+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 33

Thema: Lange Standzeit, Kolben fest. Was nun?


  1. #17
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von derklare Beitrag anzeigen
    der Tank ist ürigens neu!
    Womit meine zweite These ("macht er keinen Ärger, ...") greift.

    Aber lassen wir das Filterthema jetzt mal sein und wenden wir uns der Zylinderdemontage zu. Wie Peter schon sagte, ist es schlau, das Kurbelgehäuse sauber zu halten. Dazu löst du am besten die Muttern oben an den Stehbolzen und hebst das ganze Kolben- Zylinderpaket an. Dann nimmst du dir ein Geschirrtuch oder was ähnliches und stopfst das unterm Zylinder zwischen Gehäuse und Pleuel. So kann dir nix ins Kurbelgehäuse fallen, während du damit beschäftigt bist, die unheilige Verbindung von Kolben und Zylinder wieder zu lösen. Wenn das dann geschafft ist, überprüfst du auch die Kurbelwelle, ob die eventuell was abbekommen hat. Sonst hast du nämlich auch mit der nächsten Garnitur nicht lang Freude.

    MfG
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  2. #18
    Zündkerzenwechsler Avatar von derklare
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    29

    Standard

    Jetzt kommts dicke:

    Hab heut den Zylinder abgenommen, er ging verdächtig leicht vom Kolben runter, da haben bei mir schon die Alarmglocken geläutet!!!
    Erstmal zum Kopf, nachdem ich den runter hatte, habe ich zwei Bruchstücke gefunden, sehen aus wie plattgestampft, gehe also davon aus, das der Kolben die Teile ein paar mal gegen den Kopf gehämmert hat!
    Als nächstet Zylinder runter, die Überraschung: Kolben und Zylinder sind optisch ok, man fühlt auch keine Beschädigungen in der Lauffläche...da hab ich mich gefragt, wo die Bruchstücke herkommen..
    Doch leider saß die Kurbelwelle immer noch fest
    Also hab ich jetzt erstmal den Motor ausgebaut, Getriebedeckel ab und siehe da, nach einem kleinen Ruck mit dem Maulschlüssel auf dem Ende der Kurbelwelle: Es klötert noch ein Bruchstück aus der Kolbenöffnung und die Welle dreht wieder frei!

    Jetzt weiß ich aber immer noch nicht, wo die Bruchstücke her kommen. Ich habe mal überprüft, wie's mit dem seitlichen SPiel der Pleulstange auf der Kurbelwelle aussieht: Schlecht, bestimmt 1mm luft zum hin und her klötern....wat nu? Muss ich jetzt das ganze Getriebe zerlegen um weiter ins inner zu kommen und die Kurbelwelle erneuern?

    Eure Empfehlungen bitte!!! Danke!
    Der Neuling...

  3. #19
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    => Regenerieren lassen.... gefrickel bringt hier nichts

  4. #20
    Zündkerzenwechsler Avatar von derklare
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    29

    Standard

    Wat? Jetzt den Kopf in den Sand stecken? Nöööö...eigentlich nicht in meinem Sinne! Der Motor hat ca 14tkm runter, da muss doch noch nicht der komplette Motor regeneriert werden!? Zerlegen, Krubelwelle tauschen, neue Kurbelwellenlager und aus oder nich?
    Der Neuling...

  5. #21
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Kolbenringe bei der Zylindermontage geschrottet???
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  6. #22
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    Was heißt für dich denn regenerieren?! Das ist genau das was du beschreibst + n bisschen Fachwissen....

    Neue Kurbelwelle, Zylinder schleifen, neue Lager, neu Abdichten und dann noch ggf. verschlissene Teile tauschen

  7. #23
    Zündkerzenwechsler Avatar von derklare
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    29

    Standard

    Zitat Zitat von H.J. Beitrag anzeigen
    Kolbenringe bei der Zylindermontage geschrottet???
    Nee, die Kolbenringe sind völlig ok, der Kolben und Zylinder sind heile...
    Zum regenerieren, wenn man so bei den einzelnen Anbietern guckt, taucht in der Regel nur neue Lager und neu abdichten auf....also kommen hier ordentlich extra KOsten, aber wenn ich natürlich andererseits lese, was dahinter steckt den Motor jetzt noch weiter zu zerlegen, hauhauha....wohl doch zu nem Profi schicken....
    Der Neuling...

