+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Lahmer LG Brenner ?


  1. #1
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard Lahmer LG Brenner ?

    Mein guter alter LG DVD-Brenner ist neulich kaputt gegangen. War Baujahr 10/2004, und bis zum Tod tadellos. Nun habe ich mir einen aktuellen LG Brenner (mit Light Scribe) gekauft. Das Ding ist beim Auslesen von Musik-CD´s (Tracks auf Festplatte speichern) lahm wie eine Schnecke! Er beginnt mit ca. 2,3fach und gegen Ende der CD ist es dann mal so knapp 5fach. Was ist das denn für ein technischer Rückschritt? Brennen tut er die (Musik-)CD in 3 - 4 min, doch zum Auslesen nimmt er sich bedeutend länger Zeit (so über eine viertel Stunde). Mit dem alten Vorgängermodell hab´ ich in dieser Zeit längst eine ganze CD kopiert und wieder gebrannt und war fertig. Dabei kann ich in Nero die Auslesegeschwindigkeit beim Track speichern ja vorgeben, doch er macht das einfach nicht. Hab´ ich irgendwo eine Einstellmöglichkeit übersehen?

    Gruß, Matthias

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Pirazzi
    Registriert seit
    11.07.2008
    Beiträge
    278

    Standard

    Ist sicherlich eine Einstellungssache. Ich habe immer mit EAC gerippt, da hat das auch bei fehlerfreier Qualität 20Minuten oder so gedauert.

  3. #3
    Simsonschrauber Avatar von koppy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Münster
    Beiträge
    1.389

    Standard

    erstmal müsste man zur fehlerdiagnose wissen, ob es ein atapi oder s-ata laufwerk ist, welches betriebssystem du benutzt und so...
    vermutlich fehlt dir einfach ein treiber oder eine einstellung wurde nicht richtig übernommen beim einbau...

  4. #4
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Treiber braucht's für Brennerlaufwerke schon lange keine mehr.

    Falls IDE (nicht SATA), schaust du nach, ob der Anschluss mit DMA betrieben wird: Bei Windows im Gerätemanager "Ansicht - Geräte nach Anschluss", dann den IDE-Anschluss doppelklicken, an dem der Brenner hängt (NICHT den Brenner selbst!). Unter "Erweitert" siehst du den DMA- oder PIO-Modus, der gerade aktiv ist.

    Manche Laufwerke (Samsung z.B.) können für das Lesen von CDs auf "vorsichtig" oder "schnell" eingestellt werden. Die Vorsicht scheit geboten, weil so manche teure Musik-CD die hohen Drehzahlen nicht so wirklich abkann.

    Werkseinstellung bei Samsung ist "vorsichtig". Zum Umschalten gibt's eine kleine Helfer-Software, die man mit installieren kann. Vielleicht gibt's das bei LG inzwischen auch ...

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Ja, danke, ich habe auch schon mal rumgegoogelt, und herausgefunden, dass da so ein DMA-Modus eingestellt werden sollte, und mich auch bis in den Gerätemanager vorgearbeitet. Da scheint jedoch alles i.O. zu sein. Also zur Aktivierung des DMA-Modus mit dem programmeigenen DMA-Manager fordert ja Nero schon von alleine auf nach der Installation. Das hab´ ich auch immer eingestellt, schon weil bei jedem Programmstart immer wieder eine Aufforderung dazu kommt, bis man das gemacht hat. Hier scheint das Problem nicht zu liegen.
    Aber noch mal zum System: Das Laufwerk hängt an einer ganz harmlosen IDE-Schnittstelle, würd ich mal sagen, und System ist Win2000.
    Um meine Verwirrung komplett zu machen: Da ist doch dieses Tool CD-/DVD-Speed bei Nero dabei, mit dem man die Auslesegeschwindigkeit der Laufwerke und sonst alles Mögliche testen kann. Wenn ich das starte, fängt die (Musik)CD auch ordentlich an zu rotieren, und laut Anzeige wird tatsächlich 16,5fach ausgelesen, sogar im PIO Modus. Ja, wäre schön, wenns denn auch in echt so wäre. Macht man das, läuft die CD wieder so langsam, dass man sie überhaupt nicht hört. Ich weiß auch nicht weiter ...

  6. #6
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Es kann schon sein, dass beim Audio-Auslesen die Geschwindigkeit stark absinkt.

    "Kopiergeschützte" CDs enthalten ja keinen Kopierschutz (die CD-Norm sieht so etwas nicht vor), sondern gewollt fehlerhafte Inhaltsverzeichnisse und gestörte Audiodaten (ab Werk vorverkratzt, sozusagen).

    Da müssen sich Laufwerk und Software schon manchmal arg anstrengen, das ordentlich digital auszulesen. Der Speedtest macht das nicht, der liest einfach drüber und kümmert sich nicht um den Inhalt.

