+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Kurze Frage Kurbelwellenlager


  1. #1
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard Kurze Frage Kurbelwellenlager

    Ich such mich grad dusslig in den ganzen Internetshops nach der Bezeichnung/Abmessungen für die Kugellager der Kurbelwelle links/rechts für S51. Die sind zu blöd, ihre Angebote nach Motor und Einbauort zu sortieren . Kann mir das mal jemand schnell durchgeben? Danke.

    MfG Matthias

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.377

    Standard

    Die Liste der Lager und Wellendichtringe sagt: 6204 C3. Über die Suchfunktion hab ich dann noch nen nicht abschließend entschiedenen Glaubenskrieg zwischen C3 und C4 gefunden, aber das scheint nicht wirklich entscheidend zu sein.

    MfG
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Jepp, danke, Prof. Liste der Lager und Wellendichtringe ... gibt´s da eine hier im Nest? Wäre mir echt neu.

    MfG Matthias

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Ersatzteilkatalog hier

    Warum braucht man das vorher schon? Die Bezeichnungen stehen auf den alten Lagern drauf. Und bestellen tut man dann wenn der Motor geöffnet und gesichtet wurde wenn man weiß was man alles braucht.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Ich wollt schauen, ob es die Abmessungen auch als Kegelrollenlager gibt. Gibt es tatsächlich (Lager 30204, u.a. in 14 mm Breite), und von wegen Traglast (schon radial (dynamisch) das Doppelte gegenüber Rillenkugellager, von axial woll´n wir gar nicht erst reden) und Lebensdauer wär´s ja gut. Aber könnte man es riskieren, so was einzubauen, von wegen sauber definierte Vorspannung? Wohl eher nicht, oder?

    Kegelrollenlager 30204 SNH 20x47x14
    Geändert von Matthias1 (13.05.2010 um 17:41 Uhr)

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Ich würde bei normalen Kugellagern bleiben. Die Vorspannung müsste über die Ausgleichsscheiben geschehen.
    Das axiale Sollspiel wär dann nicht mehr möglich. Bedenke auch die Schrägverzahnung die eine axaile Kraft auch
    die Kurbelwelle ausübt.

    Die Kurbelwellelager sind so haltbar das sie diversen Bauteilen in der Lebensdauer überlegen sind und der Motor meist
    eh vor Ende der Lebensdauer geöffnet werden muss.

    Da gabs doch auch mal in der Praxis einen Bericht zu, vielleicht hast du das Heft.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kurze Frage - Kurze Antwort!
    Von Talimyaro im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2848
    Letzter Beitrag: 13.05.2013, 15:52
  2. Kurze Frage, hoffentlich kurze Antwort
    Von G-Ork im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 21:04
  3. kurze frage zum bowdenzug beim bing-vergaser
    Von RKP-Revolutionsführer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.08.2008, 14:12
  4. Kurze Frage
    Von Fab im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.01.2008, 23:01

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.