unten hat quasi gar keinen Widerstand mehr, man zieht nur noch die Feder, von der Kupplung spürt man gar nichts mehr.

    Normal steht ja der Hebel um die 90 Grad zum Motor, wenn man ihn aushängt geht er weiter zurück. Kann sich dadurch im inneren irgendwas aushängen, so das der Hebel ins Leere greift? Es gibt ja auch die Möglichkeit die Kupplung über die Schraube am Motor einzustellen, aber warum sollte sich das verändert haben? Oder hat sich dadurch die Kupplung verbacken? Für Tipps wäre ich dankbar!

    MfG Tom

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    26.05.2015
    Beiträge
    54

    Standard

    Hallo MaxMorlock, Ja darfst hier ranhängen (von mir aus)Bei meinem Problem war der Besitzedr noch nicht da)Aber einstellung bei S51 läuft so: Plastikstopfen im Motor rausdrehen (Mitte) Kontermutter lösen M6 SW10)
    Kupplungshebel am Mortor (Lichtmaschinen Seite )auf 90 Gradd bringen und an Einstellschraube Einstellen.Hinein bis Hebel sich bewegt oder andersrum bis Hebel nachgibt(kann es Dir nicht genau sagen)aber hier ein Link https://www.youtube.com/watch?v=NdPD_l4Pclc hoffe das ich JHelfen konnte.

    Gruß Mario

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.816

    Standard

    Moin Tom

    Das Kupplungspaket oder die Stellschraube waren nicht demontiert, oder?

    Es kann gut sein daß der neue Zug eine minimal andere Funktionslänge hat.
    Bei der Kupplung reichen ja schon wenige Millimeter.
    Versuch mal: die Bowdenzug-Stellschraube am Griff volle Länge raus
    und dann die Stellschraube unten an der Kupplung rein
    bis zum spürbaren Widerstand und wieder kontern.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    26.05.2015
    Beiträge
    54

    Standard

    Hollo Kai71,Das vermute ich auch bei der S51 da ich dort einen neuen Bowdenzug eingebaiut habe. Aber mein Bekannter muß erstmal zu mir kommen um zu sehen was es ist.

    Gru0 Mario

  14. #14
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.06.2015
    Beiträge
    13

    Standard

    Die Kupplung wurde von der Motorseite her nicht verändert, nur der Bowdenzug.
    Ich werd besagtes mal probieren. Ich melde mich wenn ich Zeit für Habe.

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.06.2015
    Beiträge
    13

    Standard

    Guten Abend.
    Also am Bowdenzug hat es nicht gelegen. Ich habe die Stellschraube am Kupplungsdeckel weiter reingedreht und jetzt funktioniert sie wieder wie vorher. Ich finde es aber irgendwie merkwürdig das ich die Schraube nachstellen muss nur weil ich den Bowdenzug ausgehängt habe :-/ naja Hauptsache sie funktioniert wieder. Hab schon mit dem schlimmsten gerechnet.

    Danke für eure eure Antworten, hat mir geholfen!
    MfG

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. 1.Gang=>Kupplungs-Problem
    Von bobber im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 21:46
  2. problem kupplungs ausbau
    Von schreihals im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.06.2008, 19:04
  3. Kupplungs problem
    Von Harlekin im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.04.2005, 02:31

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.