+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Kurbelwellendichtringe defekt?


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von Öns
    Registriert seit
    01.07.2007
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    35

    Standard Kurbelwellendichtringe defekt?

    Moin.

    Meine Frage:
    Wie kann ich beim M53/1 testen ob bei mir ein Kurbelwellendichtring nicht mehr 100%ig abdichtet?
    Ist starker Auspuffqualm ein Muss dafür?

    Mein eigentliches Problem ist, dass mein Motor keine Leistung mehr annimmt und zwar so stark, dass ich sie mit Vollgas zwar ankriege und sie läuft, losfahren aber unmöglich ist.
    Ich habe eine lange Liste an möglichen Fehlerquellen abgearbeitet.
    - Vergaser gereinigt/ Düsen gesäubert/ Schwimmerstand geprüft
    - Kraftstoffhahn überprüft -> Sprit läuft super raus
    - Unterbrecher gewechselt/ Zündung neu eingestellt -> guter Zündfunke vorhanden
    - Auspuff gereinigt
    - Luftfilter gereinigt/ beim rausnehmen keine Leistungsveränderung
    - Nebenluft zieht sie mein ich auch nicht
    - Kolbenringe neu

    Jetzt bleiben meiner Meinung nach 2 Punkte:
    - Kurbelwellendichtringe defekt
    - Zylinder/Kolben abgenutzt

    Mir ist aufgefallen, dass der Kolben Brandspuren unterhalb der Kolbenringe aufweist.
    Ich konnte mit der Suche aber nicht eindeutig klären worauf das hindeutet.
    Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

    LG, Marian.

  2. #2
    Tankentroster Avatar von N_DICKS
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    Geldern
    Beiträge
    217

    Standard

    Hallo. Du hast ja zwei Kurbelwellendichtringe. Der eine dichtet zum Getriebeöl hin ab, wenn der defekt ist raucht es meißt sehr stark! Der Andere dichtet in Richtung Polrad ab, wenn der hinüber ist zieht sie dort Luft ins Kurbelgehäuse und drückt Gemisch raus.
    Zu den Kolbenringen... wenn die Kolbenringe verschlissen, noch nicht eingefahren oder durch Ölkohle festgebrannt sind kommt es zu diesen "Brandspuren". Wie verschlissen dein Zylinder ist kann man so natürlich nicht so einfach sagen. Als Anhaltspunkt kannst du ja den Kolbenringstoß mit den neuen Kolbenringen messen.
    Evt. bist du auch durch die Eingriffe in die ganzen wichtigen Teilsysteme wie Vergaser, Zündung, Kolbenringe ect...einfach noch weit entfernt von den richtigen Einstellungen. Lg.

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.09.2006
    Beiträge
    60

    Standard

    hi,

    die ganze sache mit den dichtringen ist in 2 stunden arbeit gemacht. ich hatte letztes jahr das gleiche prob, aber mit dem dichtring auf der lima-seite. dann hab ich mir die mühe gemacht und gleich alle 4 ringe gewechselt... da nimmste die guten, die halten wieder 10+ jahre

    hans

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Ich staune !
    Motor ausbauen, spalten, Lager und Dichtringe wechseln, zusammensetzen und wieder einbauen in 2 Stunden.
    Das ist "boxengassenverdächtig"

    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  5. #5
    Glühbirnenwechsler Avatar von Öns
    Registriert seit
    01.07.2007
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    35

    Standard

    Ja mir war auch so dass das nur bei der 2er SChwalbe so leicht geht mit dem wechseln...

    Das Kolbenringmaß war noch in Ordnung. Nur beim Ausbau ist mir einer gebrochen, da hab ich gleich beide gewechselt. Eingefahren sollten sie gewesen sein. Ich hab vor 2 Jahren den Motor überholen lassen, deswegen sollten eigentlich auch die Dichtringe noch in Ordnung sein.

    Eingestellt war sie auch super. Ich war auf ner Tour und gerade in Nordfrankreich...

    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe kommt also nur der auf der Lina Seite in Betracht. Wenn da dann Luft ins Kurbelgehäuse gedrückt wird sinkt dann die Leistung, da nicht mehr genug Gemisch reinkommt... richtig?

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.09.2006
    Beiträge
    60

    Standard

    Zitat Zitat von Öns Beitrag anzeigen
    Ja mir war auch so dass das nur bei der 2er SChwalbe so leicht geht mit dem wechseln...

    Das Kolbenringmaß war noch in Ordnung. Nur beim Ausbau ist mir einer gebrochen, da hab ich gleich beide gewechselt. Eingefahren sollten sie gewesen sein. Ich hab vor 2 Jahren den Motor überholen lassen, deswegen sollten eigentlich auch die Dichtringe noch in Ordnung sein.

    Eingestellt war sie auch super. Ich war auf ner Tour und gerade in Nordfrankreich...

    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe kommt also nur der auf der Lina Seite in Betracht. Wenn da dann Luft ins Kurbelgehäuse gedrückt wird sinkt dann die Leistung, da nicht mehr genug Gemisch reinkommt... richtig?
    schasbad! richtig, das war der neue motor.
    seis drum, wie du sagst, hast du das machen lassen. ja, auf der lima-seite würde er luft ziehen. bei mir hat er nur noch im standgas getuckert....
    aber qualmen würde er nicht, das wäre dann die andere seite.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.12.2010, 19:55
  2. ELBA defekt?
    Von Kölner im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.06.2008, 10:51
  3. Schaltung Defekt!
    Von paddy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.09.2006, 20:42

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.