+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Ladeanlage KR51/1 K prüfen


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    13.08.2007
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    27

    Standard Ladeanlage KR51/1 K prüfen

    Moin,
    ich habe ein kleines Problem mit der Ladeanlage meiner Schwalbe. Bei regulärer Bestückung der Sicherungen brennt die des Ladekreises ständig durch. Ich habe heute mal alles nach diese Anleitung http://www.mopedfreunde-oldenburg.de...opic.php?t=853 durchgemessen.

    1. Zunächst habe ich die Batterie voll aufgeladen und wieder eingesetzt.
    2. Als nächstes die Sperrwirkung des Gleichrichters geprüft. Die ist OK.
    3. Dann den Ladestrom gemessen, der liegt schon im Leerlauf bzw. mittleren Drehzahlbereich bei ca. 1A, also viel zu hoch (Leitung "viel Ladung"). Bin anschließend den Rest der Liste durchgegangen.
    4. Am Kühlblech den Gleichrichters liegt die Betriebsspannung an. Allerdings auch bei ausgeschaltetem Zündschalter (laut Anleitung nur bei geschaltetem). OK?
    5. Die Ladespannung bei abgezogener Leitung 51/rot liegt zwischen 5-7V. Also OK.

    Hat jemand noch eine Idee wodurch der hohe Ladestrom verursacht werden könnte?

    Gruß Jörg

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard

    Hallo Jörg,

    immer wieder durchbrennende Sicherungen ersetzt man zu Testzwecken durch eine Prüflampe. Die lampt, wenn ein hoher Strom fliesst schön hell. Da kann man die Ursache in Ruhe und bei Beleuchtung suchen.

    An Klemme 51 liegt immer Batteriespannung an. Schau in den Schaltplan vom net-harry

    Nimm mal die 1A Sicherung raus und prüfe bei laufendem Motor an 59a mit einer 5 Watt Lampe, ob da wirklich ausreichend guter Birnensaft ansteht.
    Wenn ja, dann bau die 1A Sicherung wieder ein, entferne die 4 A Sicherung und prüfe an 51 mit der 5A Prüflampe.

    Und dann nimm ein Ohmmeter und prüfe die abgeklemmte Ladeanlage 51 nach 63a zweimal , mit umpolen der Prüfstrippen. Einmal wenige Ohm einmal unendlich. Wenn letzteres nicht, dann ist die Diode durch.

    Peter

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    13.08.2007
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    27

    Standard

    Hallo Peter,
    ich habe jetzt alles noch mal so geprüft wie Du vorgeschlagen hast.

    Nimm mal die 1A Sicherung raus und prüfe bei laufendem Motor an 59a mit einer 5 Watt Lampe, ob da wirklich ausreichend guter Birnensaft ansteht.
    Die 5 W Lampe leuchtet schon im Standgas und mittleren Drehzahlnereich schön hell.

    Wenn ja, dann bau die 1A Sicherung wieder ein, entferne die 4 A Sicherung und prüfe an 51 mit der 5A Prüflampe.
    Hier das gleiche Ergebnis, schön hell.

    Und dann nimm ein Ohmmeter und prüfe die abgeklemmte Ladeanlage 51 nach 63a zweimal , mit umpolen der Prüfstrippen. Einmal wenige Ohm einmal unendlich. Wenn letzteres nicht, dann ist die Diode durch.
    63a an minus / 51 an plus = 127 kOhm (Durchgangsprüfer sagt "kein Durchgang")
    63a an plus / 51 an minus = 40 kOhm

    Habe auch noch mal den Strom gemessen, der im ausgeschalteten Zustand von der Batterie Richtung Ladeanlage fließt. Liegt bei 20 µA.
    Scheint für mich soweit OK zu sein. Was meinst Du?

    Gruß Jörg

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard

    Zitat Zitat von flyingpoldi
    63a an minus / 51 an plus = 127 kOhm (Durchgangsprüfer sagt "kein Durchgang")
    63a an plus / 51 an minus = 40 kOhm

    Habe auch noch mal den Strom gemessen, der im ausgeschalteten Zustand von der Batterie Richtung Ladeanlage fließt. Liegt bei 20 µA.
    Scheint für mich soweit OK zu sein. Was meinst Du?
    Hallo Jörg,

    wenn die 40kOhm nur 40 Ohm wären, dann wäre das OK.

    20uA ist wenig, ich hätte so gur wie noch weniger erwartet.

