+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Ladestrombegrenzung bei VAPE? Oder: Gelakku in Schwalbe?


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    430

    Standard Ladestrombegrenzung bei VAPE? Oder: Gelakku in Schwalbe?

    Hallo

    ich habe wiedersprüchliches im Forum bezüglich der Ladestrombegrenzung bei der Schwalbe (KR51/1) gelesen.
    Sie ist laut berichten nicht begrenzt. Das bedeutet, dass man lieber keine Gel Akkus nutzt, da sie keinen "auslauf" haben.
    Wie verhält sich das nun bei der VAPE? Kann man mit der Gelakkus laden? Oder ist das auch besser nicht zu machen?


    Gruß

    Pfannkuchen

  2. #2
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Die originale Anlage versucht, mit passiven Bauelementen (Drosselspulen) die Batteriespannung in gesunden Bereichen zu halten. Meistens ist die Batterie krass unterversorgt, bei langen Vollgasfahrten wird dafür dann auch mal überladen. Beides schlägt massiv auf die Lebensdauer, ganz besonders bei "wartungsfreien" Akkus.

    Die VAPE-Anlage hat einen elektronischen Spannungsregler auf beiden Stromkreisen (AC für Fahrlicht, DC für den Batteriekreis).

  3. #3
    Flugschüler
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    430

    Standard

    Also höre ich da raus: alles gut bei der Kombination VAPE & GelAkku!

    Gruß

    Pfannkuchen

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    richtig, eine Überspannung ist da auch nicht gegeben. Gibt keine Probleme mit Vape.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Hi,

    ich hab die pragmatische Erfahrung gemacht, dass auch ein Gelakku mit der 8306 U-Zündung geht. Der Ladestrom ist relativ gering, die Batterie auskochen ist theoretisch möglich, aber praktisch findet das so gut wie nie statt.

    Meine Bleigel tut jetzt seit 2005 in der Schwalbe bzw. jetzt im Sperber.

    MfG

    Tobias

  6. #6
    Flugschüler
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    430

    Standard

    also mache ich mir darüber erstmal keine Gedanken mehr...
    Das einzige Problem wird sein, den akku in die KR51/1 zu stecken, da er etwas dicker als der Originale ist...
    Mal schauen wo ich ihn unterbringe

    Vielleicht hat jemand dazu eine Idee, und hat auch schonmal einen Etwas größeren Akku als den Originalen in die KR51/1 eingebaut?

    Gruß

    Pfannkuchen

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von pfannkuchen Beitrag anzeigen
    also mache ich mir darüber erstmal keine Gedanken mehr...
    Das einzige Problem wird sein, den akku in die KR51/1 zu stecken, da er etwas dicker als der Originale ist...
    Mal schauen wo ich ihn unterbringe

    Vielleicht hat jemand dazu eine Idee, und hat auch schonmal einen Etwas größeren Akku als den Originalen in die KR51/1 eingebaut?

    Gruß

    Pfannkuchen
    6V 4Ah Bleigel bzw. AGM gibt es z.b. bei reichelt, Polin, Conrad, RS und wie die Buden heissen.

    MfG

    Tobias

  8. #8
    Flugschüler
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    430

    Standard

    Hi,

    ich habe aber eine Vape 12V. Und diese Batterie: Batterie (Gel-Akku) 12V 4,5 Ah S51, S70, SR50 Simson Elektrik Batterien (geschenkt bekommen). Ich weis zwar, dass sie laut Beschreibung nicht passt, aber ich dachte versuchen kann man es ja Ein Kumpel wollte sie nicht mehr haben. Ansonsten fahre ich schon seit 2 Jahren Ohne Batterie...


    Gruß

    Pfannkuchen

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    da bin ich gespannt, wo du die hin machen willst .

    ich verwende die 12V 1,2Ah in der Schwalbe mit Vape.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  10. #10
    Flugschüler
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    430

    Standard

    Ja, ich habs grad versucht Keine Chance... auch wenn man den Originalen Batteriehalter wegflexen würde...
    Naja dann kauf ich mir halt mal ne passende Batterie!

    Gruß

    Pfannkuchen

  11. #11
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    35

    Standard

    Allgemeine Frage zu den Gel Akkus Batterien:
    Können oder muss man diese vor Gebrauch laden?
    Wenn ja geht das mit einem normalen Ladegerät?
    LG

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Ob man Gel-Akkus laden sollte, hängt davon ab, wie sehr sie's nötig haben.
    Ich würde darüber nicht nachdenken, sondern einfach machen.
    Nimm entweder ein elektronisches Ladegerät, welches "erkennt", um welchen Akku es sich handelt oder ein einfaches, kleines, wie z.B. das hier.

    Peter

  13. #13
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    35

    Standard

    Der Akku ist tot, nicht mal das Standlicht macht einen muks mehr.
    Dann schließe ich den Akku mal ein paar Stündchen an und dann sehen wir schon :)

  14. #14
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Dann war Deine erste Frage aber falsch gestellt.
    Bei einem "toten" Akku helfen die elektronischen Ladegeräte nicht weiter, weil die eine Mindestspannung zum Starten brauchen. Da sind die "doofen" evtl. im Vorteil, wenn der Akku nicht ganz und gar hin ist.

    Kontrolliere den Ladestrom und die Spannung. Ganz besonders, wenn Du nur ein Ladegerät für Autoakkus hast.
    Üblicherweise werden Akkus für 14 Stunden mit einem Strom geladen, der einem Zehntel ihrer Kapazität entspricht. Beispiel: ein 4Ah Akku bekommt 400mA ein 9Ah Akku 900mA.

    Peter

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Gerissener Gelakku
    Von grafzahl84 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.05.2008, 14:32
  2. 100W Vape oder 110W Vape ???
    Von matthes81 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.03.2007, 18:03

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.