+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Ladegerät (Cartrend 50206) für Schwalbe-Batterie


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von freggl
    Registriert seit
    25.07.2006
    Ort
    Leipzig-Plagwitz
    Beiträge
    20

    Idee Ladegerät (Cartrend 50206) für Schwalbe-Batterie

    Hallo Mädelz und Männerz,
    habe von meinem Nachbarn das Ladegerät Cartrend 50206 für meine Schwalbe KR51/2 geschenkt bekommen. Nur irgendwie passiert nüschd. Ich meine doch, dass das Gerät für handelsübliche Batterien funzt.

    Oder laden solche Geräte keine voll entladenen Batterien?

    Thx
    freggl

  2. #2
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Habe das gleiche vor 2-3 Jahren für 49€ bei Rxxl gekauft.

    Ist nach nicht einmal 20 Ladevorgängen defekt, zufälligerweise habe ich das Teil vorhin mal aufgeschraubt, einer der Elkos (oder war es doch ein Kondensator?)ist aufgebläht.

    Da ich selber Null Ahnung habe und sicherlich mehr kaputt sehe ich von einer Reparatur ab und schaffe das Teile heute in den Rxxl-Markt. Ich hoffe schwer, das ich auf Kulanz ein neues erhalte, zumal die Garantie abgelaufen ist und ich nicht einmal einen Kassenzettel habe.

    Aber ich bin seeehr ausdauernd und habe schon so einige Diskussionen mit Marktleitern geführt und Artikel anschließend zurückgeben können.

    Soviel zu dem, was du garnicht wissen wolltest...

    Zur Funktion:

    Das Gerät erkennt selber, ob du eine 6V oder 12V Bakterie angeklemmt hast und lädt automatisch, angeblich so, wie es die Bakterie braucht. Es soll sich hierbei angeblich um ein "intelligentes" Gerät handeln, was auch sulfatierte Bakterien reaktivieren kann.

    Das einzige intelligente was ich zweifelsfrei an dem Gerät erkennen kann ist, das es nach 2 Jahren pünktlich alle Funktionen einstellt und zum Neukauf zwingt.

    Leuchtet denn irgendein Lämpchen an der Anzeige? Wenn nein, ist es definitiv auch im Pops. Wenn sich der Marktleiter im Rxxl-Markt sich quer stellt werde ich doch eine Reparatur machen müssen, kaputt ist es ja ohnehin schon. Aber vielleicht finde ich dafür noch irgendwo Hilfe.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  3. #3
    Schwarzfahrer Avatar von freggl
    Registriert seit
    25.07.2006
    Ort
    Leipzig-Plagwitz
    Beiträge
    20

    Standard

    Hallo Matze,

    danke für deine Antworten, das klingt ja noich einem Dauer-Montags-Model. Also di eLampen funzen, demzufolge scheinbar okay. Wenn ich aber an den Kontakten kratze tut sich kein Funken, sprich es wird kein Strom gesendet. Demzufolge denke ich auch, dass was drin futsch ist. Ich werde es wohl mal aufschrauben...

    Danke nochmal
    freggl

  4. #4
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Ja schraub mal auf, habe mir extra nen Schraubendreher zu einem Dreiecks-Schraubendreher geschliffen.

    Das Gerät habe ich heute übrigens zum Real geschafft, auch ohne Kassenbon ohne Probleme und nervige Diskussionen (warum der Kunde König sein sollte) meine 49,95€ zurück bekommen.

    Hast du an den Klemmen mal ein Multimeter rangehalten?
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Diese vollekelektronischen Dinger mögen nach meinen Erfahrungen keine vollentladenen Batterien. Die "glauben" dann, einen Kurzschluss an Ihren Klemmen zu sehen.
    Wenn überhaupt, dann könnte da so ein einfaches herkömmliches Ladegerät noch einen Strom in eine tote Batterie schicken. Aber auch dann ist eine Wiederbelebung sehr zweifelhaft.

    Peter

  6. #6
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Die Erfahrung habe ich auch, obwohl diese Geräte angeblich auch eine tiefen-entladene Batterie laden sollen.

    Hat bei mir nicht funktioniert, allerdings habe ich es mit einem herkömmlichen Ladegerät auch nicht geschafft die Batterie wieder zum Leben zu erwecken.

