+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Lagerspiel Kupplungswelle "Normal" ?


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Marl
    Beiträge
    113

    Standard Lagerspiel Kupplungswelle "Normal" ?

    Hallo alle miteinander,
    Hab hgier gerade nen M541 auf dem Tisch der "zufällig" gespalten ist.

    Jetzt meine Frage:

    Das Kupplungswellenlager in der linken Gehäusehälfte 6203 kann ich ohne großen Kraftaufwand auf der Kupplungswelle verschieben.
    (Nachdem ich den Sprengring gelöst hab)
    Anders ausgedrückt, die Kupplungswelle kann sich im inneren Lagerring , zwar schwer, drehen.
    Das ist doch nicht richtig oder ?
    Andererseits sehe ich keine "Einlaufspuren" im Lager und an der Welle selbst.

    Was meint Ihr ?

    Gruß Holger

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Unbedenklicht, diese lässt sich sehr leicht im Lager verschieben, immer.
    Solange ein übermäßiges Spiel noch oben oder unten ist, ist alles i.O. .
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  3. #3
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ja der Motor ist gespalten , dann alle Lager raus und neue rein ,
    ( das lager ist zumindest nicht mehr im Bereich gut)
    oder wolltest Du die alten Lager wiederverwenden ?
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Marl
    Beiträge
    113

    Standard

    Hallo,
    danke für die schnellen Antworten.

    Nein Ich wollte nicht das alte Lager wiederverwenden.

    Ich war mir nur unschlüssig, ob evt. die Kupplungswelle eingelaufen sein könnte.
    Aber wenn das soweit normal ist um so besser.

    Mal ne frage am Rande, muss ich die beiden Motorhälfen mit dichtmittel bestreichen bei der Montage oder genügt eine ordentliche Dichtung ?
    (Die dicke nicht dieses Papierzeug)

    Gruß Holger

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Egal welche Dichtung du Verbauchst, ich würde sie mit Dichtmasse bzw. Flüssigdichtmittel verbauen.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. "Falsche" Zündkerze geht, "richtige" Ker
    Von gofter im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.12.2013, 12:59
  2. Zündzeitpunkt "wandert" beim Abblitzen, normal?
    Von Simsonmichel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.07.2008, 08:52

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.