+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Lack polieren (gibt es die ÜBERPolitur?)


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    18.05.2006
    Ort
    Leonberg
    Beiträge
    24

    Standard Lack polieren (gibt es die ÜBERPolitur?)

    Tach,

    mein Schwälbchen ist noch originallackiert und das soll auch so bleiben. Da das gute Stück jedoch BJ 82 ist sieht der Lack nicht mehr so ganz taufrisch aus.

    Was nehmt ihr für das Auffrischen des Lacks?
    Die normale Abfolge von Lackreiniger und Politur (bspw. Sonax) oder gibt's da was ganz besonders tolles?

    LG,
    Danny
    stay devoted...

  2. #2
    Flugschüler Avatar von unleash
    Registriert seit
    09.09.2005
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    327

    Standard

    Man kann grob zwei Arten von Polituren unterscheiden:

    - eine, die reinigt und konserviert (also mit Lösungsmitteln Ablagerungen entfernt und mit Wachs den Lack schützt/versiegelt) und

    - sog. "abrasive" also abtragende Polituren, die mit Schleifkörnchen den Lack leicht abträgt.

    Zweitere sind zum Auffrischen älterer Lacke sinnvoll, da dadurch der Lack neuen Glanz bekommt. Dieser Vorgang sollte sehr ordentlich erfolgen, dann braucht man später nur noch erstere Variante benutzen. Meist steht das auf der Verpackung drauf (z.B. "zum Auffrischen älterer Lacke" ist ein Hinweis auf eine abrasive Politur). Sofern man das nicht zu häufig einsetzt, kann man mit abrasiver Politur auch alte Lacke wieder sehr schön bekommen - und ein bisschen Patina darf ja sein.

    Leider keine direkte Produktempfehlung...

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Das Sonax XXtreme-3 Polierzeug (oder so ähnlich) ist recht gut, das gibts in verschiedenen Ausführungen je nach Lackzustand, ist aber ziemlich teuer so um die 14,00 Euro die Buddel.

    mfg Gert

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von duohh
    Registriert seit
    02.11.2004
    Ort
    Porta mundis
    Beiträge
    577

    Standard

    Rot-Weiß ist ganz gut, nimmt aber eine nicht unbeträchtliche Menge der Oberfläche ab.

    Danach jedoch glänzt der Lack wie neu, denn diese Schleifpaste hinterläßt eine wirklich glatte Oberfläche.

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    18.05.2006
    Ort
    Leonberg
    Beiträge
    24

    Standard

    Ahja...

    danke schonmal für die Tips... Dann werde ich mich mal auf die Suche nach Bezugsmöglichkeiten begeben...

    So stumpf fahren macht ja keinen Spaß! :(
    stay devoted...

  6. #6
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Ich würde erstmal mit normaler Wachspolitur verschen.

    Vom Auto her kann ich da Nanoprotec von Nigrin empfehlen.

    Fahre seit 9 Monaten mit rum (seit dem nicht mehr gewaschen) und das Autu sieht trotzdem aus als hätte ich es letzte Woche gewaschen.

    Wen du dann nicht zfrieden bist kannste immernoch Scheifpolituren nehmen

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    18.05.2006
    Ort
    Leonberg
    Beiträge
    24

    Standard

    @Shadowrun:

    Hi Shadowrun,

    danke für den Tip. Allerdings sieht mein Lack derart mies und stumpf aus, daß ich um abrassive Polituren wohl nicht rumkommen werde! :(

    Ich muss wohl nur bissl vorsichtig sein damit sie (die Schwalbe) am Ende nicht nackt dasteht! :)
    stay devoted...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Lack aus der Lack pistole oder Dose
    Von Eicher_Fahrer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 21:19
  2. Lack runter, Lack rauf!
    Von Phoenix im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.05.2003, 22:16

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.