    Ich fand das Gerät superpraktisch. Schon alleine der Größe wegen. Kein rießen Klotz im Rucksack wenn man das Gerät mal mitnehmen möchte, die einfache Anwendung und das selbstständige Stoppen bei geladener Batterie.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  7. #7
    Flugschüler Avatar von ~ Pitti ~
    Registriert seit
    11.11.2011
    Ort
    Dransfeld
    Beiträge
    384

    Standard

    Mal was für den schmalen Geldbeutel. Ich habe mir für den kleinen Preis von 25 € inkl. Versand einen iMaxx b6 charger aus dem Modellbau Bereich aus Fernost bestellt das Ding ist 25 mal 15cm klein alle Kabel dabei und läd alles inkl Auto Batterie.
    http://simsonfreundegoettingen.jimdo.com/

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Hi,

    ich hab das:

    ULTIMATE SPEED Kfz-Batterieladeger

    Das tut bisher klanglos seinen Dienst. Hat die Autobatterie vom Rover erfolgreich wiederbelebt.

    MfG

    Tobias

  9. #9
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Genau auf das werde ich jetzt warten, kommt alle viertel Jahre ins Krabbelsortiment vor Ort. Wird von der Sache her die gleiche Wichse sein wie das CarTrend...

    Leider Online nicht verfügbar...
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  10. #10
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.06.2011
    Ort
    Essehof
    Beiträge
    248

    Standard

    Das Gerät habe ich auch und ob Auto oder Moped tterie einfach top.
    Hatte es den ganzen Winter an der Mopedbatterie zur Erhaltungsladung ohne Probleme

  11. #11
    Schwarzfahrer Avatar von rängdäng
    Registriert seit
    04.09.2012
    Ort
    bei Hamburg
    Beiträge
    18

    Standard

    Also ich kann die Erfahrungen mit einem Tiefentladenen Akku nur bestätigen. Meist sind diese durch die "intelligenten Schaltungen" der Kfz Ladeapparate nicht wieder zu beleben.

    Ich habe aber gute Erfahrungen mit den Geräten von H-Tronic aus der AL Serie gemacht. Sicher auch nur Fernost-Gelumpe, aber preiswert und macht, was es soll! Übrigens sollte man bei unseren kleinen Schwalbe-Batterien keine zu großen Ampere-Zahlen auf den Ladegeräten nehmen, auch wenn dies rechnerisch zunächst auf eine schnellere Ladungnschließen läßt... Die Akkus mögen es aber gar nicht...

  12. #12
    Flugschüler Avatar von too-onebee
    Registriert seit
    18.05.2012
    Ort
    Groß-Gerau
    Beiträge
    310

    Standard

    Ich nutze das AL 300 PRO Ladegerät für ca. 10 EUR.

    Bei den 6V Simson Batterien ist es ech klasse, aber bei einer leeren 12V Autobatterie vergeht doch einige Zeit (mehrere Tage, Wochen).

    Gruß
    too-onebee
    KR51/1, Bj. 1968, tundragrau und KR51/1, Bj. 1969, blau

  13. #13
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    04.02.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    693
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    ich benutze nen ein ladefix :) wenn ich überhaupt mal nachladen muss. dat ding lädt alles auf :p

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Zitat Zitat von susi551 Beitrag anzeigen
    Das Gerät habe ich auch und ob Auto oder Moped tterie einfach top.
    Hatte es den ganzen Winter an der Mopedbatterie zur Erhaltungsladung ohne Probleme
    Ja, die Methode ist todsicher . Habe mal 2 Akkus aus einer USV Stromversorgung einer Alarmanlage ausgebaut, beide 1 Jahr in Betrieb. Ein Akku war tiefentladen - da war einfach das Netzteil für die Erhaltungsladespannung kaputt gegangen, anscheinend schon sehr frühzeitig nach Installation der Anlage. So hatte der ein Jahr ohne Ladung herumgestanden und gar keine Dauerladespannung abbekommen. Den hatte ich nach damaligem Bauchgefühl schon fast abgeschrieben, weil es eben immer heißt: Tiefentladung nix gut, Bleibatterie muss immer voll. Akku 2 war top geladen.
    Dann beim Kapazitätstest (noch ein Jahr später!) die Überraschung: Obwohl der tiefentladene Akku, zwischendurch in der Simme verwendet, wegen leichtem Leckstrom in der Zündelektrik (Zündschlüssel war nicht aus) schon wieder längere Zeit tiefentladen war, hatte der nach Wiederbelebung noch fast 100 % Leistung, top Zustand! Viel viel mehr Kapazität als der andere Kollege, der nie tiefentladen war, aber schon 30 % Leistungsverlust hatte!

