+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 37

Thema: Lange gestandene Schwalbe


  1. #17
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    jung du musst mit sytem vorgehen. hier mal ein bisschen geschraubsel und da mal bringt dir nur kurzzeitigen erfolg (wenn überhaupt).

    ich empfehle folgendes vorgehen:
    - heckverkleidung ab
    - tank raus
    - tank leerlaufen lassen
    - benzinhahn ab
    - benzinhahn zerlegen und reinigen
    - tank reinigen
    - alles wieder ans moped bauen
    - ne ladung frisches 1:33 reinfüllen

    - vergaser ab
    - vergaser reinigen und einstellungen gemäß tabelle auf www.profsimmi.de.vu vornehmen
    - schwimmer auf dichtigkeit prüfen
    - vergaserflansch auf ebenheit prüfen, ggf plan schleifen
    - kolbenschieber auf riefen prüfen und einstellschrauben auf umgebogene enden
    - vergaser wieder dran bauen

    - luftfilter ausbauen und wenn er kokosgeflecht oder stahlwolle enthält in benzin auswaschen. dann wieder leicht (!) einölen.
    - wenn er einen wattebausch drin hat, natürlich nicht in benzin tränken sondenr beizeiten ersetzen
    - stopfen aus luftberuhigungskasten entfernen und den schmodder daraus ablassen. vorsicht, kann jede menge drin sein.
    - stopfen wieder rein setzen.

    - polrad mit polradabzieher (keinen dreiarmabzieher verwenden oder sonstwie dran rum hebeln) abziehen
    - unterbrecher ausbauen
    - unterbrecher auf abbrand an den kontakten überprüfen, ggf nachfeilen
    - unterbrecher wieder rein und auf 0,4mm öffnung einstellen
    - zündungseinstellung kontrollieren, ggf nachstellen
    - alles wieder zusammensetzen

    - auspuff abnehmen und von innen reinigen

    das ist die absolute grundwartung für den motor wenn die kiste lange gestanden hat. so sachen wie bremsen und elektrik hab ich mal ausgeklammert, da ich davon ausgehe, dass du erst mal wissen willst, ob sie überhaupt ans laufen zu kriegen ist.
    mit dem programm müsste sie zumindest mal lebenszeichen von sich geben, sodass man dann gucken kann was noch repariert werden muss.

    wenn du die zwei muttern der vergaserverschraubung nicht los bekommst, sprühe sie mal mit einem kriechöl, z.b. caramba ein. über nacht einwirken lassen und dann noch mal versuchen. wenn deine kraft nicht reicht schieb ein rohr oder sowas über den 10er maulschlüssel als verlängerung.

    kriechöl ist übrigens immer eine empfehlung bei widersprenstigen verbindungen:


    ansonsten: wenn du irgendwie nicht weiter kommst bei dem was du gerade machst, dann frag. ist schließlich noch kein schraubergott vom himmel gefallen.

  2. #18
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    03.02.2010
    Ort
    köln
    Beiträge
    21

    Standard

    Boah danke man
    danke sehr
    das hilft echt!! =)

    Ich fange direckt mal an zu tüfteln

    Mit freundlichen grüßen Schwalbe_Best

  3. #19
    Glühbirnenwechsler Avatar von musicscout
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    65

    Standard

    ich hab mir schwalbe heute mal angeschaut.
    eine 51/1 K in relativ unverbasteltem zustand.

    sollte kein problem sein die wieder ans laufen zu bringen.

    im prinzip hab ich dieselbe kur empfohlen wie möffi:

    Zitat Zitat von möffi
    ich empfehle folgendes vorgehen:
    - heckverkleidung ab
    - tank raus
    - tank leerlaufen lassen
    - benzinhahn ab
    - benzinhahn zerlegen und reinigen
    - tank reinigen
    - alles wieder ans moped bauen
    - ne ladung frisches 1:33 reinfüllen

    - vergaser ab
    - vergaser reinigen und einstellungen gemäß tabelle auf www.profsimmi.de.vu vornehmen
    - schwimmer auf dichtigkeit prüfen
    - vergaserflansch auf ebenheit prüfen, ggf plan schleifen
    - kolbenschieber auf riefen prüfen und einstellschrauben auf umgebogene enden
    - vergaser wieder dran bauen

    - luftfilter ausbauen und wenn er kokosgeflecht oder stahlwolle enthält in benzin auswaschen. dann wieder leicht (!) einölen.
    - wenn er einen wattebausch drin hat, natürlich nicht in benzin tränken sondenr beizeiten ersetzen
    - stopfen aus luftberuhigungskasten entfernen und den schmodder daraus ablassen. vorsicht, kann jede menge drin sein.
    - stopfen wieder rein setzen.