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Ich habe das "Problem" gefunden, nicht zu glauben! Es ist die Audiokorrektur, die ich in Nero beim Auslesen von Tracks eigentlich immer eingestellt habe, auch mit meinem alten Brenner! (Allerdings ohne genau zu wissen, warum).
    Erst mal noch ein kleiner Nachtrag, nur so als Info: Im PIO Modus kommt der Kleine, wie gesagt, auf konstante 16,5 fach Auslesegeschwindigkeit, im DMA-Modus dagegen auf 17 bis 32 fach (laut Testprogramm, mit CD, die nur 40 min Musik enthält. Bei einer 80 min CD ist die Geschwindigkeit am Ende sicher noch einiges höher). Macht also doch eine Menge aus, war mir bisher gar nicht klar.
    Und nun ein paar Bilder, hoffentlich stimmt die Reihenfolge:
    Bild 1 ist Track speichern ohne das Häkchen bei "Audiokorrektur", da kommt er gegen Ende des Tracks immerhin schon auf 25fach. Reicht mir auch völlig aus.
    Bild 2 mit "Audiokorrektur". Da läuft´s extrem viel langsamer. Den alten LG hat das eigentlich nicht gestört. Ist mir zumindest nie aufgefallen, dass er dadurch langsamer geworden wäre.
    Also nun die Frage: Was bringt mir die Audiokorrektur? Fehlerfreies Auslesen? Ich hab´ keine Ahnung.
    Bild 3: Scan aus der Nero Hilfe (ist übrigens Nero Express 6): Da wird von Synchronisierung der Daten durch Überlappen der Sektoren geredet, wodurch Lückenentstehung verhindert werden soll bzw. verhindert wird. Mehr Erklärung gibt´s dazu nicht. Kann damit jemand was anfangen?

    MfG Matthias

    Edit: Die Reihenfolge scheint verkehrt herum, aber ich lass das erst mal so.
    Angehängte Grafiken

  8. #8
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Das Auslesen von Audiodaten ist nicht wie das Lesen von Daten-Daten. Letztere enthalten Korrekturdaten, Audiodaten nicht.

    Also muss die Software (auch im gewöhnlichen CD-Spieler) hier nachkorrigieren, und gegebenenfalls einen Datenblock sogar öfter als einmal lesen.

    Wenn bei eingeschalteter Korrektur die Geschwindigkeit so stark absinkt, dann ist entweder das Laufwerk richtig schlecht (das sieht man nur bei sehr alten Exemplaren, oder bei fast kaputten, nicht bei neuen), oder eben die CD ist eine "kopiergeschützte", bei der die Audiodaten schon ab Werk absichtlich schadhaft sind.
    Das wird ja grade dazu gemacht, den Kopiervorgang zu erschweren und zu verlangsamen.

    Da kannst du nichts dagegen machen, außer den Scheißdreck nicht zu kaufen bzw. zu retournieren.

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Sooo ...

    um das zu überprüfen, was an eventuellen Lesefehlern mit und ohne Audio-Korrektur dran ist, und das auch an verschiedenen CD´s, habe ich den Brenner noch mal ein wenig in die Mangel genommen. Das Ergebnis ist ernüchternd: Egal was für eine CD ich nehme, bei eingeschalteter Audio-Korrektur ist der neue LG immer so langsam.

    (Die vorgegebene Lesegeschwindigkeit wird übrigens immer ignoriert - na so was? Selbst wenn ich die auf z.B. 12fach setze und ohne die Audio-Korrektur arbeite: Das Laufwerk fährt zum Auslesen immer bis zum Maximum hoch - 42fach, wenn die CD lang genug ist, habe ich nun festgestellt. Irgendwie ist das auch blöd - aber na, ja.)

    Aber jetzt kommt´s: Bei der Auslese gibt es nicht den geringsten Unterschied zwischen den Dateien. Bis aufs bit gleichen sich die Tracks, egal ob sie mit oder ohne Audio-Korrektur gelesen wurden. Ich vermute, das spricht für die Auslesequalität und für den LG. Habe das sogar noch mit der CRC-Checksummen-Funktion von Total Commander überprüft, ist also 100%ig. Zum Vergleich: Ändert man auch nur ein einziges Zeichen in solch einer -zig MB großen Datei, kommt schon eine komplett andere CRC-Summe raus.
    Also soll mir doch die Audio-Korrektur den Buckel runterrutschen, ich lass sie in Zukunft weg 8).

    Habt Dank, Problem ist geklärt.

    MfG Matthias

  10. #10
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Schau mal was deine CPU Auslastung macht.

    Audio Daten grabben ist was anderes und hatte nIe die Geschwindigkekeit der DatenAuslese...

    Was ich mir vorstellen könnte das manche Laufwerke ne Hardwarekorrektur haben und dein jetziges nicht. Und da könnte Nero mit Software arbeiten was dann bei langsamer CPU natürlich dauert.

  11. #11
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Gute Laufwerke haben schon sehr lange "bit-perfektes" Audio-Auslesen, billige auch schon eine ganze Weile.

    So wie's aussieht, funktioniert das für dich prima ... also kannst du den Extra-Aufwand von Nero dann auch weglassen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe am Brenner gesichtet!Wer war das.?
    Von Star-figther im Forum Simson Unterwegs
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.01.2009, 11:50
  2. lahmer vogel
    Von wernerdann im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.09.2007, 21:25
  3. Post lahmer Verein ?
    Von Deutz40 im Forum Smalltalk
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 25.08.2007, 16:51

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.