Thema geschlossen
Seite 117 von 179 ErsteErste ... 17 67 107 115 116 117 118 119 127 167 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.857 bis 1.872 von 2849

Thema: Kurze Frage - Kurze Antwort!


  1. #1857
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    Kann denke ich nur mit den Lagern zusammenhängen. Aber schon heftig spiel. Du wirst das Problem sicher schnell feststellen, wenn du gespalten hast.

  2. #1858
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Da müsste es ja beide Lager zerlegt haben, das geht nicht mal eben so. Da musst man schon mit wirklich roher Gewalt Pfusch betreiben. Deswegen kann ich das nicht recht glauben wollen.
    Hole doch einfach mal das Polrad runter und zieh den WeDiRi, dann kannst du das ganze auch näher betrachten. Ist sinniger als direkt den Motor zu zerlegen.

    Ich habe hier egrade eine 70er KW auf dem Schreibtisch, das Pleul lässt sich extakt 3mm hin und her schieben, ich würde mal schätzen, dass das Pleul auf einer 50er Welle auch nicht mehr axiales Spiel haben wird. Würden also die Lager (von einem M741) vollkommen zerhuntzt sein, wäre max. 3-3,5mm axiales Spiel möglich.

    Die Kugeln der Lager wären ja garantiert nicht mehr in ihrer dafür vorgesehenen Rille und würden sich lautstark zermahlen.

    Es gab ja schon so manchen, der sich beim Schätzen des Spiels vollkommen verzettelt hat. Da war so manches Mal von 10mm Spiel die Rede. Was aber dann bei näherer Betrachtung nur 1mm betrug.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  3. #1859
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.408

    Standard

    Genau messen! Am besten drei mal! Dann weiß man mehr!
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  4. #1860
    Zahnradstoßer Avatar von oldispezi
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Frankfurt / M.
    Beiträge
    936

    Standard

    Hatte ein bekannter auch, nach dem spalten wahr klar warum. Die Lager konnte man mit 2 Fingern auf die Kurbelwelle stecken und abziehen, sollte eigentlich nur mit Hitze oder Abzieher gehen!
    Man sagt der Citroen XM schwebt über die Straße,die Schwalbe fliegt ;-)

  5. #1861
    Kettenblattschleifer Avatar von schwalbenstar
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    bei Heidelberg
    Beiträge
    588

    Standard

    danke! -das mit dem Polrad weg und Dichtring weg werd ich wirklich erstmal versuchen, auch wenn letzlich doch auf Spaltung rauslaufen wird...zu den mm- Angaben -traue mir durchaus zu auf plusminus 1mm zu schätzen, jedenfalls bis 10...kann aber gerade nicht nachmessen, da das Vögelchen gerade nicht bei mir steht und bin gespannt aufs Nachmessen -kann aber noch 2-3 Tage dauern...werde dann berichten
    oldispezi- fährst du nen xm?-fährt mein Vater -ich selbst bin früher mal CX gefahren -wirklich unvergleichlich...wenn ich nicht einen großen Hund hätte wäre es jetzt ein C6...

  6. #1862
    Kettenblattschleifer Avatar von schwalbenstar
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    bei Heidelberg
    Beiträge
    588

    Standard

    heute gemessen und es ist das maximal mögliche Maß, das Gonzo errechnete: 3mm
    neue Idee -einfach fahren -es ist ein Jammer -neuer Unterbrecher rein, Zündung eingestellt und ein Tritt und sie springt an und läuft ruhig..was natürlich sein kann ist, dass das Lüfterrad am Deckel schleifen kann Meine abschließende Frage: was spricht eurer Meinung nach dagegen einfach dennoch zu fahren??? (was kann schlimmstenfalls passieren?) Spalten kann ich ja immer noch...

  7. #1863
    Flugschüler Avatar von Vogelfreund1983
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Lindlar
    Beiträge
    396

    Standard

    Für mich würde dagegen sprechen, dennoch zu fahren, zu wissen, das irgendwas mit bislang noch nicht geklärter Ursache ziemlich im Popo ist an deinem Motor.

    Sollten sich die Lager in der Auflösung befindet, weiß ich nicht wie es sich anfühlt bzw. was passiert oder passieren kann, wenn sie sich dann bei voller Fahrt endgültig zerlegen.

    Gruß

    Daniel

  8. #1864
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Im schlimmesten Fall geht der Motor fest, dabei blockiert womöglich das Hinterrad, mit entsprechenden Konsequenzen für die Fahrdynamik.

    Glaub mir, immer einen Finger an der Kupplung zu haben und sich zu fragen, ob der Motor bald fest geht ist nicht sehr entspannend

  9. #1865
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.04.2012
    Ort
    Ruhpolding
    Beiträge
    95

    Standard

    Habe mal eine kurze frage, Moped steht jetzt übern Winter, würde sie aber alle drei bis vier Wochen fahren, muss ich da trotz dem auf was achten oder passiert da nix??? Und hab denn vergasser Lehr Gefahren richtig oder falsch, Gruß Steffen

  10. #1866
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Hast du die Ausgleichsscheibe hinterm Wedi an der Zündung drin?
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  11. #1867
    Glühbirnenwechsler Avatar von HorstMüller
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    91