    - polrad mit polradabzieher (keinen dreiarmabzieher verwenden oder sonstwie dran rum hebeln) abziehen
    - unterbrecher ausbauen
    - unterbrecher auf abbrand an den kontakten überprüfen, ggf nachfeilen
    - unterbrecher wieder rein und auf 0,4mm öffnung einstellen
    - zündungseinstellung kontrollieren, ggf nachstellen
    - alles wieder zusammensetzen

    - auspuff abnehmen und von innen reinigen
    ausserdem hab ich ihm dringend DAS BUCH empfohlen, sowie evtl kontakt zu dem simsonfreunden bonn aufzunehmen, da er nicht weit weg wohnt.

    einziges problem sind die schrauben des Lüfterdeckels. die sind verhunzt.

  4. #20
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.245

    Standard

    Zitat Zitat von musicscout
    ausserdem hab ich ihm dringend DAS BUCH empfohlen
    Brav, brav, zahlt sich meine häufige Wiederholung dieses ultimativen Tips jetzetle insofern aus, dass ich das nicht mehr alleine machen muss.


    Peter

  5. #21
    Flugschüler Avatar von SchwalbenJens
    Registriert seit
    03.08.2009
    Ort
    Friesland
    Beiträge
    320

    Standard

    Zitat Zitat von möffi
    dann hast du hier so ziemlich das kompetenteste forum überhaupt an der hand.!

    Dass kann ich bestätígen! War am Anfang auch ein absoluter Leie, wusste praktisch nichts von Simson! Aber dank der hier im Forum zusammen getragenen Daten und Informationen bin ich immer weiter gekommen!!!
    So lange es um den originalgetreuen Gebrauch einer Simson geht, ist man hier an der richtigen Adresse!

    Grüße Jens

  6. #22
    Tankentroster Avatar von Schmax
    Registriert seit
    15.06.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    214

    Standard

    Zitat Zitat von SchwalbenJens
    Zitat Zitat von möffi
    dann hast du hier so ziemlich das kompetenteste forum überhaupt an der hand.!

    Dass kann ich bestätígen! War am Anfang auch ein absoluter Leie, wusste praktisch nichts von Simson! Aber dank der hier im Forum zusammen getragenen Daten und Informationen bin ich immer weiter gekommen!!!
    So lange es um den originalgetreuen Gebrauch einer Simson geht, ist man hier an der richtigen Adresse!

    Grüße Jens
    Kann ich so unterschreiben & DAS BUCH ist natürlich immer zu empfehlen :wink:

  7. #23
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    03.02.2010
    Ort
    köln
    Beiträge
    21

    Standard Vergaser

    Hallo ja ich hab das alles sfchon gemacht... aber ich hab ein bisschen angst
    vor dem vergaser...sollte ich das riskieren oder lieber einen fachmann dranlassen?

    MFG vincent

  8. #24
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Wie, Angst?

    Ran an die Buletten! Aber erst im Nest über den Vergaser lesen.

    ;-)

  9. #25
    Kettenblattschleifer Avatar von klausausafrika
    Registriert seit
    27.01.2009
    Ort
    Düsseldorf benrath
    Beiträge
    690

    Standard

    Hallo!

    Keine Angst irgendwann fängt jeder mal an. Baue alles in Ruhe auseinander, laß dir Zeit, schau dir die Sachen die du auseinanderbaust genau an, mache notfalls Fotos, in dem Zustand wie es zusammengebaut aussieht. Baue nicht alles auf einmal auseinander, immer ein Teil nach dem anderen. Und wenn du nicht mehr weiterweißt frage hier im Forum. In Köln und Umgebung gibt es viele Schwalbenfahrer, die dir helfen. Hier im Forum findest du Adressen von Clubs in deiner Nähe. Dort hilft man dir gerne und du findest Gleichgesinnte, mit denen du dann im Frühjahr tolle Touren unternehmen kannst. Es gibt in deiner Umgebung auch einige Händler mit Werkstatt, die in Ordnung sind. Suche mal unter folgendem Link:

    http://www.mza-portal.de/index.php?lang=DE&gruppe=0_107

    Den Peter Lingnau und Bodo Kretschmann kenne ich persönlich. SInd nette Männer, die du mit Fragen löchern kannst. Denen kannst du auch über die Schulter gucken beim Schrauben, da lernt man auch einiges.

    Und nun viel Spaß beim Schrauben.

  10. #26
    Tankentroster Avatar von Skipper
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    nähe Braunschweig
    Beiträge
    105

    Standard Eingeklinkt

    Hallo da klink ich mich gleich mal ein.

    Ich zwar gesucht aber...

    Also ich hab ein ähnliches Problem. Hab eine schwalbe bei uns in der Scheune gefunden. Schwiegeroma sagte das die seit mindestens 20-25 Jahren nicht mehr bewegt worden ist. Allerdings habe ich mich in die kleine verguckt und will sie Original wieder herrichten und natürlich fahren

    Allerdings bevor ich anfange was daran zumzuzaubern (ist mein Erstlingswerk und ich habe 0 Ahnung) wollte ich erstmal ein paar Fragen stellen, die selbst nach intensiven Lesens sich nicht erschließt.


