+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Lackmenge


  1. #1
    Flugschüler Avatar von Fabimoped
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    378

    Standard Lackmenge

    Hallo!
    Nur ne kurze Frage:
    Wieviel Dosen(400ml) Sprühlack benötigt man, wenn man alle Verkleidungsteile einer Schwalbe neu lackieren will?
    Dankeschön!
    Gruß Fabian

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von Muetze
    Registriert seit
    02.07.2005
    Ort
    ick sach nur Schrauberhalle /HSS
    Beiträge
    1.146

    Standard

    NAja, kommt drauf an wie du LAckieren kannst. aber ich denke mit 3-4 Dosen kommt man lang udn du hats sicher noch wa sübrig um mal zum Ausgleichen was zu haben....

    Gruß Muetze
    Rost ist auch eine Farbe!!!!

  3. #3
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Muetze
    NAja, kommt drauf an wie du LAckieren kannst. aber ich denke mit 3-4 Dosen kommt man lang udn du hats sicher noch wa sübrig um mal zum Ausgleichen was zu haben....

    Gruß Muetze
    Hab 5 gebraucht, so ja decken, der olle Kram, und mehrschichtig...

  4. #4
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Jau...das kommt hin. Habe vor ein paar Wochen für meinen Vogel auch 4 Dosen gebraucht für eine deckende Schicht (die 4. Dose kaum benutzt... )...aber achte unbedingt darauf, dass Du keinen schnelltrocknenden Lack erwischst...so hast Du die Möglichkeit, die gesamte Fläche schön verlaufen zu lassen - was Dir bei Schnelltrocknendem nicht gelingt.

    Leider steht das i.d.R. nicht auf den Dosen...deshalb hier der Link zu einem großen Auktionshaus für die von mit benutzte Farbe.

    Für die Grundierung wirst Du deutlich mehr benötigen, wenn Du Rahmen, Schwingen, Lenker usw. mit lackierst, wir haben da bestimmt 6 Dosen/Schwalbe verbraucht. Dann kommt noch ggf. der transparente Schutzlack dazu, der auch nicht so ergiebig war wie die Eingangs genannte Lackfarbe.

    Gruß aus Braunschweig.

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von midi
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    676

    Standard

    JAu,habe sogar für meinen Star 4 Dosen gebraucht,Wobei der Tank und die Seitenverkleidung nicht dazu zählen.

    Grüße midi!!

  6. #6
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ich denke, an der Schwalbe brauchst du gut und gerne 6 Dosen, wenn der Lack hinterher gut aussehen soll. Schließlich soll man durch den Lack ja nicht nach einmal abwischen bis zur Grundierung durchschauen können.
    Am Star habe ich für das Rote auch schon 5 Dosen gebraucht.

  7. #7
    Flugschüler Avatar von Markus-KR51/1
    Registriert seit
    20.03.2007
    Ort
    Minden
    Beiträge
    298

    Standard

    moin

    für meine karosserie teile brauchte ich alleine schon 4 dosen...der rahmen noch net inbegriffen

  8. #8
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Den Rahmen kann man auch mit Pinsel streichen. Das wird billiger und besser.

  9. #9
    Schwarzfahrer Avatar von schnuffellbaer
    Registriert seit
    01.04.2007
    Beiträge
    20

    Standard

    Zitat Zitat von Dummschwaetzer
    Den Rahmen kann man auch mit Pinsel streichen. Das wird billiger und besser.
    ----------------------------------------------

    Stimmt,sieht eh keiner,(fast)
    Gruss Paul.

  10. #10
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Das mach ich schon seit Winter '42 vor Stalingrad so.

  11. #11
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Pittiplatsch
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    z.Z. im Exil
    Beiträge
    1.186

    Standard

    hab da ma ne frage zu euren erfahrungen (weil alle was anderes behaupten):
    lieber acryl oder kunstharz?
    und was ist mit autolack?

    gruss
    pitti

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    zum Autolack, das ist mit sicherheit besser (kratzfester, glänzt mehr...)als so kunstharz zeugs aber eben auch teurer (fast das doppelte)

  13. #13
    Flugschüler Avatar von Markus-KR51/1
    Registriert seit
    20.03.2007
    Ort
    Minden
    Beiträge
    298

    Standard

    ich nehme zum grundieren normales universalgrau außer dose...für den endgültigen lack benutze ich 2-K-Lack..

  14. #14
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Pittiplatsch
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    z.Z. im Exil
    Beiträge
    1.186

    Standard

    Zitat Zitat von southpole
    zum Autolack, das ist mit sicherheit besser (kratzfester, glänzt mehr...)als so kunstharz zeugs aber eben auch teurer (fast das doppelte)
    da hab ich genau das gegenteil gehört,dass der eben nich so stoss und kratzfest sein soll etc... wieso kanns nicht einen tollen lack geben der alles hat,alles kann und am besten jahrtausendelang hält...

    also kunstharz meinste ist schlecht.
    autolack geht doch vom preis.6€ die dose bei max bahr.

  15. #15
    Flugschüler Avatar von Alex74
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    479

    Standard

    Mal was Grundsätzliches:

    Zu bevorzugen sind immer 2-Komponenten-Lacke. Also die, wo man in den Lack erst den Härter reinmischen muß.

    Das Dosenzeug, was billig in allen Baumärkten verkauft wird, ist nämlich nicht wirklich benzinfest. Und Ihr wollt nicht wissen was passiert wenn man mal Bremsflüssigkeit darüber ausschüttet...
    Gerade am Tank ist es praktisch nicht zu verhindern, daß mal Benzin drauf kommt. Spreche da aus eigener Erfahrung; putzt man mein "Erstlingswerk" rund um die Tanköffnung, hat man jedesmal einen in Tankfarbe gefärbten Putzlappen als Ergebnis...

    Eine gewisse Kratzfestigkeit erreicht man so oder so durch ne Schicht Klarlack darüber.

    Das dumme am 2K-Lack ist halt, daß sich nicht jeder nen guten Kompressor mit Spritzpistole leisten will oder kann. Aber mit einiger Übung geht das auch mit dem Pinsel ganz gut.
    Mit einer kleinen Farbrolle gehts natürlich schneller, Nachteil ist aber die "Orangenhaut", da weiß ich leider kein Rezept, dem entgegenzuwirken. Bietet sich also nur beim Lackieren des Rahmens an.

    Gruß Alex
    MZ Saxon Country: [img]http://images.spritmonitor.de/141664.png[/img]

  16. #16
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Btw...kennt sich jemand damit aus bzw. hat das schon mal verwendet ?

    Hierbei wird wohl der Härter über eine eingebaute (?) Kartusche dem eigentlichen Lack vor dem obligatorischen Schütteln hinzugefügt - macht das Ganze dann benzinfest...

    Gruß aus Braunschweig

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.