+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 35

Thema: Kurbelwelle


  1. #17
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Zitat Zitat von Restaurator
    Zitat Zitat von O-1199
    Passiert das immer, dass die Welle samt Lager aus dem Gehäuse gedrückt wird?
    Hallo 0-1199,

    nein das passiert nicht immer. Das liegt mit den Fertigungstoleranzen der Bauteile. Mann nennt die Art und Weise wie die Teile zusammen passen müssen, "Übergangspassung". Das ist ein Zwischending zwischen Spiel- und Presspassung. Spielpassung bedeutet: das die zusammen gefügten Teile sich bewegen lassen. (Spiel haben). Bei der Presspassung lassen sich die Bauteile nicht mehr bewegen. Z.B. Kurbelzapfen in den Kurbelwangen.

    Bei dem Lösen von Bauteilen die mittels Übergangspassung zusammengefügt sind, löst sich immer das Bauteil zuerst, welches von den Maßen her näher an dem Bereich Spielpassung liegt. In deinem Fall war es der Lagersitz im Geäuse!

    Gruß Peter
    naja... das ist so nicht wirklich korrekt. deine erläuterungen bezüglich der übergangspassung sind zwar ok, dass sich das bauteil löst, welches näher am bereich der spielpassung liegt passen jedoch nicht.

    die passungsmaße für die paarung aluminium-stahl (lager in lagersitz) sind nämlich deutlich kleiner als die paarung stahl-stahl (welle in lager). das liegt insbesondere an dem um etwa 5-fach höheren ausdehnungskoeffizienten von alu gegenüber stahl. entsprechend löst sich im normalfall im KALTEN zustand IMMER zuerst die welle, da es sich im kalten zustand und heilen lagersitzen bei dem sitz der lager um eine presspassung handelt. eine echte presspassung zwischen den bauteilen lagersitz und lager gibt es natürlich nicht, diese ist aber sowieso temperaturabhängig und daher nicht von belang.

    bei motoren mit hoher laufleistung kann es passieren, das sogar bei ungeöffnetem motor das phänomen auftritt, dass die lager auf den wellen bleiben, auch wenn man kalt trennt. die ursache dafür ist dann aber eine unrund laufende kurbelwelle, die die lager belastet und den lagersitz setzen lässt. bestes beispiel für ein völliges versagen in dieser hinsicht sind die lagersitze der mz-hufu-motoren. manche nennen sie auch einwegmotoren.

    fazit: fertigungstoleranzen sind nicht der grund für wellen auf denen lager stecken.

    gruß sirko

  2. #18
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    sorry wenn ich jetzt noch mal was von weiter oben zitiere, aber

    Zitat Zitat von SchwarzerPeter
    Wenn sich nicht vermeiden lässt, dass alles zusammen warm wird, dann kann man nach dem Erhitzen gezielt Kältespray auf das innere Teil sprühen.
    das zeigt, dass du von metallurgie offenbar keine ahnung hast. ein erwärmtes bauteil punktuell sehr schnell abzukühlen ist der sichere tod des bauteils. selbst wenn es nicht sofort reißt wird das material immernoch so geschwächt, dass die chancen nicht schlecht stehen dass es später unter last bricht.
    also, alle die das gelesen haben löschen es bitte ganz schnell wieder aus ihrem speicher..
    ..shift happens

  3. #19
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Sicher ernst, aber sehr schroff.
    Professionell kann ich die Welle leider nicht vermessen, aber ich kann es wie zum Beispiel hier beschrieben versuchen.
    Wenn ich bedenke, dass es resultierend aus einer Schnapsidee ursprünglich ein kleines Hobby werden sollte, hat es mich inzwischen doch ganz schön eingenommen-insbesondere finanziell. Sollte die Schwalbe anfangs was für den Garten zum rumgurken sein (billig im Netz gekauft), investiert man immer mehr Zeit und Geld für sein Goldstück. Und genau da muss ich langsam aufpassen eine Grenze nicht zu überschreiten. Glücklicherweise (mein Portemonnaie aus Zwiebelleder meint dummerweise) hat meine Freundin genausoviel Spaß und ich habe jetzt 2 Schwalben zu unterhalten.
    ich hab bisher auch noch keine einfache möglichkeit gefunden das zu tun
    Ich hoffe du machst dir weiter Gedanken und lässt es uns dann wissen.