    Also erstmal zu meinem Baby: Ist ne KR51/1 mehr weiß ich imo nicht weil ich gerade nicht zu hause bin aber ich hab Bilderze:





    Jetzt habe ich irgendwo gelesen das, wenn eine Schwalbe lange steht das es zu einer Korrosion/verdreckung im Motor/Zylinder kommen kann. Sodass mann bei Ankicken des Motors es irgendwie zu schaden kommen kann und man das vorher Reinigen/Reparieren muss. Stimmt das oder kann ich versuchen das Teil einfach anzukicken? Den Motor auseinanderzupflücken wäre fein allerdings habe ich KEINE Ahnung davon. Ich graue mich schon Vor den Simmerringen die sind bestimmt hinne....

    So jetzt hab ich auf Seite eins eine Reihenfolge für eine kleine Durchsicht gefunden. Gibt es das auch für eine Komplettüberholung oder irgendwie eine Anleitung - Reihenfolge dafür?

    Die Schwalbenbibel hab ich natürlich sowie auch die Betriebsanleitung und einige Internetadressen aber nirgens irgendwie eine Anleitung wo man bei seinem Baby überhaupt anfangen soll und in welcher Reihenfolge.

    Wie zum Beispiel: Soll man den Apparat komplett(!?) zerlegen? oder als Anfänger lieberse die finger davon lassen? Und überhaupt wie, wann, wo...argh



    naja ich hoffe ihr versteht was ich meine.

    vielen Dank schon mal [/img]

  11. #27
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    olala. das nenn ich aber wirklich mal scheunenfund! "einfach mal antreten" kannste vergessen. wenn du experimentierfreudig bist kann ich dir gerne schreiben wie man den motor am besten wieder gangbar macht. allerdings ist deine vermutung, dass die simmerringe wahrscheinlich mausetot sind, richtig. genauso richtig ist es, dass man nicht einfach mal zum spaß auf den kickstarter latschen sollte. von da her kann man den motor eigentlich auch gleich ausbauen, saubermachen und zum regenerieren geben.

    da alles andere ausufert, würde ich dir folgendes vorschlagen:
    - nur mut
    - schritt 1 ist die große reinigung
    - dann fängst du einfach stück für stück an das ding zu zerlegen. dabei machst du dir immer schön erinnerungsfotos, was wie zusammengehört
    - kauf dir ne rolle gefrierbeutel. jeder gefrierbeutel wird beschriftet und dann die zerlegten baugruppen da rein sortiert. z.b. ein gefrierbeutel wo alle teile des rücklcihts drin sind etc.
    - dann nimmst du dir beutel für beutel vor und prüfst die teile, machst eine liste mit dingen die ersetzt werden müssen
    - großbestellung
    - beutel für beutel die teile reinigen, aufarbeiten, etc
    - das ganze wieder zusammensetzen

    als sinnvoll hat es sich erwiesen, hier im nest einen restaurationsthread anzulegen. dort kannst du dann immer deinen fortschritt posten und die fragen, die dabei aufgetaucht sind stellen. ausserdem sehen viele augen mehr als 2.
    ..shift happens

  12. #28
    Tankentroster Avatar von Skipper
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    nähe Braunschweig
    Beiträge
    105

    Standard

    Ja danke ersteinmal für die schnelle Antwort.

    ich glaube so einen Thread mache ich mal auf(in welcher Kategorie? technik, smalltalk...hm)

    Das mit den Tüten ist eine gute Idee. Also baue ich nach dem reinigen erstmal alles auseinander. mjam.

    Das mit dem Motor muss ich mal schauen. Wenns geht würde ich es schon selber machen allerdings wenn es besser ist das wegzuschicken?!

  13. #29
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Lieber wegschicken, der M53 ist komplizierter aufgebaut als der M501.
    Am Ende hast du einen schlecht laufenden Motor... das wollen wir auch nicht...

  14. #30
    Tankentroster Avatar von Skipper
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    nähe Braunschweig
    Beiträge
    105

    Standard

    Vielen Dank

    Jut, dann mal ne doofe Frage hinterher.
    WOHIN schicken?
    Also gibts da einschlägige Adressen?
    EDITumme Frage musste gelöscht werden :wink:
    "Ich glaube ich mache mal wirklich nen eigenen tread auf mit meinen Fragen"

  15. #31

  16. #32
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    @ Skipper: Zweirad Steinberg soll gut sein, aber günstig ist er nicht.

    @Raya: Das Blaue Buch ist nicht Werkstatttauglich und SEHR ausführlich und groß. Das Gelbe ist sehr gut für die Werkstatt, da es nicht eingebunden, also praktisch ein Taschenbuch ist.
    Sprich: Das Gelbe reicht vollkommen aus. Das andere kann man sich immernoch mal zum Geburtstag wünschen.

    mfg Jonas

    und... Gute Nacht

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Länge Schwalbe
    Von Joules im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.05.2008, 12:47
  2. Länge einer Schwalbe
    Von Vini im Forum Smalltalk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.01.2005, 19:10

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.