+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 57

Thema: kurze frage zu Katzenaugen


  1. #1
    Flugschüler Avatar von vogelfänger
    Registriert seit
    24.08.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    419

    Standard kurze frage zu Katzenaugen

    Hallo Leute,

    habe einen MKH/F ( das F steht für Fahradbetrieb ) und möchte den für den Mopedbetrieb umbauen, soll also ein MKH/M1 oder 2 werden. Sollte ja kein akt sein. Möchte jetzt nur wissen wie groß die Reflektoren am hänger waren, finde nämlich nur welche mit dem Durchmesser 5,5cm. Großes Rücklicht verbauen, neues Kabel verlegen und vertig, denke ich.
    Geändert von vogelfänger (07.06.2012 um 20:22 Uhr)

  2. #2
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Da gibts hier verschiedene Meinungen. So einfach ist das nicht, da der Fahrradhänger, wie der Name schon sagt, an ein Fahrrad gehört und nicht an ein Moped. Prinzipell gibt es die Klasse "Mopedanhänger" heute nicht mehr, so dass meiner Meinung nach kein Prüfer dir die Zulassung als Mopedanhänger heute ausstellen könnte.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Und wenn man an den Farradanhänger die Mx-Beleuchtung nachrüstet, dann unterscheidet ihn außer dem Typenschild nichts mehr von einem Mx und man kann ihn, meiner Meinung nach, guten Gewissens benutzen.

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von Schaltzentrale
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Bernau
    Beiträge
    573

    Standard

    Zitat Zitat von EA_SchwalbeAlbi Beitrag anzeigen
    ...guten Gewissens benutzen.
    Das vielleicht nicht unbedingt, allerdings glaube ich wiederum nicht, dass es im Fall einer Kontrolle eine Rolle spielt.

    Warum willst Du denn Reflektoren anbringen? Zur eigenen Sicherheit, oder sind die vorgeschrieben und müssen dran sein?

  5. #5
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Er unterscheidet sich grundsätzlich dadurch dass er
    - kein Typenschild hat
    - Keine Papiere hat (und man auch keine bekommt)
    - die Rahmennummer auf F endet, was bei einer Kontrolle unter Umständen Probleme gibt
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    ...und eine ganz andere Kupplung am /F....
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    und es fehlen die Halter für Blinker, Rücklicht und Co...

    MfG

    Tobias

  8. #8
    Flugschüler Avatar von vogelfänger
    Registriert seit
    24.08.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    419

    Standard

    Also ich dachte mir das so, am MKH/M 2 gehören nach meiner Recherche an das Abschlußblech zwei Katzenaugen und auf der linken Seite das große Rücklicht. Mir ist schon bewusst das ich den Halter umändern muß. Die Kotflügel sind meistens schwarz lackiert. Wegen der ABE, na da mache ich wohl eine Einzelabnahme, aber ob das sein muß kläre ich erst später ab. Ich glaube nämlich das man heute keine ABE mehr benötigt.
    Da der Hänger für meine Schwalbe sein soll dürfen nach den alten richtlinien keine Blinker verbaut sein. Die waren nämlich nur für die S typen die nicht zur Vogelserie und davor gehörten. Kann man aber alles auch hier im Wiki nachlesen.

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von vogelfänger Beitrag anzeigen
    Ich glaube nämlich das man heute keine ABE mehr benötigt.
    Die These würde ich gerne begründet haben....

    Warum sollte man keine ABE brauchen, dann könnte man hinter einem Kleinkraftrad ja alles anbasteln und wir würden kein so ein gehexe um die ABE machen.

    Hinter einem Mofa brauch man keine ABE, das stimmt. Aber das gilt nur bis 25km/h.

    MfG

    Tobias

  10. #10
    Flugschüler Avatar von vogelfänger
    Registriert seit
    24.08.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    419

    Standard

    Das habe ich beim recherchieren irgendwo gelesen, die Begründung lag darin das im Westen die Mopedanhänger nicht so verbreitet waren und daher fast nur eigenkonstruktionen auf der Strasse unterwegs wahren. Aber das mit der ABE ist ja im Moment nicht das was ich wissen möchte, sondern wie groß die originalen Katzenaugen sind. Hat keiner einen Hänger rumstehen wo er mal nachmessen kann?

  11. #11
    Kettenblattschleifer Avatar von Schaltzentrale
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Bernau
    Beiträge
    573

    Standard

    Zitat Zitat von vogelfänger Beitrag anzeigen
    ...wie groß die originalen Katzenaugen sind. Hat keiner einen Hänger rumstehen wo er mal nachmessen kann?
    Da wird sich wohl niemand finden. Lies mal hier Post #100.

  12. #12
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Selbstverständlich mussten auch Eigenkonstruktionen zugelassen werden. Und hier ist der Knackpunkt: Es gibt heute keine Möglichkeit, eine ABE für Mopedanhänger neu auszustellen. Zumindest ist mir keine rechtliche Möglichkeit bekannt.

    ...Ansonsten wäre es ja auch Wurst ob da Lichter oder Katzenaugen dran sind, wenn man ohnehin keine ABE benötigt kann man auch einfach eine Bierkiste mit Rädern anhängen...
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  13. #13
    Flugschüler Avatar von vogelfänger
    Registriert seit
    24.08.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    419

    Standard

    Warum wird man eigendlich gewarnt einen MKH/F zu kaufen, der ist doch baugleich mit wie die anderen fünf Hängertypen von Heldrungen. Siehe hier ostmotorrad.de und hier im Wiki steht es genau so. Der Umbau der Lampe und des Kabels machen das ganze dann zum Mopedanhänger. Die Kupplung ist auch die gleiche, ein 18er Kugelkopf. Der größere Kugelkopf ( 25er ) kam für den MWH/RB.

