+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Kupplungsprobleme


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    02.03.2013
    Beiträge
    21

    Standard Kupplungsprobleme

    Hallo ihr lieben

    da mir die Suchfunktion nicht weiterhelfen konnte ich aber auch nicht genau weiß wonach ich suchen muss stelle ich hier eine frage rein.

    Habe das problem wenn meine KR 51/2 N an ist im leerlauf und ich die kupplung ziehe um einen Gang einzulegen und diesen dann auch einlege der direkt drin ist und die schwalbe absäuft. nun meine Frage. woran kann es liegen das trotz gezogener Kupplung sie nicht so funktioniert wie sie funktionieren soll??

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.250

    Standard

    Ist der Fehler neu aufgetreten oder hast Du die Simme vorher noch nicht im Betrieb gehabt?
    Da wird die Kupplung nicht (ausreichend) trennen. Als Erstes kontrolliere, ob Du durch einen stärker gespannten Bowdenzug etwas verbessern kannst. Oder aber ob der Bowdenzug dabei ist, sich an einem Ende aus dem Nippel zu verabschieden.
    Wenn nein, dann kontrolliere, ob durch Verstellen der Druckschraube unter dem kleinen Deckelchen links eine Verbesserung eintritt (siehe im "Best of the Nest..." oder schau in DAS BUCH).
    Wenn das auch nix nützt, dann musst Du ins Eingemachte und den linken Deckel abnehmen.

    Peter
    --
    P.S. ein paar mehr Satzzeichen hätten das Lesen deutlich erleichtert

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    02.03.2013
    Beiträge
    21

    Standard

    Vorab entschuldige ich mich für meine Schreibweise...

    Also hatte sie zuvor noch nicht in Betrieb. Sie stand 4 Jahre unbenutzt in einem Schuppen.
    Werde das mit der Druckschraube gleich mal testen. Muss denn das Teil welches am Getriebe sitzt wo der Bowdenzug dran geht bis Anschlag durchgezogen werden oder muss das nur bis auf eine bestimmte Position gebracht werden?

    Achso... ich habe natürlich den Tank entrostet, Motor gecheckt, Vergaser gereinigt, neuen Benzinhahn eingebaut, neuen Benzinfilter und Benzinschläuche auch. Zudem ist die komplette Elektrik erneuert. Will damit sagen das ich sie nicht aus dem Schuppen geholt habe und angeschmissen habe
    Geändert von Prof (07.03.2013 um 21:00 Uhr) Grund: Doppelpost

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.250

    Standard

    Hast Du auch das Getriebeöl erneuert? Ggf. auch mal mit dünnflüssigem Öl gespült?
    Der Kupplungshebel auf dem Motorblock muss vom Bowdenzug soweit wie möglich gegen den Druck der Kupplungsfeder(n) nach vorne gezogen werden, damit die Kupplung vollständig trennen kann.

    Peter
    --
    Hast Du Deinen Benutzernamen gut gewählt?

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    02.03.2013
    Beiträge
    21

    Standard

    Ja oel ist gewechselt und gespühlt habe ich auch
    Den Namen habe ich bewusst gewählt und wenn jemand meint die band sei rechtsorientiert so sollte er sich ersteinmal mit ihr richtig auseinander setzen und dann wird man feststellen das sie sich klar von extremismus distanzieren.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schalt/Kupplungsprobleme
    Von Connor im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.10.2012, 22:25
  2. Seltsame Kupplungsprobleme
    Von Feuerschwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.08.2012, 08:39
  3. Kupplungsprobleme
    Von RebelzSound im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.08.2011, 12:09
  4. Kupplungsprobleme KR51/1K
    Von Schneider25 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.03.2008, 22:11

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.