+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Ist das ein Kupplungsproblem in Wuppertal ? - gelöst ! -


  1. #1
    Avatar von Murmelbär
    Registriert seit
    17.03.2008
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    5

    Standard Ist das ein Kupplungsproblem in Wuppertal ? - gelöst ! -

    Hallo zusammen,

    ich bin neu im Schwalbennest und habe ein Problem, bei dem ihr mir sicher helfen könnt.
    In den Foren habe ich natürlich auch schon gesucht, aber irgendwie finde ich nur das "umgekehrte" Problem ( nämlich das eine Kupplung nicht trennt ) , also beschreibe ich Euch mal, was bei meiner Schwalbe ( KR 51/1 K ) und mir los ist.:

    Quasi über Nacht ( am Abend davor ist sie noch gefahren wie Schmitz' Katze ) ist die Schwalbe nicht mehr angesprungen, weder durch Kicken noch durch Anlaufen. Ich habe dann am nächsten Tag die Zündkerze gewechselt.
    Und dann stand ich vor dem Problem, dass ich den Leerlauf über Nacht verloren habe; ich kann ihn einfach nicht einlegen ( vorher hat das ja auch geklappt ), er ist verschollen ! Kicken geht also nicht, aber mit der neuen Zündkerze konnte ich die Schwalbe wenigstens erfolgreich im ersten Gang anlaufen. Sie bleibt aber nur solange an, wie ich die Kupplung gezogen halte. Bei ein bisschen schleifender Kupplung macht sie leichte Ansätze der Kraftübertragung, wenn die Kupplung jedoch nicht mehr gezogen ist, geht die Schwalbe einfach aus.

    Ist da nun was mit der Kupplung oder dem Getriebe nicht in Ordnung ( drängt sich dem Laien ja auf ) ? Die Anleitung von Airhead habe ich bereits gefunden, die ist klasse, aber da wird mir ganz anders bei meinen technischen Vorkenntnissen
    Oder kann es auch noch an anderen Dingen liegen ? Der Vorbesitzer hatte den Vergaser und den Auspuff noch kurz bevor er mir die Schwalbe verkauft hat, gereinigt / ausgebrannt.

    Für den Fall, dass es was Schwieriges ist: gibt es vielleicht jemanden in / um Wuppertal, der mir beistehen kann ?

    Ich danke Euch schon mal für Eure Hilfe und hoffe, ich habe hier keine Nestbeschmutzung betrieben :wink:

    Viele Grüße,
    Bianka

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    moment. also du sagst, du kannst die kiste anlaufen. musst du wie eine blöde rennen bis sie kommt? oder geht das recht fix?
    wenn sie dann an ist, läuft sie normal? hört sie sich so an wie sonst auch? wenn du zum anfahren einkuppelst sagst du geht sie aus. passiert das auch, wenn du mit richtig viel gas einkuppelst (so kavalierstart-mäßig)?

    dass dein leerlauf verschollen ist glaube ich weniger, der geht nur manchmal im stand schlecht rein. sollte man immer beim ausrollen kurz vor dem anhalten rein machen, sodass er bei stillstand schon drin ist. ist halt ein nicht synchronisiertes getriebe...

    wie sah die ausgebaute zündkerze aus?

    kommt die kupplung so wie sonst auch? also ungefähr beim selben hebelweg? falls ja würde ich die kupplung erst mal als fehlerursache ausschließen, und eher so in richtung mangelnde leistungsentwicklung gehen.

    ps: mit einer /1 die wuppertaler berge rauf und runter? respekt!
    ..shift happens

  3. #3
    Avatar von Murmelbär
    Registriert seit
    17.03.2008
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    5

    Standard

    Also, ich würde sagen, das geht eigentlich recht fix mit dem Anlaufen, so fünf schnelle Schritte ein klein bisschen bergab ( Wuppertal halt ) .
    Ich finde, wenn Sie bei gezogener Kupplung dann an ist, läuft sie ganz rund, keine Aussetzer oder so, und sie nimmt das Drehen am Gasgriff ganz normal an. Vom Geräusch würde man denke ich sagen: draufsetzen und losfahren, da käme man eher nicht auf den Gedanken, dass da was im Brötchen ist, aber mein Ohr ist auch noch nicht so erfahren ( im wahrsten Sinne des Wortes ).

