+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Kurbelwellenlager und Dichtring am M541 links


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von goes
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    37

    Standard Kurbelwellenlager und Dichtring am M541 links

    Hallo schwalbennest,
    ich habe nach langer Zeit meine KR51/2E wieder aktiviert, und bin, als ich die Distanzscheibe an der Schaltwalze getauscht habe, über einen seltsamen Umstand gestolpert.

    Auf der linken Kurbelwellenseite sitzt der Dichtring sehr tief "drin". Ich bin mir ziemlich sicher, dass dahinter ein Lager verbaut ist, wie es sich gehört. Wenn ich mit einer großen Nuss versuche, den Ring weiter rein zu drücken, ist definitiv fester Widerstand da. Nach kurzer Recherche und einigen Bildern von der linken Motorhälfte stellte ich auch fest, dass die Bohrung für das Lager deutlich größer ist als die für den Dichtring, würde also das Lager fehlen, müsste man ihn definitiv rein schieben können.

    Für mich ergibt das nur eine mögliche Sclhussfolgerung, nämlich dass ich einen weniger dicken Dichtring verbaut habe, als original vorgesehen ist.
    Ich habe weder Fotos vom getrennten Motor (das ist drei Jahre her) noch differenzierte Erinnerung an den Vorgang.
    Schlussendlich meine Frage: Kann es sein, dass ich vergessen habe, ein Kurbelwellenlager einzubauen?!

    Im Anhang findet ihr ein Foto von der Situation.
    Beste Grüße, goes
    Angehängte Grafiken
    KR51/2E, Bj. 1983

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    Das sieht fast so aus, als ob du das Lager vergessen hast.
    Hier auf dem Bild sieht man das Lager im Hintergrund





    Gruß
    Frank
    Geändert von Harzer (30.04.2015 um 16:04 Uhr) Grund: Bild eingefügt

  3. #3
    Zündkerzenwechsler Avatar von goes
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    37

    Standard

    Ich kann es mir eigentlich kaum vorstellen, dass mir so ein Fehler unterläuft. Aber gut, die offensichtlichsten Arbeiten vergisst man gern...

    Kann es sein, dass das Lager in seinem Sitz etwas nach innen gewandert ist? Oder ist dafür zu wenig Spiel da?
    KR51/2E, Bj. 1983

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.818

    Standard

    Zum Ersten kann das Lager nicht nach innen - da ist die Schwungscheibe der Kurbelwelle.
    Zum Anderen kann das Lager nicht verrutschen - denn es wird ja mit Kalt+Warm auf seinen Sitz geschrumpft.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Der Dichtringsitz ist breiter als der Dichtring. Da muss man drauf aufpassen das der Ring bündig mit der vorderen Kante abschließt und nicht hinten am Lager anliegt. Das passiert schnell wenn man beim Einbau nicht aufpasst. Hol den Ring raus und baue einen neuen ein. Ich empfehle den Ring mit Dichtmittel einzugeben damit er an Ort und Stelle bleibt und nicht wie oben auf dem Bild rausrutscht.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  6. #6
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Seh ich genauo. Das Lager wird drin sein. Es ist eigentlich ein Ding der UNmöglichkeit, den Motor zusammenzusetzen, während die Kurbelwelle rumwackelt wie ein Lämmerschwanz.
    Wellendichtring raus, den Sitz entfetten und einen neuen rein. Der neue muss minimal tiefer als der Sitz, da genau dieser Wellendichtringsitz eine Fase hat. Der Wellendichtring soll dort sitzen, wo die Fase endet, also ca 0,5-1mm tiefer als bündig. Setzt man ihn zu wenig weit rein, kann das enden wie im zweiten geposteten Foto.
    Sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    Gerade mal genauer angeschaut, es sind 11mm bis zum Lagerinnenring, den Wellendichtring kannst du auch noch weiter in den Kugelkäfig einschlagen.



    Gruß
    Frank

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Dichtring Auspuff
    Von Kradfahrer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.11.2010, 10:27
  2. wie dichtring entfernen?
    Von schwalbenpunk im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.05.2008, 21:49
  3. Dichtring an Hohlschaltwelle M53/2
    Von Fabimoped im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.08.2007, 00:16
  4. dichtring sr50
    Von Simson-Fan-Leo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.11.2006, 19:02

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.