+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 18 von 18

Thema: Ladeanlage 5 Volt


  1. #17
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    3fach würde ich nicht unbedingt ansetzen, die doppelte ist aus elektronischer Sicht aber mindestens üblich. Der Grund ist, dass Elkos eine extrem hohe Toleranz haben, so dass sie bei "passender" Auswahl bereits früh platzen könnten.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  2. #18
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Meint Ihr, das es besonders sinnvoll ist, das an der "Schutzdiode" am Eingang bereits ca. 0,5V abfallen, wenn man aus 6V 5V machen will ?
    Da halte ich den ersten, geposten Plan schon für deutlich vernünftiger. Wobei man bei der Drossel nach einem niederohmigen Typ Ausschau halten sollte, wenn man der Schaltung mehr als 0,5A entnehmen möchte...

    Im übrigen steht im Datenblatt des 2940, was für Kapazitäten man am Eingang und am Ausgang verwenden sollte.

    Und das mit der doppelten/dreifachen Spannung halte ich für ein übles Gerücht...
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Frage 6 Volt - 12 Volt Lichtspule
    Von vossbote62 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.03.2009, 16:54
  2. Umbau bei Schwalbe KR51/2E von 6 Volt auf 12 Volt
    Von Hauptstadt-Schwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 12:43

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.