    Ja, Kavalierstart-mäßig habe ich auch probiert ( frag' mal hier die Nachbarn ). Aber selbst Gas wie blöde hat nichts mehr gerissen, wenn die Kupplung einmal losgelassen. Ich würde auch sagen, dass sie etwa beim gleichen Hebelweg wie vorher versucht anzufahren.....aber sooo viele Runden konnte ich leider noch nicht drehen.....

    Die ausgebaute Zündkerze war ein bisschen bräunlich, ansonsten ein bisschen naß. So wie ich nachgelesen habe, gehört es sich auch so. Allerdings war der Pinnösel, an dem der Zündekerzenstecker anschließt, ein klein bisschen verbogen.

    Mich irritiert das mit dem Leerlauf schon. Klar, irgenwie kann er nicht weg sein, aber dass er sich so gar nicht finden lässt.....vorher war es auch schon manchmal schwierig, aber ich habe es doch immer wieder geschafft. Wenn die kleine Schwalbe wieder fliegt, werde ich Deinen Tipp mit dem Leerlauf vor dem Ausrollen einlegen auf jeden Fall versuchen !

  4. #4
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Kontrolier mal den Kaltstartvergaser , ist der geschlossen ?
    Mindestens 2 mm Spiel am zu Zug , oben am Vergaser
    Immer schön den Auspuff freihalten

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    mit kavalierstart meinte ich nciht viel gas geben nachdem schon eingekuppelt ist, sondern mit viel gas anfahren. also erst gas weit auf und dann kuppeln. aber egal.
    - den fehlenden leerlauf schiebe ich mal auf mangelnde übung.
    - ein kupplungsdefekt sieht ebenfalls anders aus
    - leider kann zumindest ich mit deiner beschreibung nicht so richtig was anfangen. "geht aus" ist ein wenig dürftig. wäre gut wenn du mal etwas näher beschreiben könntest, wie das so von sich geht. hast du den eindruck, du würgst sie ab, sprich zu wenig leistung da, oder ist das so als würdest du die zündung ausmachen? oder knallt sie? dreht sie erst noch weiter aber hat keinen funken mehr (schnorchelndes geräusch)?
    eventuell wäre ein eben schnell gedrehtes video gut, irgendwie kann ich mir unter deinem problem nicht so recht was vorstellen.
    ..shift happens

  6. #6
    Avatar von Murmelbär
    Registriert seit
    17.03.2008
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    5

    Standard

    Zitat Zitat von möffi
    mit kavalierstart meinte ich nciht viel gas geben nachdem schon eingekuppelt ist, sondern mit viel gas anfahren. also erst gas weit auf und dann kuppeln. aber egal.
    Ja, so habe ich das auch gemacht, habe mich nur unglücklich ausgedrückt.

    Es ist im Übrigen so, dass ich das Gefühl habe, ich würge sie beim Anfahren ab. Dabei möchte ich einen "usererror" auf der Sitzbank mal ausschließen
    Ist wirklich so wie beim Fahranfänger, der den Kupplungspunkt nicht findet. Jedenfalls nicht so, wie wenn man die Zündung ausstellt. Sie dreht meines Erachtens auch nicht weiter. Ein Knallen habe ich auch nicht vernommen. Ich kenne das Geräusch zwar nicht, aber ich denke mal, ich würde es kenne, wenn ich es gehört hätte, oder ?