    Ich muss jetzt zurück an die Werkbank, mir die Finger schmutzig machen, denn der Lenz steht schon vor der Tür.

  4. #20
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    Zitat Zitat von O-1199
    Sicher ernst, aber sehr schroff.
    das bezog sich aber nur auf meine vorredner


    Zitat Zitat von O-1199
    Professionell kann ich die Welle leider nicht vermessen, aber ich kann es wie zum Beispiel hier beschrieben versuchen..
    da liegt der hund begraben. weil ich es nicht profesionell kann, versuche ich es erst gar nicht, sondern schmeiss sie rauss, wenn ich einen motor mache.
    ich hab nämlich keine lust, das dingen nach 1000 km nochmal aufzumachen.

    Zitat Zitat von O-1199

    Wenn ich bedenke, dass es resultierend aus einer Schnapsidee ursprünglich ein kleines Hobby werden sollte,.
    viele bedenken die suchtgefahr nicht

  5. #21
    Glühbirnenwechsler Avatar von willi_welder
    Registriert seit
    29.06.2009
    Ort
    Simson Außenposten Sydney
    Beiträge
    54

    Standard

    viele köche verderben den brei!!! es ist schon ein richtiger expertenstreit entstanden.

    bevor du lange rumbastelst empfehle ich dir einen abzieher. ich hab jetzt nur kurz bei amazon (!) geguggt, kosten etwa 15 euro.

    ansonsten sei doch ein wenig kreativ und leg das lager auf zwei flachstähle auf und schlag die welle mitm kunststoffhammer raus. willst du das lager wiederverwenden, dürfen die kräfte möglichst nicht über die Wälzkörper geleitet werden. das erwärmen ist normalerweise nur eine montageerleichterung und kein muß. nur leider geht das nicht immer...wenn man nicht gerade eisspray anwenden will

  6. #22
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von willi_welder
    bevor du lange rumbastelst empfehle ich dir einen abzieher. ich hab jetzt nur kurz bei amazon (!) geguggt, kosten etwa 15 euro.
    Nun ja, dann hat er zwar das Lager runter (für 15€+Versand), weiß aber immer noch nicht ob die KW noch zu gebrauchen ist!

    Gruß Peter

  7. #23
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    Zitat Zitat von willi_welder
    willst du das lager wiederverwenden,.......
    na ja.........ob das so das wahre ist.

    wer macht sowas ???? hand hoch und melden

  8. #24
    Flugschüler Avatar von Simsonmichel
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    Ettlingen
    Beiträge
    271

    Standard

    Hallo,

    zum Prüfen des Höhenspiels der Kurbelwelle spannt man die zentriert in eine Drehmaschine und prüft an den Lagersitzen mit zwei Messuhren das Höhenspiel. Hab ich machen lassen und dabei zugeschaut. Das Höhenspiel darf max. 2 Hundertstel Millimeter betragen, dann ist es gut. Das Pleuel darf kein Höhenspiel haben und darf auch nicht nennenswert seitlich kippen. Dann ist die Kurbelwelle noch gut.
    Noch etwas: Ein ausgebautes und schon längere Zeit gelaufenes Lager sollte nicht wiederverwendet werden (speziell die schnell drehenden Kurbelwellenlager).

