+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Kupplungsbetätigung - Schraube...


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    03.03.2004
    Beiträge
    273

    Standard

    An der Kupplungsbetätigung meines 3 Gang Motors mit Handschaltung ist die Schraube sammt Gewinde abgebrochen...
    Fragt mich nicht, wie das passieren konnte!
    Jedenfalls ist das ziemlich blöde, da nun das Teil, an die der Bowdenzug gehängt wird immer abfallen wird!
    Wie kann man die Kupplungsbetätigungtauschen? Ich habe noch einen 2ten Motor an dem ich mir das ganze mal angesehen habe. Die Kupplungsbetätigung sitzt doch eigentlich nur in einer Platikfassung, die man theroretisch einfach rauspoppelt und danach rauszieht...
    Oder muss man da anders Vorgehen!?

  2. #2
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Meinst du den Hebel unten am Motor?

    Den kannste mit samt der Plastikführung erst nach oben rausziehen und wechseln, wenn du auf der gegenüberliegenden Motorseite den kleinen Deckel im Kupplungsdeckel abschraubst, an der Stellschraube der Kupplung die Kontermutter löst und die Stellschraube dann komplett rausdrehst.
    Dann drehst du den Hebel, wo bei dir die Schraube abgebrochen ist zweimal hin und her, bis die drei Zylinderstifte in der Hohlwelle nach links verschoben sind. Dann kannste den Hebel nach oben rausziehen.

    Ich kenn mich aus !

  3. #3
    Flugschüler
    Registriert seit
    03.03.2004
    Beiträge
    273

    Standard

    Danke für die Antwort!
    Also ich meine den Hebel an der rechten Seite des Motors, an dem der Kupplungbowdenzug eingehängt wird. Mir ist soweit klar, wie man diese Kupplungsbetätigung rausbaut, aber wie setzt man die andere rein?
    Einfach reinschieben... und dann... ?

    Danke im vorraus!

  4. #4
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Genau umgekehrt.
    Hebel reinstecken und dann mit einem Draht die 3 Druck-Zylinderstifte von der Kupplungsseite her wieder zurückgeschieben. Die ragen dann unten in die Aussparung im Fuß des Hupplungshebels rein. Dann die Kupplungsstellschraube mit Kontermutter an der Kupplung wieder reindrehen und die Kupplung einstellen. Fertig.

  5. #5
    Flugschüler
    Registriert seit
    03.03.2004
    Beiträge
    273

    Standard

    Endlich komme ich heute Abend dazu deinen Erklärungen praktisch zu folgen! Ich habe sogar herraus gefunden, dass wir über das selbe gesprochen haben...
    Leider will die Kupplungsbetätigung nicht raus?! Man kann aber an der Kupplundsseite erkennen, dass der erste Zylinderstift zurseite rutscht... Was habe ich vergessen?
    Danke im Vorraus für schnelle Antwort!

  6. #6
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Es sind drei Stifte drin. Kann sein, daß der hinterste noch drin steckt und das Rausziehen verhindert. Neig den Motor etwas nach links. vielleicht rutscht er ja raus.

    Versuch dann mit einer Wasserpumpenzange den Plastikstopfen oben vorsichtig durch hin- und herdrehen nach oben rauszuziehen, ohne das Teil dabei zu zerdrücken. Also ganz sachte und vorsichtig zupacken. Wie bei der Braut. Falls du das Teil zerbröseln solltest, dann sieht es schlecht aus.
    Oder dort, wo oben das Gewinde abgebrochen ist, mit einer kräftigen Kombizange anpacken und das ganze nach oben rausziehen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. schraube
    Von sXe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.04.2008, 11:54
  2. Kupplungsbetätigung
    Von Torben_ im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.10.2004, 20:19

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.