+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 19 von 19

Thema: Lagerbolzen hat Spiel in der Silentbuchse / Teile aber neu


  1. #17
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Zitat Zitat von schwalbenholger
    ... Aber sie "wackelt" immer noch ca. 3mm hin und her. Damit meine ich, das sich das Hinterrad um 3mm nach links oder rechts versetzen kann...
    Ich denke, drei Millimeter Spiel, gemessen am hinteren Hinterrad-Ende, sind dort, aufgrund des langen Hebels zur Schwingenlagerbolzen-Achse nicht so dramatisch. Die Buchsen sind ja in Gummi gelagert und das ist elastisch und gibt natürlich bei Krafteinwirkung seitlich etwas nach. Oder hast du die Gummis etwa mit Fett oder Öl eingebaut, so daß sie nun deswegen zwischen den beiden Buchsen hin- und herrutschen? Öl und Fett haben dort beim Einpressen der Buchsen nichts zu suchen. Am besten nur klares Wasser verwenden (und höchstens etwas Seife oder Geschirrspülmittel zugeben).

  2. #18
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Marl
    Beiträge
    113

    Standard

    Hallo,
    ja das stimmt ich habe Silikonöl verwandt um die Buchsen zu montieren.

    Nachdem ich mitbekommen habe, das sich das Gummi verdrehen muss, hab ich mir die Geschichte noch mal angesehen und verstanden das da kein Silikonöl was zu suchen hat.
    Habe die Buchsen wieder demontiert und sie mit etwas seife wieder montiert und dann noch die Schwinge wieder ausgewaschen vor der Montage in der Schwalbe.

    Als sie trocken waren saßen sie bombenfest.
    Jetzt ist es so wie Ihr beschreibt. Das Spiel von 3mm am Hinterrad-Ende ist aber geblieben, es ergiebt sich aber durch den langen Hebelweg der Schwalben Schwinge.

    Ihr habt mir sehr geholfen.

    Allerherzlichsten Dank dafür.

    ich kann folgendes jetzt mit bestimmtheit sagen:

    - Das Spiel des Lagerbolzen sowohl im Rahemen als auch in den Hülsen ist RICHTIG

    - Die Seilentbuchsen dürfen nur mit Seife montiert werden

    - Das Hinterrad darf sich um 3mm nach links und rechts versetzen

    - Die Schwinge DARF AUF KEINEN FALL auf oder in den Silentbuchsen nach rechts oder links wandern. (Falsche Montage mit ÖL !)

    - Die Hülsen liegen fest am Rahmen an und bewegen sich NICHT

    - Der Bolzen wird ordentlich festgezogen und wenn das nicht geht sollten die Panzerbefestigungen mit angeschraubt werden.

    Einpressen der Silentbuchsen geht so am einfachsten:

    - etwas Seife in das Schwingenauge
    - Gummibuchse ansetzen so das noch etwas raussteht
    - 13er Hutmutter in die Gummibuchse drücken
    - Hülse ansetzen, so das sich die Buchse vor dem Auge weitet, (GERADE!!)
    - 13er Nuss von der anderen Seite in das Schwinenauge stecken
    - ab damit in den Schraubstock
    - langsam einpressen und wenn die Hutmutter an die Nuss stößt, Schwinge drehen, so das die Hutmutter in die Nuss "einfährt"
    - nuss und Hutmutter entfernen und evt noch etwas "richten"

    Dann ein Bier trinken und sich neuer Silentbuchsen freuen

    Wenn gewünscht mach ich davon noch ein paar foto´s


    Nochmals herzlichen Dank für eure super konpetente und schnelle hilfe.

    Gruß Holger

  3. #19
    Tankentroster
    Registriert seit
    16.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    179

    Standard

    Falls das Angebot mit den Fotos noch steht, würde ich mich über ein paar Bilder des Einbaus sehr freuen! :)

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. kupplung rutscht, bowdenzug hat aber spiel
    Von biker_max im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.08.2009, 14:29
  2. Motor regennerieren! aber welche teile???
    Von Baptist im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.10.2008, 19:10

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.