+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 30 von 30

Thema: Kurbelwelle will nicht in die Lager


  1. #17
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Der Simmerring wird erst nach dem Anwärmen, aber noch vor der Montage der rechten Gehäusehälfte montiert.

  2. #18
    Kettenblattschleifer Avatar von Galli
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    543

    Standard

    so, jetzt die nächste zwischenstandsmeldung:
    der motor ist wieder auseinander. die lager und simmerringe habe ich gegen neue getauscht. die lager hatten ein käfig aus plastik (!), der beim warm machen ntürlich sofort blasen geschlagen hat. bei den simmerringen war ich mir auch nicht sicher, aber ich habe sie vorsichtshalber gewechselt, da ich keine lust habe den motor dann nochmal auseinanderzunehmen falls sie doch kaputt wären.
    nachdem ich das getan habe bin ich schon wieder bei dem problem das in der überschrift steht.
    ich habe meine alte kurbelwelle heiß gemacht (ich habe mir fast die finger verbrannt, obwohl ich arbeitshanschuhe aus wildleder auf hatte) und in den innenring des lagers gesteckt. das ging auch gut, bloß will die neue kw nicht in den heißen lagerring. die sache habe ich mehrmals wiederholt, ohne erfolg.

    naja mal sehen, ob ich das teil nicht doch wegschaffe.


    so denn, Galli

  3. #19
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard


    Oh man!
    Du sollst ja auch nicht die Kurbelwelle heiß machen. Das ist doch klar, daß die sich da ausdehnt und dann nicht mehr in das Lager passen kann. Im Gegenteil. Die Kurbelwelle muß vorher ins Gefrierfach, damit der Zapfen kleiner wird. Die rutscht dann wie von alleine in den mit Heizpilz angewärmten Innenring des linken KW-Lagers.

  4. #20
    Flugschüler Avatar von Master_Pille
    Registriert seit
    26.04.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    465

    Standard

    Pack die ganze Motorhälfte in nen ofen, das flutscht.
    Wenn das Lager drin is wieder ganze motorhälfte in den ofen, wieder raus aus´m ofen, schnell simmerring rein, kurbelwelle (vorher 30 min ins tiefkühlfach) reinflutschen lassen, und gut is.

  5. #21
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Man kann aber zur Schonung der Nerven bestimmter Mitmenschen (Frauen), auf den einsatz des Backofens verzichten und ein oder zwei Heißluftpistolen benutzen

    MfG Kurt

  6. #22
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    ... man kann sich auch ein Loch ins Knie bohren und saure Milch hineingießen

  7. #23
    Kettenblattschleifer Avatar von Galli
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    543

    Standard

    ich habe geschrieben das ich meine ALTE kurbelwelle warm gemacht habe!
    das ich die neue nicht warm nachen darf ist mir duch klar, soooo dumm bin ich nun auch nicht! die ALTE Kurbelwelle habe ich sozusagen zum heizpilz umfunktioniert um den innenring des lagers zu erhitzen!

    @ Kurt: genau so mach ich dass!

  8. #24
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Sorry !

  9. #25

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    9

    Standard

    Das klingt ja richtig schwierig bei euch! Also die Kurbelwelle hatte ich selber noch nie draußen, aber ich habe beruflich öfter mit was Lagern zu tun. Also das die Kw da nicht von alleine reingeht ist schon mal gut, darf sie nämlich nicht, sonst würde sich die Welle im Lager drehen und das Lager selbst wäre außer funktion. Genauso darf das Lager eigentlich auch nicht so ganz von alleine in den Motordeckel fallen, das ist eigentlich ne Übermaßpassung, dass heißt die Bohrung wo das Lager reinkommt ist minimal kleiner als das Lager, es wird dann also eingepresst. Genauso ist es zw kw und Lager. Der sinn besteht halt darin, dass sich das Lager in sich dreht und nicht die welle im lager oder das lager im motordeckel. Um das ganze jetzt zusammen zu bekommen würde ich versuchen ob du da irgendwie mit ner schraubzwinge pressen kannst oder ganz vorsichtig mit nem Gummihammer nachhelfen. Wie gesagt, ich habe die Lager an der simson selbst noch nicht gewechselt, kann daher nur für lager im allgemeinen sprechen. viel erfolg

  10. #26
    Zündkerzenwechsler Avatar von ruediger
    Registriert seit
    09.10.2003
    Ort
    Euskirchen
    Beiträge
    41

    Standard

    Weshalb gibt es soviele unterschiedliche Methoden einen Motor zusammenzusetzen?
    Ich habe meinen in den letzten Tagen entsprechend der Simson-Reperaturanleitung zusammengesetzt und es hat super geklappt:

    Nachdem die Wellen inkl. Lager in der linken Gehäusehälfte montiert waren habe ich die Lager für die rechte Seite auf der Herdplatte auf ca. 180 Grad erhitzt. Diese fielen dann mehr oder weniger von "alleine" in ihre Sollposition. Danach wurde die rechte Gehäusehälfte auf Temperatur gebracht und aufgesetzt und mittels der Schrauben angezogen.

    Nachdem alles abgekühlt war habe ich dann die Simmerringe montiert.

    Ruediger

  11. #27
    Kettenblattschleifer Avatar von Galli
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    543

    Standard

    schön ruediger, das bei dir alles geklappt hat. ich habe mir das am anfang ja auch so gedacht! ach mit´n bissl warm machen und klappt das schon, zumal ich die ganze sache ja nicht zum ersten mal mache. jedoch flutschte meine alte KW einfach so in die lager, die mussen nichtmal warm gemacht werden. und mit der alten KW (die auch die originale war) bin ich immerhin 30000 km gefahren, bis ich meinen kolben+Zylinder wechseln musse, weil ich nen leichten kolbenfresser hatte. nun ja und nu hab´sch die scheiße. morgen bring ich den motor zum simsonfritzen und der soll mit die kubelwelle einbauen und die motorhälften zusammenfügen. den rest mach ich dann wieder selber.

    so denn!

    Galli

  12. #28
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    @Luebi zur Info: Die Passung des Lagersitzes heißt nicht Übermaßpassung, sondern Übergangspassung.

    Wenn der Kurbelwellenzapfen im Lagerinnenring schon klappert oder sich problemlos hin- und herschieben lassen, dann ist das aufgrund Verschleißes bereits eine Spielpassung und sehr schlecht. Würde ich so nicht unbedingt wieder einbauen wollen.

    @Galli: Wo wohnst du denn?
    Vielleicht wohnt ja einer der Experten hier in deiner Nähe, der dir helfen kann.

  13. #29
    Kettenblattschleifer Avatar von Galli
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    543

    Standard

    ich wohne ca 40 km östlich von leipzig! naja ich hab den motor jetzt ner simsonwerkstatt in die hand gedrückt, in der ich auch die ganzen neuteile gekauft habe. die bauen mir jetzt die kurbelwelle ein und fügen den motor zusammen. den rest mach ich wieder selber.

  14. #30
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Gute Entscheidung, bevor sonst vielleicht irgend was verbogen oder kaputt gegangen wäre. So kannst du nun halbwegs sicher sein, daß hinterher wenigstens auch alles funktioniert, wie es soll.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Lager Kurbelwelle
    Von schangri im Forum Technik und Simson
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.08.2008, 19:48
  2. Lager auf Kurbelwelle
    Von hanswurstbiken im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.09.2006, 21:22
  3. Lager auf Kurbelwelle
    Von hanswurstbiken im Forum Technik und Simson
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.09.2006, 22:06

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.