+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Lackierbedingungen


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    31.07.2006
    Ort
    Bernau
    Beiträge
    74

    Standard Lackierbedingungen

    Welche Bedingungen brauch um eine fast perfekte Lackierung hinzubekommen? Arbeite mit einem Kompressor und einer Sprüpistole. Habe eine Garage die aber leicht verstaubt ist. Ist es dann besser draußen zu arbeiten bei gutem Wetter? Also welches Wetter/Temperatur/Luftfeuchtigkeit gibt das beste Ergebnis? Ich hatte mal gelesen, dass es besser sei, die Teile auch nach den Lackschichten kurz mit einer Heißluftpistole zu erwärmen, um Nasen zu vermeiden? Stimmt das?

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard

    Also nasen kommen davon wenn du zu viel lack aufträgst da bringt dir der fön auch nix.

    Optimal währe
    pistole und großer kompressor
    Bei ca 25-30 grad und staubfrei
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    31.07.2006
    Ort
    Bernau
    Beiträge
    74

    Standard

    Was heißt staubfrei? Reicht es an der "frischen Luft" zu lackieren? also wenn es draußen so 20 grad sind?

  4. #4
    Simsonfreund Avatar von martin90
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    88149 Nonnenhorn am Bodensee :D
    Beiträge
    1.605

    Standard

    moin
    solange draußen nicht gerade die polen äääh pollen unterwegs sind, dürfte es einigermaßen gut werden, vorrausgesetzt du wohnst nicht neben ner baustelle etc...

    ich hab meine s51 schutzbleche draussen lackiert, sehen top aus...

    ansonsten hilft es auch, in der garage mal n bisschen zu putzen und leicht feucht wischen... dass bindet den staub.

    grüße

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    du hast doch geschrieben, dass du ne fast perfekt Lackierung haben willst.
    und deshalb würd ich nicht einfach raus gehn und drauf los lacken, denn da kann immer mal Staub aufgewirbelt werden (windböe etc).
    Am besten suchst dir nen Raum aus, den schön mit Folie abkleben und dann kanns losgehen, wenn die Temperatur dann auch stimmt.

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    31.07.2006
    Ort
    Bernau
    Beiträge
    74

    Standard

    Bin jetzt ein bisschen verwirrt. Habe gelesen, dass Anschleifen genügt, da dann eine "grundierung" drauf bleibt und ich mir diese erspare. nun wiederrum hab ich gelesen, dass das nichts ganzes und nichts halbes wäre und man gleich alles abschleifen sollte und dann neu lackieren. was ist denn jetzt nun besser?!?!?!

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von Fubi
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Bremervörde
    Beiträge
    518

    Standard

    die Lacke vertragen sich teilweise nicht untereinander.

    schlagen dann Blasen u.ä.

    einfach ausprobieren.......

    ein perfektes Ergebniss wirst Du in ner Garage nicht erziehlen, dafür gibt es ja Spritzhallen. Aber wenn die Temperatur stimmt und kein Staub in der Luft ist, bekommt man schon ein zufriedenstellendes Ergebnis hin.
    von null auf sechzig viermal schalten

  8. #8
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    31.07.2006
    Ort
    Bernau
    Beiträge
    74

    Standard

    Und die Temperatur wäre dann etwa?

  9. #9
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Also ,
    lackieren tut man eigentlich in einer Kabine ,
    die Temperatur soll beim lacken so um die 21-25 Grad liegen ,
    danach wird die Farbe bei Hohen Temperaturen getrocknet.
    Wenn Du Deine S 51laken willst , dann wird auch eine Garage ausreichen
    fege die Fläche sauber , warte bis Du eine Temperatur über 15 Grad hast ,
    und lackiere , nach ca. 15-20 Std .kannst Du die Teile montieren,
    genannt Garagenlakierung.
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  10. #10
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    fege die Fläche sauber
    Nochmal schön Staub aufwirbeln?