  14. #14
    Kettenblattschleifer Avatar von Schaltzentrale
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Bernau
    Beiträge
    573

    Standard

    Ganz einfach, weil der für das Fahrrad bestimmt war, ob er nun baugleich mit dem MKH/MX ist oder nicht. Wenn Du die Mädels vom KBA vom Gegenteil überzeugen kannst, gib Bescheid.

    Alternativ kannst Du ja mal versuchen, eine ABE für einen MKH/MX mit einer Fahrgestellnummer (heißt das beim Hänger auch so?) von einem MKH/F zu beantragen. Ich glaube in dieser ist das F auch enthalten. Und das ist für die Mädels vom KBA entscheidend. Und nicht ob er baugleich mit den anderen Hängern ist. Davon dürften die nämlich wenig bis keine Ahnung haben. Und selbst wenn, würden sie gegen geltende Bestimmungen verstoßen, wenn sie Dir den Fahrradanhänger fürs Moped zulassen würden.
    Geändert von Schaltzentrale (10.06.2012 um 20:00 Uhr) Grund: Falscher deutsch.

  15. #15
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Zitat Zitat von vogelfänger Beitrag anzeigen
    Warum wird man eigendlich gewarnt einen MKH/F zu kaufen, der ist doch baugleich mit wie die anderen fünf Hängertypen von Heldrungen. Siehe hier ostmotorrad.de und hier im Wiki steht es genau so. Der Umbau der Lampe und des Kabels machen das ganze dann zum Mopedanhänger. Die Kupplung ist auch die gleiche, ein 18er Kugelkopf. Der größere Kugelkopf ( 25er ) kam für den MWH/RB.
    Das ist technisch korrekt, der MKH/F entspricht zumindest dem MKH/M, dem Hänger für den SR2. Rechtlich jedoch ist die Situation anders, dieser Hänger ist ein Fahrradanhänger (erkennbar am F in der Nummer, dem fehlenden Typenschild und den fehlenden Papieren).
    Nehmen wir an, du schaffst den Umbau der Lichtanlage problemlos, so viel ist es ja auch nicht, und hast damit technisch gesehen einen Mopedhänger vor dir. Nur Papiere hast du nicht.
    Möglichkeit 1: Du ignorierst das, fährst ohne, und betest dass du nie danach gefragt wirst oder ein Polizist mit Ahnung von der Materie deinen Hänger kontrolliert.
    Möglichkeit 2: Du versuchst Papiere beim KBA zu bekommen. Da der Fahrradhänger keine Papiere hat, müsstest du dafür den MKH/M angeben. Sofern du Glück hast und dem KBA die ungültige Rahmennummer mit dem F nicht auffällt oder du das F im Antrag stillschweigend unterschlägst, hättest du Papiere die einer kurzen Blickprüfung vermutlich standhaten würden. Wenn jetzt wieder der Polizist mit Ahnung kommt, bist du doppelt dran, entweder weil du keine gültigen Papiere hast, oder weil du aufgrund von falschen Angaben Papiere bekommen hast.
    Möglichkeit 3: Du gehst zum örtlichen KFZler, und versuchst eine Einzelabnahme durchzubringen. Selbst wenn der Prüfer WILL und der Anhänger technisch korrekt ausgerüstet ist, gibt es ein Problem: Der Prüfer müsste eine ABE bzw. ein Gutachten ausstellen, für ein Fahrzeug, welches es nicht mehr gibt. Die Klasse Mopedanhänger ist heute nicht mehr vorhanden.
    Möglichkeit 3-1: Der Prüfer stellt die ein Gutachten für einen "normalen" Anhänger aus. Der müsste dann wie ein normaler Anhänger angemeldet werden, trägt ein großes Kennzeichen und kostet Versicherung und Steuern. Außerdem gehört er hinter ein Auto :) Die Chance dass das passiert ist wohl sehr gering, und würde auch nicht besonders helfen.
    Möglichkeit 3-2: Der Prüfer bewundert dein Werk, bedauert dass er dir nicht helfen kann, und schickt dich nach Hause. Zurück zu Möglichkeit 1 oder 2.
    Möglichkeit 4: Du "findest" irgendwo Papiere für einen MKH/M, stanzt ein neues Typenschild, und schleifst die Rahmennummer an deinem Hänger ab um sie durch die zu den Papieren passende zu ersetzen. Dass das nicht legal ist sollte selbstverständlich sein. Alternativ: finde einen verfaulten MKH/M, und schneide die Teile mit Rahmennummer raus um sie in deinen /F einzusetzen... Rechtslage ist vermutlich ähnlich.

    Das ist meine Interpretation der geltenden Rechtslage, und weder eine Rechtsberatung noch ist es definitiv die Wahrheit. Ich denke das nur so.

    Sollte es doch jemand schaffen den /F als Mopedhänger zugelassen zu kriegen, wäre ich sehr happy - davon abgesehen dass der technische Teil nicht sonderlich kritisch umzubauen ist, hätte ich noch einige /F stehen... Ich halte es nur im Moment für unmöglich, den /F legal hiner einem Moped herzuziehen.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  16. #16
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    die F-Anhänger haben meist auch den Kugelkopf am Hänger und das Zugmaul war am Fahrrad. Da ist flexen erforderlich, das ist auch so lala....

    MfG

    Tobias

+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anhänger! Rücklichtmasse auch am Anhänger möglich
    Von midi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.07.2011, 12:33
  2. Anhänger
    Von rot-weiß im Forum Smalltalk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.10.2006, 21:37

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.