    Gruss vom Michel

  9. #25
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    du schmeißtda was ducheinander.

    das was an den lagersitzen gemessen wird, ist kein höhenspiel sondern die rundheitstoleranz.
    was am pleuelfuß gemessen wird ist radiale lagerluft. diese ist bei nicht vorgespannten lagerungen immer vorhanden, so auch beim pleuelfußlager. wieviel mikrometer das sind ab ich aber jetzt gerade auswendig nicht parat. diese lagerluft ist auch das einzige verschleißkriterium welches man durch umrechnen in den weg, den das obere pleuelauge beim kippen machen darf, halbwegs selbst messen kann.
    ..shift happens

  10. #26
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Man sollte auch prüfen, ob die beiden Kurbelwangen auf dem Hubzapfen gegeneinander verdreht sind und die Kurbelwelle dadurch einen sogenannten Taumelschlag hat. Das kann man auf einer Meßplatte mit Meßuhr zwischen den Spitzen prüfen, falls man sowas hat.
    Falls nicht, dann baut man die KW einfach ein und betet zu allen Göttern, dass das Teil ordentlich rundläuft und nicht rumeiert und vibriert.
    Radialen Verschleiß am Pleuelfuß kann man mit etwas Erfahrung und etwas Gefühl erkennen, durch wechselseitiges seitliches Kippen des Pleuels am oberen Pleuelauge. Ich meine, bis 1 mm seitliches Kippspiel kann man noch mal einbauen. Über 1,5 mm würde ich nicht mehr einbauen, sondern dann die Kurbelwelle ersetzen.

  11. #27
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von möffi
    du schmeißtda was ducheinander.

    das was an den lagersitzen gemessen wird, ist kein höhenspiel sondern die rundheitstoleranz. .
    Hallo möffi,

    Eine Toleranz ist eine gestatte Maßabweichung vom Sollmaß! Beim Messen wird das tatsächliche Maß ermittelt. (Istmaß) Beim Prüfen wird ermittelt, ob das Bauteil innerhalb der vorgegebenen Toleranz liegt! (hierbei wird nicht gemessen!)

    Wenn man mit einer Messuhr z.B. an der Drehbank, den Rundlauf prüft, heißt das, dass man das abgelesene Messergebnis mit der vorgegebenen Toleranz (Abweichung) vergleicht. Z.B. vorgegebene Rundlaufungenauigkeit ,0,02mm, abgelesener Wert: 0,04mm. Prüfergebnis= Schrott! Messergebnis 0,04mm Rundlaufungenauigkeit.

    Fazit: eine Toleranz kann man nicht Messen, die wird von der Konstruktion vorgegeben. Auch keine "Rundheitstoleranz"

    Gruß Peter

  12. #28
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    @restaurator:
    jaaaaaaa.... mein ich doch mensch.. ist das jetzt die retourkutsche für die lektion mit den vergasern? ;-)
    ..shift happens

  13. #29
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    Oh mann , wie sind wir blos solage ohne Dich ausgekommen :wink:

  14. #30
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von möffi
    @restaurator:
    jaaaaaaa.... mein ich doch mensch.. ist das jetzt die retourkutsche für die lektion mit den vergasern? ;-)
    Hallo möffi,

    natürlich nicht! Da für mich nicht ganz klar war, wie du es gemeint hast, wollte ich nur mal meinen Senf dazugeben.':wink:'

    Gruß Peter

  15. #31
    Glühbirnenwechsler Avatar von willi_welder
    Registriert seit
    29.06.2009
    Ort
    Simson Außenposten Sydney
    Beiträge
    54

    Standard

    vielen dank für die tollen lehrbuchzitate!


    Viel wichtiger ist doch: Hat O-1199 sein Problem lösen können???

  16. #32
    Glühbirnenwechsler Avatar von XJR-Jens
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Pfalzgrafenweiler
    Beiträge
    54

    Standard

    Was kostet eine neue kurbelwelle?
    Was kostet eine stunde Drehbank mit einem der Ahnung hat ??????????????

    8)
    Gruß Jens

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kurbelwelle
    Von trimmi92 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.10.2009, 12:00
  2. Kurbelwelle
    Von Simsonfreak17 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 23.12.2006, 23:38
  3. Kurbelwelle
    Von mig im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.05.2006, 07:11

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.