+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Bei längerem stand dichter qualm aus dem auspuff kr51/2


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    29.05.2012
    Beiträge
    18

    Standard Bei längerem stand dichter qualm aus dem auspuff kr51/2

    Hallo,

    ich fahre mit meiner schwalbe seit 1,5 jahren jeden tag zur arbeit ca. 7 km hin und zurück.
    sie springt beim ersten kick sofort an muss gar nicht bis unten durch treten.
    nur wenn ich sie morgens und nach der arbeit bzw. schule an schmeiße dreht sie erst nicht richtig hoch im ersten gang und qualmt ziemlich stark aus dem auspuff. es fühlt sich so an als wäre der auspuff verstopft. das geht dan so ca. 20 meter bis ich hoch schalte in den 2. gang und dann läuft sie wieder normal. der auspuff wurde vor kurzem ausgebrannt und sauber gemacht aber hat nichts gebracht.
    woran kann das liegen??

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Marabu
    Registriert seit
    01.02.2008
    Ort
    Westberlin
    Beiträge
    251

    Standard

    ... eventuell der Simmering der Kurbelwelle undicht (getriebeseitig)...

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    29.05.2012
    Beiträge
    18

    Standard

    ja aber wenn sie ca. 20 meter gefahren ist qualmt sie ja nur. und danach so wie sie soll.

  4. #4
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Wenn die Simmerringe i.O. sind, könnte es der Schwimmer oder das Schwimmernadelventil sein, die ein wenig undicht sind oder falsch eingestellt? Dadurch könnte ein bisschen Sprit in die Kurbelkammer fließen (was halt im Schlauch ist), und was dann erstmal verbrannt werden muss (Kaltstart ist dann auch ohne Startvergaser möglich).
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  5. #5
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    Vielleicht sind die Simmeringe doch undicht und es sammelt sich, wenn das Moped steht, etwas Getriebeöl in der Kurbelkammer,. Nach 20 Metern ist das Getriebeöl verbrannt und aus der Kurbelwelle draußen.

    Welche Farbe hat der Qualm, blau oder weiß?

    Grüße,
    Schwalbenchris

  6. #6
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ich meine auch das das Problem am Vergaser zu suchen ist , Schwimmerstand , Dichtung vom Startvergaser ,Teilastnadel zu hoch eingehängt oder verbogen
    Immer schön den Auspuff freihalten

  7. #7
    nic
    nic ist offline
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.05.2010
    Beiträge
    10

    Standard

    Hi,
    tuckerst Du viel rum, bevor Du sie jeweils abstellst? Im Standgas kann sich durchaus auch unverbranntes Gemisch im Kurbelgehäuse und im Auspuff sammeln. Das muss die verruste Kerze dann nach dem Neustart erstmal verbrennen. Kannst ja mal probieren, das Ding nach etwas Volllast gleich abzustellen. Ich tippe aber auch eher auf ein nicht ganz schließendes Schwimmernadelventil. Mach doch mal probeweise den Benzinhahn 300 Meter bevor Du ankommst zu.
    Nic

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    29.05.2012
    Beiträge
    18

    Standard

    cool danke für denn tip ich versuchs morgen mal. denke das wird es sein weil wenn ich nach 30 sec fahrt dierekt wieder 2 min an einer ampel stehe und die im standgas läuft qualmt sie auch wieder extrem.

    der qualm ist weiß.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. weißer dichter qualm
    Von schwalbenreiter im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.02.2006, 19:31
  2. Qualm aus dem auspuff...
    Von birgit1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.07.2005, 23:13

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.