+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Lager sitzt auf Kurbelwelle fest


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.11.2017
    Ort
    Bad liebenzell
    Beiträge
    75

    Standard Lager sitzt auf Kurbelwelle fest

    Hallo,

    Ich habe gerade einen m531 gespalten. Ist sehr lange gestanden und die Lager sind teilweise gerostet.

    Beim ausrücken der Kurbel und Getriebewelle kam das Lager mit raus. Die sitzen auf den jeweiligen Wellen fest.

    Meine Frage: wie bekomme ich die runter?

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.923

    Standard

    Mit einem trennmesser zB
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

  3. #3
    Flugschüler
    Registriert seit
    13.10.2016
    Ort
    Fellbach
    Beiträge
    271

    Standard

    Oder ´nem 3-Arm Abzieher - je nach Platzverhältnissen

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.979

    Standard

    Ab mit dem Zeugel in den Werkstattbackofen (nicht in Muttis Küchenaltar), auf gut 100 Grad erwärmen, dann sollte es leichter gehen.

    Mit einem "normalen" Abzieher kommt man zunächst nicht hinter die Lager, dazu ist das heisse Lager mit Schraubendreher o.ä. erst ein wenig rundum abzuhebeln.

    Peter

  5. #5
    Flugschüler
    Registriert seit
    13.10.2016
    Ort
    Fellbach
    Beiträge
    271

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    auf gut 100 Grad erwärmen...
    Peter
    - bringt das auch was bei Paarung Stahl-Stahl? Dachte nur bei Alu-Stahl geht da was wegen den unterschiedlichen Wärmeausdehnungskoeffizienten..

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.979

    Standard

    Ja, das ist die Lehre in der Theorie.
    Meine praktische Erfahrung war bisher anders. Ich erkläre mir das so, dass die Ausdehnung des KW-Stumpfes geringer ist, als die vom Lagerinnenring und die eher zu einer Weitung beim Innendurchmesser führt.

    Peter

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.122

    Standard

    Wenn die Kurbelwellenlager schon rosten, was meinst du wie das untere Pleullager aussieht?
    Spar dir die Arbeit, verbau eine neue Welle und sei auf
    Der sicheren Seite.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  8. #8
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.410

    Standard

    Dem stimme ich zu. Die Welle kostet neu nun wirklich nicht das große Geld. Wenn schon der Motor zum überholen auf ist, und der Rotz festgegammelt ist, kommt alles in die Altmetall-Kiste und wird erneuert.
    Im Anschluß weist du, daß alles okay ist und du erstmal lange Ruhe mit dem Motor hast.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.11.2017
    Ort
    Bad liebenzell
    Beiträge
    75

    Standard

    Auf der Innenseite war kein Rost. Rost war, was im Kupplungsdeckel war.
    Welle Tausch ich aber tatsächlich aus. Die klingelt, wenn ich aus pleul schlage.

    Trotzdem habe ich noch keine Lösung gefunden, das Lager abzubekommen. Wie Peter schön sage reicht der Platz nicht aus um mit nem Dreifuss drunter zu greifen. Erhitzen hat leider auch nichts gebracht. Nicht mal mit anschließendem einsprühen der welle mit Kühlspray. Ich könnte mir vorstellen, das das Zehner funktioniert. Ist halt nur teuer sein Satz. Und soviele Motoren will ich in Zukunft nicht mehr spalten.
    Hat jemand ne Idee für ne kostengünstige Trennvorrichtung Marke Eigenbau?

  10. #10
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.410

    Standard

    Zum Verständnis, du tauscht Lager und Welle?
    Wozu die beiden dann trennen?
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  11. #11
    Flugschüler
    Registriert seit
    13.10.2016
    Ort
    Fellbach
    Beiträge
    271

    Standard

    Marke Eigenbau kannste probieren, wenn beides eh weggeschmissen wirst kannste nix verlieren.
    Einfach zwei Metallplatten/ Holzstücke schräg anschneiden, Löcher reinbohren, schrauben durch und die beiden schrägen Teile zusammenziehen.

    Aber wozu der Aufwand? Ansonsten: flexen oder Lager in Schraubstock und vorsichtig und ohne Kraft auf die Welle haun
    Geändert von fraser-island (11.02.2018 um 11:07 Uhr)

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.11.2017
    Ort
    Bad liebenzell
    Beiträge
    75

    Standard

    Ja. Ich tausche beides. Der Aufwand... Weil ich wissen will wie's geht. Hab ja auch noch ein Getriebe auf dem die Lager festsitzen. Auch dass wird getauscht (von drei auf Viergang) aber das Getriebe ist noch gut, und das hätte ich auch gerne frei.

  13. #13
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.241

    Standard

    Das kleine Lager auf der Getriebewelle? Links und rechts einen passenden Schraubendreher drunter und gleichzeitig hebeln.

  14. #14
    Kettenblattschleifer Avatar von Schwalben_BK
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Wetterau
    Beiträge
    716

    Standard

    Da die Lager sicher nicht mehr verwendet werden - in Schraubstock einspannen und die Welle zart raus geklopft (z.B. einer Nuss die kleiner ist als der Innenring des Lagers aber groß genug um die Welle - z.B. Abtriebswelle - komplett zu treffen)

    Wenn die Lager mit raus gehen, vorsichtig mit dem wertvollen Stück - es wird womöglich die letzte funktionstüchtige Regenerierung bzw. prüfen das die Lager beim Zusammenbau auch wieder fest werden/sitzen.

    Grüße Boris
    SR2E, Bj. 1960; Schwalbe KR 51/1 K, Bj. `80; S51B2-4, Bj.`88

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kurbelwelle sitzt nicht ganz im Lager
    Von erfi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.06.2015, 21:28
  2. Hohlwelle sitzt fest!
    Von lars l. im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.11.2010, 22:57
  3. Gang sitzt fest
    Von Dionys im Forum Technik und Simson
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.11.2009, 22:59

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.