+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Lack für Tank benzinfest?


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    07.06.2015
    Ort
    Hansestadt Havelberg
    Beiträge
    28

    Standard Lack für Tank benzinfest?

    Hallo,

    ich möchte meinen Tank mit folgendem Lack außen lackieren. Kann mit jemand sagen, ob dieser dafür geeignet ist, bzw. benzinfest ist? Da ich den Lack noch rumliegen habe, würde ich ihn gerne benutzen. Ich könnte ggf. einen benzinfesten Klarlack darüber ergänzen. Kann jemand etwas empfehlen? Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

    Gruß

    Martin

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von Sturmkraehe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Marschacht
    Beiträge
    764

    Standard

    Moin,

    ganz so einfach ist das nicht.... Wenn ich dir jetzt einen Klarlack empfehle, weiß ich nicht, ob der sich mit deinem Basislack verträgt... Es kann durchaus passieren, dass dein Basislack mit dem Klarlack reagiert und aufblüht.

    Du hast folgende Möglichkeiten:

    Beim Hersteller nachfragen: http://www.motipdupli.com/de/meta/kontakt.html

    Ausprobieren: sprüh ein Bisschen was von deinem Lach auf irgendein metallisches Testobjekt (und wenn das ne Schraube oder U-Scheibe ist), nach dem Trocknen (muss aber richtig durchgetrocknet sein, also min 48 Std.) setzt du dem mit Benzin zu und schaust was passiert.

    Klarlack kaufen: Sich beim Hersteller oder Fachmann deines Vertrauens beraten lassen und benzinfesten Klarlack kaufen, welcher sich mit deinem Basislack verträgt.

    Benzinfesten Lack holen: Oder anstatt das Geld für Klarlack rauszuhauen, gleich benzinfesten Basislack kaufen.

    Und hier noch ein Hinweis: da hätte man auch selbst drauf kommen können

    Gruß
    Carl
    Bleibt dein Moped fast schon stehn, musst am Gashahn etwas drehn.

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    07.06.2015
    Ort
    Hansestadt Havelberg
    Beiträge
    28

    Standard

    Nabend Carl,

    vielen Dank für Deine Hinweise. Den Hersteller hatte ich bereits kontaktiert - leider bisher ohne Antwort . Daher der Post.
    Ich gebe viel auf die Empfehlungen der Fachleute hier im Forum, das kann einem einige Selbstversuche ersparen. Hier werde ich wie empfohlen selbst testen.

    Kannst Du dennoch einen günstigen benzinbeständigen (Grund)Lack aus der Spraydose empfehlen?

    Danke Dir und der Schwalbenschwarmintelligenz .

    Gruß

    Martin

  4. #4
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.361

    Standard

    es gibt doch diese 2K Lacke mit aktivator. da wird unten an der Dose ein Knopf gedrückt,woraufhin sich die Lösungsmittel mit dem Lack mischen. Das soll dann auch nach langer Trockenzeit benzinfest sein!
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  5. #5
    Zahnradstoßer Avatar von Sturmkraehe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Marschacht
    Beiträge
    764

    Standard

    Moin,

    ich lackiere schon lange nicht mehr mit der Dose, da ich seit längerem einen Kompressor und entsprechende Pistolen habe.
    Aber vorher habe ich gute Erfahrungen mit "Spraila" -Produkten gemacht. Der Klarlack ist auf jeden Fall Benzinfest und die Produkte sind vergleichsweise günstig. [Die schwarze Schwalbe aus meinem Profilbild habe ich komplett mit Spraila gemacht: Grundierung - Farbe - Klarlack]

    Dennoch: Die Sprühköpfe sind nicht die besten. Wer anderes kennt (z.B. Würth) wird sich daran stören. Und da Lackieren mit Dose eh schon nicht ganz so einfach ist (zumindest wenn das Ergebnis stimmen soll), sollte man da schon etwas Erfahrung haben. Oder mit Grundierung üben, die muss eh angeschliffen werden.

    Ein Tipp noch dazu: Nie auf dem Werkstück beginnen zu sprühen, immer daneben halten und sprühender Weise auf das Werkstück führen. Beim Beenden des Sprühvorganges anders herum verfahren: erst neben das Teil führen, dann aufhören. Hat folgenden Grund: Beim Beginnen und Beenden des Sprühens kommen meist ein paar dickere Tropfen aus der Düse, die willst du nicht auf deinem Teil haben.

    Gruß
    Carl

    Noch was anderes: Du schreibst, dass du den Hersteller kontaktiert hast, aber bislang keine Nachricht erhalten hast.
    Also früher hat man noch irgendwo angerufen.... Das geht heute auch noch. Man bekommt sogar meist sofort eine Antwort und kann sich sogar beraten lassen, teilweise entstehen echte Konversationen!
    Ich versteh das heut zu Tage nicht mehr... alle schreiben nur noch Emails, Rundmails, Briefings und WhattsApp-Nachrichten, posten alles mögliche bei Facebook, Twitter und wie sie nicht alle heißen. Und wenn man sich mal trifft, dann sitzen alle stumm in der Runde und glotzen auf ihr Smartphone..., oder rennen mit dem Ding in der Hand vor fahrende Autos, oder in Straßengräben, weil sie irgendein Pokemon entdeckt haben....
    Gott, bin ich froh, dass ich in dieser Welt nicht mehr jung bin...
    Bleibt dein Moped fast schon stehn, musst am Gashahn etwas drehn.

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    07.06.2015
    Ort
    Hansestadt Havelberg
    Beiträge
    28

    Standard

    Hallo Carl,

    danke noch mal für Deine ausführlichen Tipps, ich werde diese beherzigen. Da es sich "nur" um den Tank handelt, den eh keiner sieht, sind Anfängerfehler aus meiner Sicht verzeihlich.

    Zu Deinem weiteren Hinweis, den ich sehr gut nachvollziehen kann:
    Ich bin in keinem "sozialen" Netzwerk unterwegs und treffe meine Freunde lieber im echten Leben. Ich bin ebenfalls ein Freund des persönlichen Gesprächs und habe tatsächlich zuerst angerufen, da kein technischer Ansprechpartner verfügbar war, hat man mir geraten eine schriftliche Anfrage zu stellen, die heute auch beantwortet wurde. Es handelt sich dem vorhandenen Lack um einen 1K Lack, der nicht benzinbeständig ist.
    Dennoch finde ich Foren wie diese, wo man sich gegenseitig unterstützt - auch wenn es nur geschrieben ist, eine tolle Errungenschaft, die ich nicht missen möchte und freue mich auf einen weiteren konstruktiven Austauch und hilfreiche Tipps wie von Dir.

    Gruß

    Martin

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Welcher Lack für Rahmen/Tank bei Schwalbe
    Von Zwieback im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.04.2009, 16:57
  2. grundierter Tank von MZA - Lack
    Von ZwePac im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.12.2008, 21:04
  3. mit Spraydose lackieren - matt und benzinfest
    Von driver im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.12.2007, 19:35

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.