+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Ladeanlage / Rücklichtdrossel Star


  1. #1
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    Hallo ihr lieben,

    nachdem sich ein Problem in Wohlgefallen aufgelöst hat,....

    ....hat sich das nächste schon mal in den Vordergrund geschoben!

    Bei meinem Star (ja genau, das geplante Restaurationsobjekt von Suhl 2005) gibt es ein paar für mich unerklärliche "Problemchen".

    Ich habe den soweit fertig gemacht, daß scheinbar alles in Ordnung war. Heute nun habe ich nun die letzten Tests gemacht und stellte fest:

    1. Das Rücklicht brennt nicht. Kein Problem dachte ich, misst einfach mal die Spannungen. An der Rücklichtdrossel kommt zwar Spannung an (4,5V~ im Standgas), aber nichts raus!

    2. An der Ladeanlage ist das genauso. Sicherungen sind in Ordnung, Verkabelung auch - definitiv (bunte Schaltpläne machen es möglich - danke an die Schöpfer).

    3. Seitdem gehen komischerweise die Blinker auch nicht mehr. Kann allerdings damit zusammenhängen, daß die Batterie möglicherweise leergesaugt ist.

    Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß beide Spulen plötzlich "abrauchen" sollten.

    Kennt von Euch jemand diesen Effekt? Eigentlich wollte ich mir noch für die "Restsaison" eine ABE und ein Kennzeichen holen. X(

    Quacks der ältere,

    der sich morgen wieder in die Garage macht, um dem Übel auf die Spur zu kommen.

  2. #2
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Soweit ich weiss, reicht es, die Ladeanlage einmal falsch gepolt anzuschliessen, dann rauchen die Spulen ab und das von Dir geschilderte Phänomen tritt auf. Ich messe immer vorm Anschluss die Ladeanlage durch (siehe auch die Diode im Schaltplan, ganz wichtig!).

    Ich denke aber mal, Du wirst ne neue Ladeanlage einbauen müssen. Trotzdem lohnt es sich noch, ein Kennzeichen zu holen, auch wenn ich heute morgen das erste Eis von der Scheibe meines Autos gekratzt habe!

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    @ramirez,

    die Diode der Ladeanlage würde ich ja einsehen, aber die Rücklichtdrossel?

    Das ist doch nur einfach eine Spule, verpolungunabhängig - Wechselspannungsteil!

    Quacks der ältere

  4. #4
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Hast Du mal den ohmschen Widerstand der Spule(Rücklichtdrossel) gemessen ? Müßte ein paar Ohm haben...
    Gruß aus Braunschweig

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    @ramirez und net-harry,

    es war wie fast immer ein Fehler entsprechend "murphys law"!

    Also eigentlich waren es zwei Dinge:

    1. war die 4A-Sicherung defekt.

    und

    2. hat tatsächlich die Drosselspule ihren Geist irgendwo gelassen.

    Also Lade- und Drosselspule gewechselt ---> so muß es sein!

    Trotzdem vielen Dank euch beiden, happy weekend

    Quacks der ältere

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Frage zur Ladeanlage/Rücklichtdrossel
    Von Christophaaa138 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.02.2007, 20:50
  2. Ladeanlage Star oder s51
    Von MatthiasStar im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.04.2006, 19:33

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.