    Ich habe bei der Antwort auf Möffis Frage noch an was anderes gedacht, aber ihr müsst mir sagen, wenn das Quatsch ist: vielleicht hängt die Schwalbe irgendwie im zweiten Gang und kommt da nicht weg, obwohl ich denke, ich habe sie in den ersten Gang geschaltet ? Wäre für mich auch eine Erklärung, weshalb ich sie nicht in den Leerlauf kriege. Kann man die Schwalbe denn theoretisch im zweiten Gang anlaufen und würgt man sie auch direkt ab, wenn man sie im zweiten Gang anfährt ( das habe ich noch nie - auch nicht versehentlich - probiert. ).

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.917

    Standard

    Das war mein erster Gedanke, daß du versuchst, im zweiten Gang anzufahren. Du weißt aber schon, wo die Gänge liegen und wie man richtig schaltet? Ich frage jetzt mal so doof, weil meine Tochter da auch so ihre Probleme hat.
    Hast du mal versucht, mit viiiiel Gas die Kupplung gaaaaaaaanz langsam kommen zu lassen und den Schleifpunkt mal eine Weile zu halten? Wenn sie erst mal läuft, kannst du besser rausfinden, in welchem Gang du bist. Vielleicht bist du versehentlich ja auch sogar im dritten, dann geht gar nichts mehr.
    Mach mal die Kerze raus, schiebe ein Stück und versuche dabei zu schalten. Geht das?
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  8. #8
    Tankentroster Avatar von Highwaystar
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    230

    Standard Ist der Schalthebel fest ?

    Hallo zusammen,

    mit meinem Kumpel Uwe zusammen habe ich vor zwei Jahren eine blaue /1 aufgebaut, und er hatte als Mopedfrischling so seine Probleme mit der Fußschaltung. Da das alte Getriebe keine deutliche "Rückmeldung" gegeben hat hat er oft zwischen Gang 2 und Gang 3 nach dem Leelaufgesucht und versucht den Motor zwischen den Gängen anzukicken. Abhilfe hat hat gebracht, das wir den Schalthebek mit dem vorderen Teil etwas höher gesetzt und dann anständig festgezogen haben. Seitdem sind die Wuppertaler Berge für ihn kein Problem mehr, vielleicht können wir Dir helfen? Schreib mal eine PN.


    Grüße aus Ronsdorf, Uli
    Spektakuläre Aktionen sind meistens sinnlos !

  9. #9
    Avatar von Murmelbär
    Registriert seit
    17.03.2008
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    5

    Standard

    Also, vielleicht stelle ich mich auch zu doof an, will einfach gar nichts mehr ausschließen im Moment.
    Die Gänge liegen doch 1 - 0 - 2 - 3 und wenn man die Schaltwippe vorne tritt schaltet man runter und wenn man hinten tritt, rauf, oder ?

    Ich habe mich gerade noch mal auf die Schwalbe gesetzt und ein bisschen probiert. Dabei ist mir folgendes aufgefallen:
    Also, anfahren geht nach wie vor nicht, anspringen ist mit anlaufen ganz schnell möglich. Ich bin ein kleines Stück weiter den Berg abgefahren, und wenn die eigentlich abgwürgte Schwalbe dann in den Geschwindigkeitsbereich des zweiten Gangs kommt, dann habe ich den Eindruck, sie fängt sie an, normal zu fahren. Und dann ist mein Testberg hier aber auch schon zu Ende....klar, ich könnte natürlich bis runter an die Wupper rollen lassen, aber wenn dann der erste Gang wirklich nicht reingeht,dann bin ich da gestrandet.

    Zitat Zitat von H.J.
    Hast du mal versucht, mit viiiiel Gas die Kupplung gaaaaaaaanz langsam kommen zu lassen und den Schleifpunkt mal eine Weile zu halten? Wenn sie erst mal läuft, kannst du besser rausfinden, in welchem Gang du bist. Vielleicht bist du versehentlich ja auch sogar im dritten, dann geht gar nichts mehr.
    Ja, das habe ich auch gerade versucht. Vom Schleifpunkt aus fehlt m. E. gar nicht so viel, bis die Kupplung ganz losgelassen ist, aber halt das entscheidende Stück.

