+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Lackieren oder Pulverbeschichten???


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17

    Standard Lackieren oder Pulverbeschichten???

    Da ja aus meinem fahrenden Restaurationsobjekt "nüscht jeworden" ist und nun die einzelnen Teile im Keller rumliegen, will ich gleich ordentlich restaurieren. Da ich ein paar niegelnagelneue Beinschilde aus DDR-Produktion ergattern konnte, die nur leider die falsche Farbe haben, hier meine Frage:

    Pulverbeschichten oder Lackieren? Was ist besser? Wann macht man was?

    Ich habe auch schon gelesen, dass der Rahmen etc. pulverbeschichtet und "Karosserieteile" lackiert wurden.

    Entscheidet man sich für die eine oder andere Variante nur des Preises wegen oder gibt es da "wichtigere" Argumente?

  2. #2
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Pulverbeschichtungen sind etwas stabiler als Lacke. Sie zerkratzen schwerer, was sie gerade zB für den Rahmen prädestiniert.

    Wenn du dich mit der Karre hinwirfst, wird allerdings sowohl Lack als auch Pulverbeschichtung hinne sein.

    Ein kleiner Nachteil von Pulverbeschichtungen: Wenn sich das Blech biegt (z.B. Knieblech "nachziehen" weils nicht passt) kann die Pulverbeschichtung brechen. eine Lackschicht biegt sich einfach mit.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17

    Standard

    Okay, danke :-). Deshalb also Rahmen etc. pulverbeschichten und Rest lackieren.

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    bisher gesagtes kann ich so unterschreiben, allerdings noch ein paar hinweise:
    pulverbeschichtung ist deutlich dicker als lack, daher müssen hinterher alle gewinde nachgeschnitten werden. ausserdem sollte man den lenker nicht bit beschichten lassen, da gibts gerne hinterher passungsprobleme mit den amaturen und griffen.
    generell kann man nicht sagen welche methode von beiden nun absolut besser ist. es gilt aber auf jeden fall immer, dass schlecht pulverbeschichtet genauso kacke ist wie schlecht lackiert. es gibt da durchaus unterschiede in der verfahrenstechnik. also möglichst keinen betrieb nehmen der normalerweise industrieteile von einer bestimmten größe beschichtet und deine teile einfach mit durch die anlage laufen lässt. das wird mit großer wahrscheinlichkeit nichts.
    ..shift happens

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17

    Standard

    Danke für die Tipps - moeffi.

    Für die Pulverbeschichtung ist mir eine Behindertenwerkstatt empfohlen worden, ich denke, die machen das einzeln.

  6. #6
    Tankentroster Avatar von Dorni
    Registriert seit
    29.01.2011
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    136

    Standard

    habe ich auch so gemacht, Rahmenkleinteile gepulvert und Blechteile lackieren lassen. In den richtigen Farbkombis gibts ne geile Optik, am besten vorher das Simson Paint tool geschwungen.

    Gruss Robert

    IMAG0264.jpg

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    11.07.2011
    Ort
    Königswinter
    Beiträge
    90

    Standard

    Zitat Zitat von damaltor Beitrag anzeigen
    Pulverbeschichtungen sind etwas stabiler als Lacke. Sie zerkratzen schwerer, was sie gerade zB für den Rahmen prädestiniert.

    Man kann ja durchaus auch mehrere Schichten Klarlack lackieren.

    Zumal soweit ich weiß hat man beim lackieren deutlich mehr Farben zur auswahl, sei es metallic, perleffekt und wie sie nicht alle heißen.

  8. #8
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    Eine gute Grundierung ist IMHO am wichtigsten! Die Teile müssen gut sandgestrahlt (entrostet) und dann grundiert werden.
    Ich habe gehört, dass man bei Pulverbeschichtung vorher auch grundieren lassen kann.

    Grüße,
    Schwalbenchris

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    Bei der Verkleidung reine Kostenfrage. Würde eine professionelle Lackierung immer vorziehen, wenn die Kohle da ist. Auch beim Rahmen. Wenns mal ne Macke gibt ist die gleich ausgebessert, beim Pulver nicht ganz so leicht und beim Lack kann es nicht drunter gammeln, optik ist auch schöner.
    Aber das gute Geld..

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    da wo man beim lack schon längst ne macke drin hat interessiert das die pulverbeschichtung meist noch gar nicht. das mit dem unterrosten ist auch so ein märchen, welches in der oldtimer markt mal sehr schön aufgeklärt wurde. kurz zusammengefasst:

    es herrscht allgemein das vorurteil, pulverbeschichtung würde bei einer beschädigung von rost unterwandert werden, was man aber erst dann sehen könne wenn die korrosion schon weit fortgeschritten ist. ausserdem sei es per sandstrahl kaum runter zu bekommen. dass in dieser aussage ein widerspruch steckt, checken die meisten nicht.
    das unterrostungsvorurteil kommt daher, dass häufig begrenzungspoller, schranken, billiges baumarktwerkzeug usw gepulvert sind und dieses verhalten zeigen. dort ist die pulverbeschichtung aber nicht aus korrosionsschutzgründen gewählt worden sondern aus wirtschaftlichkeitsgründen. diese dinger sind dann meist ziemlich mies beschichtet und tatsächlich ziemlich kacke im korrosionsverhalten. eine miese lackierung wäre aber genau so schlecht.
    eine wirklich gute pulverbeschichtung zeichnet sich durch extrem hohe schlagzähigkeit aus. auch das unterrostungsproblem findet kaum statt. diese beschichtungen lassen sich dann auch, wen wunderts, kaum per sandstrahl entfernen. daran sieht man wie hartnäckig diese beschichtung ist.

    ich selbst habe alles, was nicht karosserie ist, an meiner guten schwalle pulverbeschichtet. eine schicht zinkpulver und darüber ein ral grauton. diese teile sind deutlich widerstandsfähiger als die ebenfalls professionell mit 2k lack in einer lackiererei lackierten karosserieteile.
    ..shift happens

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. lackieren oder pulverbeschichten?
    Von kuki492 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 22.02.2016, 18:15
  2. Lackieren oder Pulverbeschichten???!!!
    Von MopedFan16 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.08.2006, 23:22
  3. Rahmen neu lackieren oder Pulverbeschichten???
    Von *Rico* im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.03.2006, 21:01

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.