    Anyway. Thema Staub: Vorher nochmal Wasser versprühen, um den Staub zu binden (mit so ner lustigen Pflanzen-Sprühflasche)

    MfG
    Ralf

  11. #11
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Moin Prof,
    ist ja Interessant , wenn Du sauber machst ,
    ist der Staub nicht weg ?
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  12. #12
    Tankentroster
    Registriert seit
    06.03.2007
    Beiträge
    180

    Standard

    Ich habe meinen Plastikroller kürzlich lackiert. Er sollte nur ne andere Farbe bekommen und meine Ansprüche waren nicht so hoch....für nen Plastikroller eben.
    Ich hab den ganzen Kram mit 150er Schleifpapier (also recht grob) angeschliffen und dann ganz einfach mit billigen Baumarktsprühdosen lackiert - im Keller auf ner ollen ausgebreiteten Plastiktüte bei ca 20 Grad - mehrere Schichten mit unterschiedlichen Zeitabständen. Das Ergebniss kann sich echt sehen lassen. Mein Kumpel dachte ich wäre damit in ner Lackiererei gewesen und fragte was ich bezahlt habe.
    Es geht also sicher auch in einer Garage - jedoch solltest Du wirklich vorher sehen, daß Du wenn möglich Decke, Wände und Boden vorher mal abkehrst und dann mit so ner großen Blumenspritze alles anfeuchtest damit der Rest Staub gebunden wird. Dann ne Plane auf den Boden, deine Teile drauf - entsprechend auf Böcke oder wie auch immer abgestützt und dann los. Wenn Du kannst versuch die Garage auf ca 20 Grad aufzuwärmen und während der trockenphase (aber mind die ersten 3 Stunden) die Temp beizubehalten.

    Von ner Lackierung draussen rate ich ganz ab. Spätestens wenn Dir das erste Fliegen/Mückenvieh aufm frischen Lack gelandet ist wirste wissen warum.

    Grüße
    Micha

  13. #13
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Wenn der Altlack in Ordnung ist, dann reicht es, diesen fein anzuschleifen. Dadurch sparst du dir viel Zeit, Arbeit und Mühe.
    Ist er lose, dann muß er runter.

    Lackieren im Freien geht nur bei 100% iger Windstille, sonst hast du hinterher Sandkörner, Staub, Laub und Fliegen im weichen Lack. Nach dem Lackieren im Freien die Teile dann in einen ruhigen Raum stellen, wo sie trocknen können. Und nicht alle paar Minuten reinrennen und gucken daß keiner guckt. Das wirbelt jedes mal Staub auf und macht Luftzug. Geh frühestens nach 5 Stunden rein, wenn die Lackfläche staubtrocken ist.

    Temperatur sollte beim Lackieren nicht unter 20 Grad Celsius sein.

  14. #14
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    ...und achte bei dem Lack, den Du besorgst darauf, das Du keinen schnelltrocknenden erwischst...der trocknet dann teilweise schon, bevor er auf dem Blech ankommt und hinterläßt auf den bereits lackierten Flächen einen Sprühnebel und der Lack wird stumpf.
    Besser langsam trocknenden Lack verwenden, das die einzelnen Sprühbahnen gut ineinander verlaufen können.
    Gruß aus Braunschweig

  15. #15
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    also ich habe auch im garten lackiert...und rate davon ab...
    sieht zwar gut aus auf den bilder, aber die ein oder andere fliege musste dran glauben...aber ich damit zufrieden!
    die s50 im smalltalk bereich wurde auch im garten lackiert...aber ohne fliegen!
    Angehängte Grafiken

  16. #16
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Die kleinen Fliegen denken nämlich, das Bunte wären Blüten und kommen dann an wie zu einem frischen Scheißhaufen. Dann bleiben sie im Lack kleben, machen drei Schritte und eine Schleifspur und verrecken dann am Knieblech.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.