+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 24 von 24

Thema: Kurbelwelle geht nicht ab


  1. #17
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    10

    Standard

    Das mit dem Kugeln rausmachen hab ich mir auch schon überlegt. Das geht aber nicht. Der Durchmesser der Kugeln ist leider größer als der Abstand zwischen Innen - und Außenring des Lagers (Eig bei fast allen Lagern so) Ansonsten wäre das wirklich die einfachste Methode.

    Gruß, Johnny

  2. #18
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Oh mann , wie morde ich nen Gehäuse , .................
    Erwärme das Gehäuse auf ca. 100 Grad , dann bekommst Du das Lager inc . der Kurbelwelle herraus und das Gehäuse bleibt heil .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  3. #19
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Das geht aber nicht. Der Durchmesser der Kugeln ist leider größer als der Abstand zwischen Innen - und Außenring des Lagers
    Natürlich geht das. Alle Kugeln auf eine Seite, dann kannst Du die Welle samt innerem Lagerring rausnehmen. Was meinst Du, wie die Lager montiert werden?

    Wäre ne Lösung wenn Du die Kugeln alle auf eine Seite kriegst, sprich den Käfig entfernen kannst.

  4. #20
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Also wenn ich mir das Bild so anschaue....

    Da sind die Kugeln doch schon fast alle auf einer Seite. Wie hast Du denn den Käfig rausgekriegt?

    Je denn... Kugeln auf eine Seite bringen, Kurbelwelle raus und mit ner passenden Nuss (und Erwärmung des Gehäuses) die äussere Lagerschale austreiben.

    Viel Erfolg

    Theo

  5. #21
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    Oh mann , wie morde ich nen Gehäuse , .................
    Erwärme das Gehäuse auf ca. 100 Grad , dann bekommst Du das Lager inc . der Kurbelwelle herraus und das Gehäuse bleibt heil .
    mfg
    ich glaube das ist schon gestorben und wenn nicht, abwarten, wenn da so weitergeht...

  6. #22
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Der Motor ist schon tot. mausetot. Übrigens nimmt man wenn dann zum erhitzen ne Lötlaämpe/Gasbrenner. Der Heißluftföhn wird da nicht viel bringen.
    Das Geistige kommt hier zu kurz!

  7. #23
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Wenn du das Motorengehäuse ohne Abzieher getrennt hast, dann haste wahrscheinlich am falschen Ende gespart und es sind nun vielleicht die beiden Gehäusehälften verzogen. Leg die Gehäusehälften, wenn die Kurbelwelle dann draußen ist, mal zusammen, ob die nicht schon aufeinander kippeln. Dann ab damit in die Tonne oder zum Schrotthändler.
    Die Kurbelwelle läuft nach der Aktion bestimmt auch nicht mehr rund und hat vielleicht nun einen Taumelschlag, weil die Kurbelwangen durch das Hebeln einseitig minimal auseinandergebogen wurden.
    Prüf das mit einer Meßuhr und einem Zentrierständer auf der Meßplatte nach oder bau vielleicht besser gleich eine neue Kurbelwelle ein, dann hast du hinterher jedenfalls von dort her keine Vibrationen an Motor und Rahmen und die Unterhose bleibt trocken.

    Besorg dir zum Ausdrücken der Kurbelwelle die Motorspaltvorrichtung. Vielleicht bei Ebay oder irgendwo ausleihen oder mit dem Gehäuse zur Werkstatt marschieren.
    Kannst auch einen Hohldorn aus einem passenden Rohr bauen. Da das Lager eh im Arsch ist, kannst du dafür wohl jedes Rohr verwenden, das irgendwie über den Kurbelwellenzapfen passt. Das Gehäuse vorher erwärmen!
    Das Lager dann mit einem Dreiarmabzieher von der Kurbelwelle ziehen.

  8. #24
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    10

    Standard

    So Leute das mit dem Rohr hat geklappt. Das Ding ist draußen. Ich denk ich werde vorsichtshalber eine neue Kurbelwelle kaufen.

    Die Motorhälften haben keinen Schaden genommen. Liegen beide plan auf und auch die Dichtflächen sind okay denk ich. Alles Andere sehn wir dann, wenn der Motor fertig ist.

    Danke für die Hilfe.

    Gruß, Johnny

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe springt einfach nicht an: Zündung/Kurbelwelle?
    Von Icemaker im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.05.2008, 15:54
  2. Kurbelwelle will nicht in die Lager
    Von Galli im Forum Technik und Simson
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 12.01.2005, 15:17

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.