    Ergo: Mit Dauerladen richtet man an den Akkus viel mehr Schaden an als durch bloßes Nichtstun und schlechten Ladezustand! Jedenfalls sind die fest verschlossenen Akkus (Gel oder AGM) sehr robust.

    Wie ist das zu erklären? Beim Laden mit Erhaltungsladespannung (die immer mind. 13,5 V beträgt, meist um 13,8 V) gast der Akku permanent, je höher die Spannung, umso mehr. Auch wenn beim Dauerladen der Strom gegen Null geht - es gast trotzdem unaufhörlich! Dies lässt die positiven Gitter im Kern korrodieren, da an diesem Pol reiner Sauerstoff entsteht, ein hervorragendes Korrosionsmittel, wie man sich vorstellen kann. Was ist nun so blöd an der Korrosion? Tja, es erfolgt eine 40%ige Volumenzunahme, vergleichbar Rost. Die Struktur deformiert sich und zerfällt nach und nach. Und auch wenn die verschlossenen Typen den größten Teil des Gases zu Wasser rekombinieren können - das sind nicht 100 %. So trocknet der Akku auch noch allmählich aus!

    Es ist barer Unfug, mehr als eine normale Aufladung (über einige Stunden bis zur Volladung) vorzunehmen. Leider wird in den schlicht irreführenden Herstellerangaben diverser Ladegeräte (oder schon der bloße Name: "Erhaltungsladegerät" - mir stehen die Haare zu Berge) suggeriert, mit einer Dauerladung könne man einem Bleiakku irgendetwas Gutes tun. Das Gegenteil ist der Fall. Die einzigen, denen hier etwas Gutes getan wird, sind die Verkäufer solcher Ladegeräte, die Stromkonzerne und die Batteriehersteller, die über den vorzeitigen Verfall der Akkus ganz sicher ein paar Freudentränen vergießen werden. Im Unterschied zur Sulfatierung ist eine Schädigung durch Korrosion irreversibel. Nach fest kommt ab - das gilt im übertragenen Sinne auch hier!
    Also mit den Bleiakkus will schon richtig umgegangen werden, da wird viel falsch gemacht.

    MfG
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  15. #15
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von ICKEvK Beitrag anzeigen
    ich benutze nen ein ladefix :) wenn ich überhaupt mal nachladen muss. dat ding lädt alles auf :p
    Dennoch sind 2,5A Ladestrom, vom Ladefix, für eine Schwalbe-Batterie mit 3,5- oder 4,5 Ah Kapazität, definitiv zu hoch!

    Merke:
    Ein Ladegerät welches für eine Autobatterie konzipert ist, ist für eine Moped-Batterie wegen dem zu hohen Ladestrom ungeeignet. Mit einem Ladegerät für eine kleine Motorrad-Batterie kann man aber ohne Probleme eine KFZ-Batterie laden, dauert eben nur länger!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  16. #16
    Schwarzfahrer Avatar von freggl
    Registriert seit
    25.07.2006
    Ort
    Leipzig-Plagwitz
    Beiträge
    20

    Standard

    Zitat Zitat von Matze Beitrag anzeigen
    Hast du an den Klemmen mal ein Multimeter rangehalten?
    Hallo Matze,

    das habe ich heute getan und da kommt nix an. Dann ist das Ding wohl Schrott. Werd mich jetzt also aktiv nach einem neuen gebrauchten Gerät umschauen...

    Danke

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aufladen der Batterie von meiner Schwalbe - - > Ladegerät
    Von Hauptstadt-Schwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.08.2007, 21:08
  2. ladegerät - batterie erst ausbauen?
    Von philippg im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.07.2006, 14:58
  3. Welches Ladegerät für Batterie ?
    Von Jens im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.08.2004, 09:14

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.