    Peter

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    13.08.2007
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    27

    Standard

    Hallo Peter,

    ich hab mit dem Multimeter im 200kOhm Bereich gemessen. Um die Durchlassrichtung zu messen musste ich nicht umschalten, von daher nehme ich mal an das ich mich nicht vertan hab :)
    Die 40 kOhm sind ja der Innenwiderstand der Drossel. Ich hab keine wie hoch der normalerweise sein sollte. Allerdings waren die Widerstände an beiden Klemmen (viel und wenig Ladung) gleich.
    Hab übrigens grad mal gegoogelt, ein geringer Sperrstrom ist Dioden normal. Von daher wird die wohl OK sein.
    Aber mal anders rum gedacht. Ich habe ja eigentlich das Problem das der Strom zu hoch ist und dadurch die 1A Sicherung ständig durch ist. Kann ja eigentlich nur an der Spannungsquelle, also der Spule oder der Drossel in der Ladeanlage liegen. Oder was meinst Du. Die Diode hat ja eigentlich keine großen Einfluß auf den Strom, die soll ja nur die Spannung gleichrichten und eine Entladung der Batterie verhindern.

    Gruß Jörg

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard

    Hallo Jörg,

    da stimmt etwas nicht.
    Bei einem Innenwiderstand von 40KOhm fliessen bei 6 Volt maximal 150 uA.
    Selbst wenn von der Grundplatte 60 Volt kämen, wären es maximal 1,5 mA!

    Wenn Dir die 1A Sicherung dauernd durchfliegt, dann ersetze die 1A Sicherung durch eine 5Watt Glühlampe, nicht zu leere Batterie muss eingebaut sein. Die Lampe darf bei nicht laufendem Motor nicht leuchten.
    Wenn der Motor läuft, dann zeigt helles Leuchten heftige Batterieladung an. Bei voller Batterie dürfte die Lampe nur funzeln, wenn überhaupt.

    Peter

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    13.08.2007
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    27

    Standard

    Hallo Peter,
    ich habe heute morgen noch mal gemessen, es sind tatsächlich 40 kOhm (Digitalmultimeter). Interessant wäre der Wert von einer funkionierenden Ladeanlage.
    Deine Rechnung über den möglichen Strom mag ja für einen linearen Widerstand korrekt sein, aber eine Spule ist ein induktives Bauteil. Und Tatsache ist, der Strom bei laufendem Motor liegt locker bei 1,5 A!
    Gruß Jörg

  8. #8
    Glühbirnenwechsler Avatar von strichacht
    Registriert seit
    24.08.2007
    Ort
    München
    Beiträge
    57

    Standard

    Servus,
    Peter hatte mit seiner Rechnung schon recht, mit 40KOhm kann bei unseren Spannungen kein nennenswerter Strom fliessen, du bringst hier was durcheinander.

    Die Messung der Spule geschieht mit dem Multimeter immer mit Gleichstrom, somit wird der nur Wirkwiderstand gemessen.
    Der Induktive Blindwiderstand kommt erst bei laufenden Motor zum tragen, ausserdem wird er dann mit steigender Drehzahl/Frequenz größer.
    ( sonst wäre es ja ein C und kein L ).

    Zusätzlich gilt:
    Du misst zwischen 51 und 63 eine Reihenschaltung von Spule und Diode , was wiederum bedeutet der dir angezeigte Widerstandswert ist stark vom eingestellten Meßbereich des Multimeters abhängig.
    Die Diode ist ein nichtlinearer R und dein Multimeter legt in jedem Meßbereich eine andere Meßspannung an. Schalte einfach mal auf den 2KOhm Meßbereich, du wirst sehen dass das Ergebnis nicht im Entferntesten zu der ersten Messung passt.
    Die sicherste Methode in diesem Fall: Batterie, 5W Glühlampe und Ladeanlage in Reihe, in der einen Richtung muß es leuchten in der anderen nicht. (+ an rot/51 = Lampe dunkel; - an rot/51 Lampe leuchtet)
    Ansonsten ist die Ladeanlage(Diode) defekt .

    Gruß,
    Dieter

  9. #9
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Manche Multimeter haben aber auch eine Diodenprüfungs-Funktion - damit geht's dann einfacher. RTFM :)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. ladeanlage in kr51/2E ??
    Von martin90 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 28.03.2007, 23:03
  2. Ladeanlage KR51/1
    Von Feler im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.06.2006, 14:10

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.