    Zitat Zitat von H.J.
    Mach mal die Kerze raus, schiebe ein Stück und versuche dabei zu schalten. Geht das?
    Also, das habe ich auch versucht. Ich merke beim Schieben vor und nach dem Schalten ohne Kerze ( in beide Richtungen versucht ) eigentlich keinen Unterschied.

    Wie könnte ich denn sonst noch testen oder herausfinden, ob da bei der Schaltung überhaupt noch was passiert bzw. was ist denn zu tun, wenn die Vermutung richtig ist und die Schwalbe hat nur noch den zweiten, ggf. auch den dritten Gang, hat ?

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    schalte in den dritten. schieb ne runde. der motor wird jetzt mit sehr langsamer drehzahl mitdrehen (ohne zündung!). dann schalte in den zweiten und schieb wieder. jetzt hast du ne höhere drehzahl (bei gleicher schiebegeschwindigkeit). jetzt noch mal runterschalten und dann solltest du sehr schnelles motorgeräusch hören. auf jeden fall schneller als im zweiten (logo). so kannst du definitiv feststellen in welchem gang du bist.
    ..shift happens

  11. #11
    Tankentroster Avatar von Highwaystar
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    230

    Standard Die Kupplung war es nicht !

    Hallo Leute,

    wie ich getippt habe, es war ein falsch eingestellter Schalthebel. Der vordere Teil (zum drauftreten) war zu nah am Trittbrett. Darum liessen sich die Gänge nicht runterschalten. Alles andere an Murmelbärs Schwalbe ist eigentlich o.k.

    Bis bald, Uli

    P.S.: Ich würde mich freuen, wenn die schlussendliche Lösung eines Problems in einem letzten Beitrag erzählt wird. Schließlich suchen wir alle Lösungen, Fragen gibt´s genug, oder?
    Spektakuläre Aktionen sind meistens sinnlos !

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.917

    Standard Re: Die Kupplung war es nicht !

    Zitat Zitat von Highwaystar
    P.S.: Ich würde mich freuen, wenn die schlussendliche Lösung eines Problems in einem letzten Beitrag erzählt wird. Schließlich suchen wir alle Lösungen, Fragen gibt´s genug, oder?
    Genau! Das stört mich auch immer wieder, wenn die Lösung dann gefunden ist und keiner schreibts mehr ins Forum rein.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  13. #13
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.834

    Standard

    ...und noch besser wäre es, wenn der Threadersteller bei gefundener Lösung den Titel seines Beitrags mal eben kurz editiert.

    Es reicht schon aus, wenn der Titel um den Zusatz "- gelöst" ergänzt wird.

    Qdä

  14. #14
    Avatar von Murmelbär
    Registriert seit
    17.03.2008
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    5

    Standard Ich lerne ja noch

    Hallo zusammen,

    ihr habt natürlich recht mir der Problemlösung. Uli hat sich der Sache am Freitag angenommen und Euch ja schon berichtet, wie mein Problem gelöst werden konnte - vielen lieben Dank noch mal dafür, Uli !

    Ich habe es vorher auch noch nicht geschafft, mal den Rechner anzumachen und habe heute Eure berechtigten Hinweise natürlich zur Kenntnis genommen und stimme denen auch zu. Daher werde ich jetzt auch noch mal schauen, ob ich den Vorschlag mit dem "gelöst"-Zusatz noch umsetzen kann.

    Liebe Grüße und nochmal Dank an alle !

    Bianka

  15. #15
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.834

    Standard

    @bianka - murmelbär ,

    sehr gut gemacht! Damit kann man doch mal was anfangen.

    Qdä

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. kupplungsproblem
    Von hotze im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.04.2010, 20:00
  2. S51 Kupplungsproblem
    Von SimsonfanKarlsruhe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.12.2003, 13:26

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.