+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Kurbelwellenlager gehen extrem leicht auf KW!


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    09.07.2003
    Beiträge
    359

    Standard

    hallo,

    in der überschrift steht es ja schon.
    ich kann die lager auf die welle schieben ohne irgendwas zu erhitzen bzw. tiefzukühlen.
    inwiefern ist das nachteilig oder "zieht" sich das beim laufenden und daher warmen motor wieder hin?
    rede übrigens von neuen skf lagern und nicht diesen pseudo-lagern von dkf.

    dank vorab,

    alexander

  2. #2
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Das hatte ich beim Überholen meines Spatzmotors auch. Mir wurde dazu geraten, die Kurbelwelle nicht einzubauen. Ich hab´s auch nicht gemacht. Benutz mal die Suche, irgendwo wirst Du den Thread bestimmt wiederfinden!

  3. #3
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Würde ich so auch nicht mehr einbauen, wenn die Kurbelwelle schon in ihren Lagersitzen rutscht oder gar klappert.

  4. #4
    Tankentroster Avatar von Zuendaussetzer
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    142

    Standard

    Hallo,

    du solltest die Kurbelwelle nicht einbauen !!!
    Die Lagersitze der Kurbelwelle sollten ein übermaß von ca. 0,01 bis 0,02 mm haben.
    Da sich Ringe bei erwärmung mehr ausdehnen als Wellen, wird das Spiel zwischen Lager und Welle bei Laufendem Motor noch größer, was zur folge hat das sich der Lagersitz noch mehr abnutzt und du nicht mehr lange freude an deiner Kurbelwelle haben wirst.
    Wenn es sich um eine neue Kurbelwelle handelt soltest du sie umtauschen.

    mfg

    Zündaussetzer

  5. #5
    Flugschüler
    Registriert seit
    16.04.2004
    Beiträge
    321

    Standard

    So darfst du die Kurbelwelle auf keinen Fall einbauen.
    Als "Schnelllösung" kannst du auch auf der Kurbelwelle dort, wo die Lager sitzen, mit einem Körner laute kleine Punkte einschlagen, dadurch sitzt das Lager dann wieder fest. Zusätzlich kannst du noch von Loctite einen Spezialkleber drauf machen(Nennt sich Kleber Nabe-Welle), kostet aber auch 30 Euro.

    Die saubere Lösung ist aber 'ne neue Kurbelwelle.

    ciao

  6. #6
    Tankentroster Avatar von Zuendaussetzer
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    142

    Standard

    Original von nachbrenner:
    Als "Schnelllösung" kannst du auch auf der Kurbelwelle dort, wo die Lager sitzen, mit einem Körner laute kleine Punkte einschlagen, dadurch sitzt das Lager dann wieder fest. Zusätzlich kannst du noch von Loctite einen Spezialkleber drauf machen(Nennt sich Kleber Nabe-Welle), kostet aber auch 30 Euro
    Hallo

    mit einem Körner kleine Punkte einschlagen ist auch keine "Schnelllösung" für so ein hoch beanspruchtes teil wie eine Kurbelwelle, ausserdem ist mir kein Kleber bekannt der die hohen Temperaturen in einem Motor übersteht.
    In diesem Fall heißt "Schnelllösung" schnell wieder kaputt.
    Die einzige wirkliche Lösung ist eine neue Kurbelwelle !!!!

    mfg Zuendaussetzer

  7. #7
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Weder Kleber noch Körnerschläge sind eine saubere Lösung, da schliesse ich mich meinem Vorredner an. Das ist schlicht und ergreifend der gröbste Pfusch den es gibt. Eigentlich sollte so ein Posting direkt gelöscht werden, sonst verbreitet sich so ein Käse immer weiter...

    Es geht nämlich, wie schon gesagt, darum dass die Kurbelwelle drehzahlmässig sehr hoch beansprucht ist. Man kann das wohl bei Wellen, die langsam drehen machen, aber bei sowas? Keine Chance!

  8. #8
    Flugschüler
    Registriert seit
    09.07.2003
    Beiträge
    359

    Standard

    gut, muss ich mir dann eine neue bestellen oder hat jemand von euch ev. eine ordentliche kw aus nem ersatzteilspender rumliegen?
    desweiteren: soll ich beim zusammenbau des motors wieder diese papierdichtungen zw. machen oder die teile ohne dichtungen, dafür aber mit curil oder hylomar bestreichen und zusammenbauen?

    alexander

  9. #9
    Tankentroster Avatar von Zuendaussetzer
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    142

    Standard

    Hallo

    Die Papierdichtung muss dazwischen, da sonst das Maß des Gehäuses kleiner ist als das der Wellen.
    Ausserdem gleicht die Papierdichtung besser unebenheiten der Gehäusehälften aus. zusätzlich solltest du die hälften dünn mit Dichtmasse einschmieren.

    mfg Zuendaussetzer

  10. #10
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ja, genau so wird das gemacht.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kurbelwellenlager
    Von Schoberus im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.03.2011, 14:51
  2. Kurbelwellenlager
    Von Flugschwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.08.2004, 21:27

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.