    Standard

    Folgendes Problem:
    KR 51/ K komplett zerlegt, soll nun - unter Verwendung des Originalmaterials, soweit möglich - wieder zusammengebaut werden. Bei der Elektrik muß aber einiges wohl neu. Der Kabelbaum ist in Ansätzen noch vorhanden. Das was noch vorhanden ist, scheint überwiegend brauchbar zu sein.
    Frage:
    Gibt es eine Stelle (ein Kabel), mit der der/dem man sinnvoller Weise anfangen sollte, das Ganze neu zu machen? Gibt es gar eine Bastelanleitung für die Elektrik?
    3:56:48

  12. #1868
    Glühbirnenwechsler Avatar von jUst
    Registriert seit
    13.10.2012
    Ort
    Karl-Marx Stadt
    Beiträge
    93

    Standard

    grüße in den bezirk dessau.
    auf der hompage der familie moser findest du eine ganze menge schaltpläne, für so ziemlich alle simson modelle. ich finde diese schaltpläne sehr gut umgesetzt, besser sogar als die ddr vorlagen, da sie farblich gestaltet sind und so übersichtlich angelegt sind das man die leitungsführung sehr gut nachvollziehen kann.

    Simson Schwalbe

    wo du anfängst bleibt dir überlassen, aber ich meine es ist am sinnvollsten von der grundplatte ausgehend zum zündlichtschalter hin und vom zündlichtschalter ausgehend alles weitere zu verkabeln.

    wegen der farblichen kabel muss man sich meiner meinung nach auch keine gedanken machen, wenn man einmal durchgeblickt hat. bei mir sind alle masseverbindungen braun und alle spannungsführenden leitungen bzw. geschaltenen leitungen schwarz.

  13. #1869
    Kettenblattschleifer Avatar von schwalbenstar
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    bei Heidelberg
    Beiträge
    588

    Standard

    zu meinem Wellenproblem -ja klar, das mit dem Festgehen ist wirklich Thema...seh ich auch so, werde wohl spalten müssen...
    zum Winterpausenproblem:
    es ist überhaupt kein Thema das Moped ein paar Wochen stehen zu lassen -da muss man sich gar keine Gedanken zu irgendwas machen...bei mir stehen die Mopeds manchmal Monate und ich fahr den Vergaser auch nicht leer. Meine Quickly stand 2 Jahre unbenutzt mit vollem Vergaser und bei Wiederinbetriebnahme hab ich den Vergaser auch nicht gereinigt und das Ding läuft jetzt störungsfrei.Sinnvoll bei längerer Zeit ist ein gefüllter Tank, insbesondere, wenn das Moped ständig schnelleren Temperaturschwankungen ausgesetzt ist (Kondenswasserbildung und damit Rostgefahr), außerdem ist es sinnvoll bei sehr langen Standzeiten (mehr als vielleicht 6 Monate) ein paar Tropfen Öl oder WD 40 in den Brennraum zu geben und den Motor ein paar Mal drehen lassen. Problematisch ist nur alte Mischung...da gehen die Meinungen auseinander aber nur alte Mischung, älter als 6 Monate sollte man nicht mehr verwenden -nur vermischt mit neuer Mischung. Gut gemeint, aber eher schädlich ist es, das Moped alle paar Wochen nur kurz laufen zu lassen,dann lieber gar nicht -das ist aber weit verbreitet...
    Martin
    P.S: Zur alten Mischung: Da ich meine Mopeds oft nur alle paar Monate bewege und nie sehr lang, bin ich dazu übergegangen, den Tank nur mit dem zum Fahren notwendigen Sprit zu füllen -Rostprobleme hatte ich noch nie -habe aber relativ gleichmäßig temperierte Räume -die viel zitierte trockene Scheune ("Scheunenfund") ist oft gar nicht so gut, eben wegen der Schwankungen...sieht man gut daran, wenns im Winter plötzlich warm wird -das Moped -insbesondere der Tank und der Motor ist dann von außen nass...

  14. #1870
    Glühbirnenwechsler Avatar von jUst
    Registriert seit
    13.10.2012
    Ort
    Karl-Marx Stadt
    Beiträge
    93

    Standard

    betreff überwintern, wenn ich jetzt alles gemisch ablassen würde und statt dem tankdeckel nen alten lappen drüberlege könnte das auch das kondensationsproblem lösen? auch zündkerze raus, kolben auf ut drehen und lappen drüber (damit die laufbahn im zylinder nicht anrostet). hat da wer erfahrungen gemacht?
    insbesondere wenn das moped nicht wohlthemperiert, in der unbeheitzten und schlecht isolierten garage steht.

  15. #1871
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Ob das mit dem Lappen wirklich was bringt bezweifle ich. Ich bin immer gut gefahren mit Tank ganz ganz voll machen und einen kleinen Schluck 2T-Öl in den Zylinder kippen.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  16. #1872
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    Tank einfach voll machen und ohne Zündung paar mal Kicken. Das reicht vollkommen.

Thema geschlossen

Ähnliche Themen

  1. Kurze Frage, hoffentlich kurze Antwort
    Von G-Ork im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 21:04
  2. kurze frage zum bowdenzug beim bing-vergaser
    Von RKP-Revolutionsführer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.08.2008, 14:12
  3. Kurze Frage zur ABE
    Von DerJan im Forum Recht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.09.2006, 16:49

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.