+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: kurbelwelle ausbauen???


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    48

    Standard

    guten morgen,

    ich bin gerade dabei, meine simmerringe zu wechseln. der linke ist bereits gewechstelt, der andere lässt sich nicht finden (kurbelwellensimmerringe). ich gehe nun davon aus, dass sich der rechte simmerring unter der kurbelwelle unter den sich mitdrehenden kurbelscheiben(?) befindet. ist dem so???? wenn ja, wie wird die kurbelwelle samt kurbelwellenscheibe (?) demontiert?? ich hoffe, zu so später stunde noch antworten zu erhalten...

    schönen gruß,
    paraceto

  2. #2
    Tankentroster Avatar von der-lange
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Osterburg /Altmark
    Beiträge
    157

    Standard

    tach auch.
    soo, mein rat an einen simson/mz-neuling ist immer: kauf eine wartungs-und reparaturanleitung.
    um die simmerringe an der kurbelwelle zu wechseln, muß der motor vollkommen aueinander genommen werden. >da hast du dir was vorgenommen!
    den umfang der notwendigen arbeitsschritte kannst du dir hier: http://www.geocities.com/volkerm1976...-m53/index.htm

    schon mal ansehen.
    (is zwar s50, aber der motor ist technisch genau wie beim star aufgebaut)
    so denn: der lange

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    48

    Standard

    danke für die antwort, aber...

    ...die reparaturanleitung hab ich bereits und das motorgehäuse ist auch schon entzweit. der erste simmerring saß im kurbelwellengehäuse, der zweite soll sich ebenfalls dort befinden. jedoch müsste ich halt, um nachzusehen ob sich dieser tatsächlich dort befindet, die kurbelwelle samt den sich mitdrehenden scheiben (wie heißen diese dinger?) von der gehäusehälfte entfernen, was sich bislang als unmöglich erwiesen hat - die sitzt bzw sitzen nämlich ordentlich fest.
    wie löse ich also die kurbelwelle samt scheiben und sitzt der zweite simmerring tatsächlich an der von mir vermuteten stelle??

    schönen gruß,
    paraceto

  4. #4
    Tankentroster Avatar von der-lange
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Osterburg /Altmark
    Beiträge
    157

    Standard

    also.
    die lagerung und abdichtung der kurbelwelle ist auf beiden seiten grundsätzlich gleich aufgebaut.
    /zu den "fachbegriffen!"
    -das teil,daß in der mitte hin und her "eiert" ist das pleuel.
    -rechts und links vom pleuel befinden sich die sogenannten hubscheiben.

    um an die simmerringe zu gelangen muß die kurbelwelle komplett raus.
    das geht z.b. mit viel wärme und einem gummihammer.

    so denn, der lange

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    48

    Standard

    nochmals danke...

    ...jedoch habe ich die motorhälfte gerade bei ca. 130 grad in den backofen gelegt und ca. 20 minuten "ruhen" lassen - ohne anschließenden erfolg. so sehr der gummihammer auch zum einsatz kam, die kurbelwelle bewegte sich kein stück. muss die motorhälfte einer längeren wärmephase ausgesetzt werden oder einer höheren temperatur??

    schönen gruß,
    paraceto

  6. #6
    Tankentroster Avatar von der-lange
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Osterburg /Altmark
    Beiträge
    157

    Standard

    na ob der backofen dafür geeignet ist, weiß ich nicht.bzw, glaub ich nicht.bis damit das gehäuse/die lagersitze richtig durchgewärmt sind, kann schon eine weile dauern.
    ich hab "früher" immer eine olle kochplatte genommen und den motor draufgelegt.heute nehm ich eine heißluftpistole.das geht auch ganz gut.
    schwierig wird´s wohl erst, wenn ein vorbesitzer die lager mit "bärendreck" eingeklebt hat.dann hilft wohl nur eine stabile mutter auf´s wellenende schrauben, ein kupfer/aludorn und ein großer hammer.
    viel erfolg: der lange

  7. #7
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Oder man besorgt sich richtiges Werkzeug. Gibts bei ebay.

  8. #8
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    ...ich hoffe diese "mitdrehende Scheibe" ist nicht das Polrad ...

  9. #9
    Tankentroster Avatar von der-lange
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Osterburg /Altmark
    Beiträge
    157

    Standard

    @kurt: ich glaub ma, die gehäusespannschrauben lassen sich durch die schwungscheibe,bzw limagrundplatte nicht wirklich so einfach lösen.

    mfg der lange

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    48

    Standard

    so alles klar. da die idee mit dem backofen tatsächlich nicht besonders gut war, habe ich mir nun eine heißluftpistole organisiert.
    nun schlidere mir aber doch bitte noch jemand den genauen ablauf. wie lange sollte ich die pistole aufs lager richten? mit welchem aufwand lässt sich schließlich die welle lösen?
    sollten alle bemühungen mit der pistole erfolglos bleiben: mit welchem spezialwerkzeug lässt sich mein problem lösen.

    gruß,
    paraceto

  11. #11
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    48

    Standard

    ...und noch`n paar fragen...

    ...müssen die hubscheiben samt pleuel zuvor demontiert werden? vielleicht lässt sich die welle ja desshalb nicht lösen. wenn sie zuerst gelöst werden müssen: wie soll ich´s angehen? ich sehe weder verschraubungen noch sonst etwas!

    gruß,
    paraceto

  12. #12
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    48

    Standard

    na endlich, die kurbelwelle ist geschafft. anstelle des gummihammers musste ein schlosserhammer her, statt der heißluftpistole kam `ne olle herdplatte zum einsatz. wie auch immer, dat ding is´ draußen.
    jedoch konnte ich bislang leider noch nicht an diesen verflixten simmerring gelangen, da dieser ja quasi zwischen der rechten hubscheibe und dem kugellager festsitz. wie löse ich jenes kugellager???

    schönen gruß,
    paraceto

  13. #13
    Tankentroster Avatar von der-lange
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Osterburg /Altmark
    Beiträge
    157

    Standard

    na siehte. um das lager runter zu bekommen,bräuchtest du einen klauen-abzieher.hier kommt dir die anordnung des simmerrings sogar noch "entgegen".der lässt sich ohne großen aufwand so verformen,das der abzieher schön hinters lager greifen kann.

    /achso: die kurbelwelle selbst wirst du zu hause am schraubstock nicht ohne weiteres zerlegen können. die ist mit mehreren tonnen druck verpresst.

    der lange

  14. #14
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    48

    Standard

    bitte nicht schon wieder so`n verdammtes spezialwerkzeug! gibt es da keinen anderen lösungsweg???

    gruß,
    paraceto

  15. #15
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Du künntest ne Flex nehmen.

    Das auseinander bauen der Kurbelwelle hätte zu Hause ohnehin keinen Sinn, da mann die auswuchten muss, wenn man sie wieder zusammen puzzelt. Also entweder so wie sie ist wieder einbauen oder ne neue nehmen.

  16. #16
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    48

    Standard

    naja, die kurbelwelle will ich ja auch weiterhin benutzen. allerdings gehört der besagte simmerring, welcher nunmal zwischen hubscheibe und kugellager sitzt, gewechselt. ich möchte also ausschließlich das kugellager abziehen, um den simmerring freizulegen.

    gruß, paraceto

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kurbelwelle ausbauen??
    Von Simson_S_50_B im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.07.2006, 17:26

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.