  8. #24
    Zündkerzenwechsler Avatar von querulant
    Registriert seit
    10.05.2010
    Ort
    in Bayern ganz oben
    Beiträge
    33

    Standard

    Ich habe meinen Motor selbst regeneriert.

    Hat mich zwar einige Nerven gekostet, da speziell die neuen Kugellager in ihren Presssitz zu bringen, eine etwas haarige Sache ist, aber ich würde es wieder machen. Das kostet dich zwar einiges an Geld, das du für anständiges Werkzeug ausgeben musst, aber wenn du es dir zutraust, bzw. die Ambition dazu hast, würde ich es an deiner Stelle selbst machen.

    Zumindest habe ich den Vorteil, dass ich mir eine Fachwerkstatt sparen kann.
    Aber das muss jeder selbst entscheiden.

    Einen Motor würde ich aber eigentlich nur selbst überholen. Da weiß man wenigstens, dass wirklich alles passt.
    Wobei es auch Werkstätten gibt, die günstige Motorregenerationen anbietet. Eine Überlegung ist es auf jeden Fall wert. Ich bin da nur meistens etwas misstrauisch...

    Es lohnt sich aber auf jeden Fall, wenn du dich selbst mit dem Teil auseinandersetzt. Mir hat es einiges gebracht, würde ich sagen. Vor knapp zwei Monaten hatte ich gar keine Vorstellung davon, wie z.B. das Ziehkeilgetriebe in meinem Motor funktioniert. Jetzt weiß ich es. :)

    Vielleicht suchst du dir jemand, der das schon mal gemacht hat, wenn du es das erste Mal machst. Dann klappt es auf jeden Fall. :)

    Spätestens nach der nächsten Motorregeneration lohnt sich auch das Werkzeug, das ich mir gekauft habe.

  9. #25
    Zündkerzenwechsler Avatar von derklare
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    29

    Standard

    Zitat Zitat von querulant Beitrag anzeigen
    Vielleicht suchst du dir jemand, der das schon mal gemacht hat, wenn du es das erste Mal machst. Dann klappt es auf jeden Fall. :)

    Spätestens nach der nächsten Motorregeneration lohnt sich auch das Werkzeug, das ich mir gekauft habe.
    Wann kommst du nach Hamburg? Bei mir kannst du dir gern ein paar Euros dazu verdienen

    Ich werds wohl doch machen lassen, ich hoffe nicht, das ich das Werkzeug dann so oft bräuchte....und ich denke die Preise sind auch fair, wenn man wirklich das versprochene bekommt....

    weiß nur noch nicht ob langtuning, schmiermaxe oder afk....
    Der Neuling...

  10. #26
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von derklare Beitrag anzeigen
    weiß nur noch nicht ob langtuning, schmiermaxe oder afk....
    Ersteres oder die Simsonklinik. Da hat man bisher noch nix schlechtes gehört.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  11. #27
    Zündkerzenwechsler Avatar von querulant
    Registriert seit
    10.05.2010
    Ort
    in Bayern ganz oben
    Beiträge
    33

    Standard

    Zitat Zitat von derklare Beitrag anzeigen
    Wann kommst du nach Hamburg? Bei mir kannst du dir gern ein paar Euros dazu verdienen

    Ich werds wohl doch machen lassen, ich hoffe nicht, das ich das Werkzeug dann so oft bräuchte....und ich denke die Preise sind auch fair, wenn man wirklich das versprochene bekommt....

    weiß nur noch nicht ob langtuning, schmiermaxe oder afk....
    Sorry, das wird wohl schon alleine entfernungstechnisch nichts werden.
    Ich denke mal wir wohnen zu weit auseinander. Wenn es 50km wären... Selbst 100km gingen grade noch.

    Außerdem kenne ich mich wahrscheinlich nicht gut genug mit deinem Motor aus. Da müsste ich mich wahrscheinlich selbst erst mal reinarbeiten.

    Außer du hast einen M 531/541. Schaut ja fast so aus, wenn ich mir die Beschreibung deines Möps anschaue. Dafür hätte ich sogar fast das ganze Werkzeug da.

    Ich habe selber schon überlegt, ob ich meine Dienste nicht anderen anbiete. Aber dafür fehlt mir vielleicht noch etwas Erfahrung. Ein Motörchen müsste ich vielleicht nochmal ganz alleine für mich überholen.
    Und zweitens ein bisschen Werkzeug. Eine Einziehvorrichtung für die KW und ein paar Hilfswerkzeuge für das Einschlagen von den Kugellagern sind echt gold wert! Hatte es vor zwei Monaten selbst nur mal geliehen.

