+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 33 bis 44 von 44

Thema: lackieren oder pulverbeschichten?


  1. #33
    Flugschüler Avatar von oliverh
    Registriert seit
    18.08.2004
    Ort
    Oelde
    Beiträge
    251

    Standard

    Spreng die mal ohne die Beschichtung zu zerstören.
    Ich würd erstmal mit nem Dremel oder Kutter die Beschichtung einschneiden und dann mit viel Gefühhhhhl.

  2. #34
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Mit dem Cuttermesser geht das prima. Einfach unter der Lagerschale einschneiden und dann das pulver von oben her abschälen.....geht relativ simple. Um den Ring runterzubekommen greift man gern auf einen großen Maulschlüssel zurück um ihn auf unschöne weise zum runterklopfen zu missbrauchen.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  3. #35
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Prinzipiell hätte ich auch nix dagegen, die Beschichtung des ganzen Oberen Teils "wieder abzuziehen", da der neue Ring, wie schon geschrieben, mir viel Spaß einhandeln wird..Naja, muss ja erstmal einen neuen finden..
    Aber danke für die Tips !
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  4. #36
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Lenkungslager gibts bei AKF und bei Dumcke
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  5. #37
    Flugschüler Avatar von Richi94
    Registriert seit
    20.06.2009
    Beiträge
    382

    Standard

    Ne für Besier nicht... Er hat doch einen anderen Roller
    Die Teile kannst du hier sehen

  6. #38
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Ja..
    Glück gehabt, Puch RBO scheint die Dinger zu haben...Zumindest heißen sie: " L17 mit Metallkäfig und 11 Kugeln" Der Preis ist aber Aua: 15,50 + Versand.

    Aber genug dessen, hier geht es nicht um mein Problem
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  7. #39
    Zündkerzenwechsler Avatar von Enno82
    Registriert seit
    29.07.2015
    Ort
    Gera
    Beiträge
    28

    Standard

    Hallo, der thread ist na nun schon sehr alt!
    Um die vor und Nachteile gehts mit nicht, mich würde nur interessieren wie es sich bei nicht beulen freien Blech verhält? Muss es aalglatt sein?

    Vielleicht kann na der Themen Starter was dazu sagen?

    Grüße

  8. #40
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Moin Enno82
    und willkommen im Nest.


    Der TS wird wohl nicht mehr reagieren - die letzte Aktivität war am 27.09.2011.
    Aber vielleicht kann ich Deine Frage zufriedenstellend beantworten.
    Bleche sollten weitestgehend Beulenfrei sein - notfalls den Karosseriehammer einsetzen.
    Was dann noch bleibt muss gespachtelt werden. Es gibt Spachtelmasse, die das Einbrennen übersteht.
    Allerdings sollten die aufgetragenen Schichten nicht zu dick und die Flächen nicht zu groß sein, da der Spachtel dann doch Risse kriegt.
    Kleine Unebenheiten bis ca. 1mm Tiefe (Rostnarben, tiefe Kratzer) sind gut zu spachteln, alles unter 0,25mm deckt die Pulverbeschichtung ab.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  9. #41
    Zündkerzenwechsler Avatar von Enno82
    Registriert seit
    29.07.2015
    Ort
    Gera
    Beiträge
    28

    Standard

    Hey, danke für die schnelle Antwort! Klasse!

    Ok, dachte bei der Spachtel ist nur das Problem der Haftung vom Pulver!?

    Ist dann wahrscheinlich wieder ansichtssache wie perfekt es nachher aussehen soll!
    Ich denke halt, es ist eine knapp 50 Jahre alte Schwalbe und wenn einige beulen bzw Unebenheiten zu sehen sind, ist es halt so, allerdings hab ich bissel bedenken, dass es dann gar zu schlimm aussieht!

  10. #42
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.467

    Standard

    Ja zufällig habe ich das gerade mal ausprobiert. Mein hier und da delliges Altblech ist eigentlich besser geworden als ich dachte. Problem ist wohl, dass ab einer gewissen Dicke das Spachteln problematisch wird da der Spachtel im Ofen noch etwas arbeitet und dann hinterher doch wieder leicht uneben sein kann (wenn ich den Beschichter richtig verstanden habe). Bei delligen Schwalbeblechen lohnt es sich wohl einen Festpreis zu vereinbaren, bei mir kam auf manches Teil mehrfach Farbe, weil beim ersten Versuch das Ergebnis nicht optimal wurde.

    Kleine, knittelige oder rostnarbige Stellen sind sehr gut glatt geworden, größere Dellen mit hoher Spachteldicke kann man an 1-2 Stellen noch leicht erkennen.

    Sehr schlagfest ist das Zeug jedenfalls, hab schon den Kotflügel gegen eine Rahmenecke gehauen, nix von zu sehen.

    Ich habe jetzt keine expliziten Bilder gemacht, aber hier sind zumindest die gleichen Teile drauf, vorher/nachher.

    (© Helix-Veredelung.de)




    Achja, es stimmt auch nicht (mehr) dass sich nur RAL Töne pulvern lassen. Da geht der abgedrehteste Kram, Pulvermischungen, Metallic, Hochglanzversiegelungen etc.
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  11. #43
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Eine gut gemachte Pulverbeschichtung ergibt eine schöne, glatte, glänzende Fläche. Glaub mir; Beulen, Dellen und tiefe Kratzer sehen da Kacke aus und Du ärgerst Dich schwarz.

    Und wie gesagt: es gibt spezielle Spachtelmasse für die Vorbehandlung zum Pulvern.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  12. #44
    Zündkerzenwechsler Avatar von Enno82
    Registriert seit
    29.07.2015
    Ort
    Gera
    Beiträge
    28

    Standard

    Hatte schon mal beim Pulver betrieb nachgefragt, was von spachteln sagte der nicht, nur wenn das Blech zu verbeult wäre, sollte lieber nass lackiert werden!
    In einem anderen unternehmen, bei dem ich schon mal den Rahmen pulvern lassen hatte, war auch nicht die rede davon, nur die Aussage" mit kleinen dellen und knittern müsste man klar kommen"!

    Wie gesagt ich will nicht das es wie neu aussieht! Ist knapp 50 Jahre alt, aber ganz beschossen sollte es auch nicht aussehen!

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. Teile lackieren, verzinken oder pulverbeschichten lassen
    Von SkiGeekBonndorf im Forum Technik und Simson
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 18:09
  2. Lackieren oder Pulverbeschichten???!!!
    Von MopedFan16 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.08.2006, 23:22
  3. Rahmen neu lackieren oder Pulverbeschichten???
    Von *Rico* im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.03.2006, 21:01

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.