+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 24

Thema: Kurbelwelle geht nicht ab


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    10

    Standard Kurbelwelle geht nicht ab

    Hi Leute,

    habe folgendes Problem:
    Seit dem trennen der Motorhälften steckt die Kürbelwelle samt Simmerring und Kugellager in der linken Motorhälfte fest. Ich bekomme sie aufs Verrecken nicht raus und hab ehrlich gesagt Angst da zu große Gewalt anzuwenden. Hab schon versucht das Gehäuse mit nem Heißluftföhn zu erwärmen und das ganze dann rauszuklopfen ging aber nicht.

    Bei den anderen Lagern habe ich immer eine passende Nuss als Hohldurchschlag genommen. Das kommt hier leider nicht in frage, weil die Welle ja im Weg ist :(
    Habt ihr ne Idee wie ich das das ganze Ding abbkomme ohne die Welle abzusägen und ne neue zu kaufen.

    Das Kugellager ist übrigens total Schrott und der Innenring wackelt ziemlich.

    Hab nochmal 2 Bilder davon Hochgeladen:

    http://img32.imageshack.us/gal.php?g=motor1u.jpg

    Bin für jede Antwort dankbar

    Gruß, Johnny

  2. #2
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ich hätte ja einen Motorspalter benutzt , nun solltest Du ein Passrohr als Ausdrück oder Ausschlagwerkzeug benutzen.
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Hi,

    wie wäres mit einem kurbelwellenausdrücker bzw. Kurbelwelleneinzieher?

    Wie wäre es mit Gehäuse erwärmen und mit entsprechenden Werkzeug rausdrücken?

    MfG

    Tobias

  4. #4
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Der Kurbelwellenausdrücker geht nur auf der anderen Gehäusehälfte :wink:
    Immer schön den Auspuff freihalten

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    Der Kurbelwellenausdrücker geht nur auf der anderen Gehäusehälfte :wink:
    Hast ja recht, Asche auf mein Haupt.

    Wieso bleibt denn die Welle gerade auf der Seite hängen? Das hatte ich auch noch nie.

    MfG

    Tobias

  6. #6
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ohne Motorspalter auseinander gebastelt , nu möchte ich aber auch mal die Dichtflächen sehen .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    10

    Standard

    Guten Abend zusammen,

    danke für die Antworten. Das mit dem Passrohr scheint mir noch die einfachste Lösung zu sein. Wo bekomme ich sowas her? Habe im baumarkt geschaut da ist liegt das Maximum bei 35 mm ich brauche aber ca 45mm

    Wegen der Dichtfächen braucht ihr euch keine Sorgen machen. Die sehen noch gut aus..

    Gruß, Johnny

  8. #8
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Das ist die rechte Gehäusehälfte.

    Ich nehme an, Du hast keinen Ratschenkasten mit 3/4 oder Zollantrieb? Da würden die Nüsse über die Kurbelwelle passen.

  9. #9
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Nö , da ist der Konus , da würde ich nicht so draufrümprügeln.
    Aber Ihr macht das schon
    Immer schön den Auspuff freihalten

  10. #10
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Klar ist da der Konus. Aber dann kann man ein kleineres Rohr auf die Nuss setzen.

  11. #11
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    wenn das kurbelwellenlager schon so stark beschädigt ist, wie du sagst, ist die kurbelwelle mindestens regenerierungsbedürftig, da das untere nadellager schaden genommen haben könnte. in diesem fall würde ich sowieso eine neue welle verbauen und im einfachsten fall die kurbelwelle da rausschlagen, nachdem du das gehäuse etwa auf 100°C erwärmt hast. die welle würde ich dann dem heiligen müllmann anvertrauen. das liegt aber nur daran, dass ich zu kurze zeit im osten gelebt habe und mich von der wegwerfgesellschaft hab anstecken lassen.

    die kurbelwellenrettungsaktion wäre jetzt: entweder jetzt einen motorspalter draufsetzen und diesen als ausdrückvorrichtung missbrauchen oder aber (nachdem du ja offensichtlich keinen besitzt) einen langen hohldorn zu benutzen, der zwar auf dem lagerring aufligt, nicht aber auf der kurbelwelle. ein rohr von einem fahrradsattel kann man dazu verwenden.

    ansonsten bleibt nur zu sagen: hör auf zu pfuschen johnny

  12. #12
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Da das Lager ja hin ist, wird er schon ein Rohr verwenden müssen, das auf den äusseren Lagerring geht.

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Hi,

    Gehäuse warm machen, Rohr auf äusseren Lagerring ansetzen, Lager samt Kurbelwelle rausdrücken.

    Lager mit 3-Arm-Abzieher von der Kurbelwelle runteroperieren.

    Wenn es noch eine DDR-Welle ist, kann man diese auch regenerieren lassen. Kostenpunkt um die 30eur.

    MfG

    Tobias

  14. #14
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    10

    Standard

    Alles klar ich versuche erst mal das mit dem Rohr. Wenn das nicht funktioniert, muss die Welle halt dran glauben. Dann macht die wenigstens für die nächste Zeit keine Probleme.

    Danke nochmal für die Antworten. Ich sag bescheid wie die ganze Sache ausgegangen ist.

    Gruß, Johnny

  15. #15
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.02.2008
    Ort
    Olfen
    Beiträge
    29

    Standard

    Ich weiß jetzt nicht, ob ich totalen Schwachsinn schreibe oder nicht...

    Kann er vielleicht das Lager "zerlegen", also mit einer Zange oder so den Ring, der die Kugeln des Kugellagers in der Rille hält kaputtmachen? So dass die Kugeln aus dem Kugellager fallen.
    Dann hätte er den Außenring des Kugellagers noch im Gehäuse sitzen und könnte ihn vorsichtig rausschlagen.
    Der Lagerinnenring, der noch auf der Kurbelwelle sitzt, könnte vielleicht mit einem Lötkolben oder so erwärmt werden und dann von der Kurbelwelle gezogen werden.

    Ich wünsche eine gute Nacht! :wink:

  16. #16
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Kökichan
    Ich weiß jetzt nicht, ob ich totalen Schwachsinn schreibe oder nicht...

    Kann er vielleicht das Lager "zerlegen", also mit einer Zange oder so den Ring, der die Kugeln des Kugellagers in der Rille hält kaputtmachen? So dass die Kugeln aus dem Kugellager fallen
    Sag mal, was hast du für Zangen? Und getreu dem Motto: Wer keine Arbeit hat, der macht sich welche? Erwärmung und Abzieher sind da schon sinnvoller!

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe springt einfach nicht an: Zündung/Kurbelwelle?
    Von Icemaker im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.05.2008, 15:54
  2. Kurbelwelle will nicht in die Lager
    Von Galli im Forum Technik und Simson
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 12.01.2005, 15:17

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.