    Aber danke für den Denkanstoß! Einen kleinen Nebenverdienst neben meinem Studium könnte ich noch gebrauchen. Das würde dafür fast in frage kommen. Da werd ich die nächste Zeit mal drüber nachdenken. :)

    Ich helfe gerne, wo ich kann, aber das wird wohl nix werden.

    Kuck doch mal bei einer Fachwerkstatt. :)
    Geändert von querulant (16.05.2010 um 12:59 Uhr)

  12. #28
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Oh ja... Solche Nebenverdienst-Schrauber ohne Rechnung und Gewährleistung gibt's ja noch nicht genug. Allerdings ist man nach zwei gemachten Motoren mit Sicherheit schon hinreichend qualifiziert, um auf diesem Markt zu bestehen...
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  13. #29
    Zündkerzenwechsler Avatar von querulant
    Registriert seit
    10.05.2010
    Ort
    in Bayern ganz oben
    Beiträge
    33

    Daumen runter

    Hab ich irgendwas davon geschrieben, dass ich das dann ohne Rechnung oder dass ich das jetzt überhaupt mache?!?

    Darüber nachdenken wird man ja wohl noch dürfen, ohne dass man irgendwelche Sachen unterstellt bekommt...

  14. #30
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Ich wollte nur ein paar Kleinigkeiten anmerken, die du in dein reichliches Bedenken einfließen lassen kannst. Unterstellen möcht ich hier gar nix.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  15. #31
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von querulant Beitrag anzeigen
    Hab ich irgendwas davon geschrieben, dass ich das dann ohne Rechnung oder dass ich das jetzt überhaupt mache?!?

    Darüber nachdenken wird man ja wohl noch dürfen, ohne dass man irgendwelche Sachen unterstellt bekommt...
    Wenn du dich als Zweiradmechaniker selbstständig machen möchtest, denn das ist die Voraussetzung dafür, das du für die Reparaturen an Motoren einen Rechnung schreiben kannst, musst du vor der Gewerbeanmeldung zur Handwerkskammer und dich in die Handwerksrolle eintragen lassen, da dieses Handwerk "genehmigungspflichtig" ist. Diese Genehmigung wird natürlich nur beim Vorliegen entsprechender Qualifikationen erteilt.

    Wenn man aber was einige machen, z.B. ein Gewerbe als Teilehändler anmeldet, und dann Zweiräder repariert, also ohne Eintragung in die Handwerksrolle, erfüllt das den Straftatbestand der "gewerbsmäßigen Schwarzarbeit"! Diese Angelegenheit wird dann mit einer Geldstrafe von 50.000€ bedroht.

    Auch das sollte man in seine Überlegungen einfließen lassen!

    Aber wie du es schon richtig feststgestellt hast: Die Gedanken sind frei.....

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  16. #32
    Zündkerzenwechsler Avatar von querulant
    Registriert seit
    10.05.2010
    Ort
    in Bayern ganz oben
    Beiträge
    33

    Standard

    Danke für die ausführliche Antwort! :)

    Was nur so ein Gedanke von mir gewesen. Schliesslich muss man ja auch schauen, wo man bleibt.
    Dass es so kompliziert sein soll, kann ich fast gar nicht glauben. Aber mag sein...

    Hab da so jemanden in meinem Bekanntenkreis, bei dem ich das mit der Eignung, die angeblich von der HWK vorrausgesetzt wird, stark in frage stelle.
    Er hat zig Eintragungen in der Handwerksrolle für Tätigkeiten, die er noch nie in seinem Leben ausgeführt hat. Ich hab es selbst gesehen... Da geht es hauptsächlich um Tätigkeiten auf dem Bau.
    Wie kann das dann sein?

    Schon alleine von daher dachte ich nicht, dass es ein größeres Problem darstellt, ein kleines Nebengewerbe, mit was auch immer - muss ja nicht unbedingt andere Simmen misshandeln - anzumelden.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. lange Standzeit
    Von ddwilli im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.06.2012, 17:32
  2. Kolben fest nach Standzeit
    Von DerLobi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.04.2010, 07:04
  3. Lange Standzeit.
    Von chris79 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.04.2006, 14:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.