+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Ladespannung?


  1. #1
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Habe grade die maximale Ladespannung an meiner Schwalbe ermittelt, sind nur 5 V! Und das bei Volllast.
    Was kann man ändern ?

  2. #2
    Flugschüler
    Registriert seit
    19.03.2004
    Beiträge
    413

    Standard

    Original von Kurt:
    Habe grade die maximale Ladespannung an meiner Schwalbe ermittelt, sind nur 5 V! Und das bei Volllast.
    Was kann man ändern ?
    Hallo, die Aussage 5V reicht nicht. Wie hast Du womit gemessen?
    1.) Mit Batterie oder ohne?
    2.) Mit DVM, Drehspulinstrument o.A.?

    (Zum Thema war kürzlich schon ein Posting, lies dort doch mal meine Antwort dazu nach)

    Viele Grüße

    robbikae

  3. #3
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Ohne Batterie, und mit hochwertigem DVM.

    Aber 8V sollten´s schon sein, oder?

    Ich denke ich werde mal die Ladeanlage auf Swallowkings umrüsten...

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    19.03.2004
    Beiträge
    413

    Standard

    Original von Kurt:
    Ohne Batterie, und mit hochwertigem DVM.

    Aber 8V sollten´s schon sein, oder?

    Ich denke ich werde mal die Ladeanlage auf Swallowkings umrüsten...
    Hallo,

    hier nochmal kurz: Die Spannung ohne Batterie ist nicht (!) die Ladespannung. So wird eine Spannung angezeigt, die von der Art des Voltmeter abhängig ist und immer unter der Ladespannung liegen wird.
    Erst durch den Betrieb mit Batterie stellt sich bei vollgeladener Batterie die Ladeschlußspannung (Sollwert ca. 7,2Volt) ein.
    An den Batterieklemmen liegt nach der Gleichrichtung eine pulsierende
    Gleichspannung an, die erst durch die Speicherwirkung der Batterie zu einer reinen Gleichspannung wird!
    (Diese Thema habe ich kürzlich schon mal etwas ausführlicher beschrieben, s. 26.06.2004 'wieviel Ladestrom bei KR51/1S')
    Nachtrag: Um die Ladespannung ohne Benützung einer Batterie zu messen müsste man einen großen (Elektrolyt-) Kondensator (z.B. 10 000/uF 16V) polrichtig anstatt der Batterie anklemmen.
    Die Idee die Swallowking-Ladeschaltung zu verwenden, ist in jedem Fall gut, da hier eine Vollweggleichrichtung verwendet wird.

    Viele Grüße

    robbikae

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. dringend: ladespannung kr51/2
    Von dankbart2 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 23:55
  2. Bleisammler oder Gelbatterie, welche Ladespannung?
    Von Moe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.08.2004, 09:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.