+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Nach langer Schraubarbei läuft sie jetzt (fast) perfekt


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.07.2004
    Beiträge
    10

    Standard

    Hi Leute,

    ich muss Euch erstmal meine Schwalbengeschihte erzählen, weil ich ja so stolz bin, dass ich es als Neuling so weit gebracht hab, dass sie zumindest kalt super läuft.

    Vor etwa 2 Monaten hab ich mir eine 51/2 N bei Ebay ersteigert und hatte noch nie nen Zweitaktmotor aus der Nähe gesehen. Zum Glück war das Schwalbebuch und eine Kiste mit Ersatzteilen mit dabei.
    Zunächst hab ich mich an die Elektrik gemacht und mir nach King´s Rezept nen neuen Bremslichtschalter und nen el. Blinkgeber gebaut. Mit ner neuen Batterie funzt das jetzt auch alles (bis auf Hupe und Standlicht).
    Dann hab ich mich an den Motor gemacht und letztendlich auch ne gute Einstellung für Zündung und Vergaser gefunden. Den Vergaser hab ich erst ausgetauscht weil das Gewinde für die Leerlaufschraube ausgerissen war. Dann hatte ich aber immer das Problem das entweder zu viel oder zu wenig Sprit nachgeflossen ist (trockenlaufen oder absaufen).
    Ausm Forum hab ich dann zwei tolle Bildchen gefunden wie man den Schwimmerstand richtig einstellt und siehe da sie lief super.
    Mich hätte es sogar fast mal hinten abgeworfen, weil ich vorher nie so ne Power aus dem guten Stück gewohnt war.

    Jetzt zu meinem Problem:

    Wenn ich mal 10 km gefahren bin geht sie entweder gleich aus, oder sie hängt nur am Gas wenn ich selbiges nur ganz zaghaft aufdrehe. Bei Vollgas geht sie aus. Manchmal ist es auch so, dass ich ne Strecke fahre ohne Probleme zu haben. Wenn ich dann irgendwo bin und sie abstelle, springt sie danach nicht wieder an (nicht mal anschieben)obwohl sie vorher ohne Probleme gelaufen ist (sehr zur Belustigung der einkaufenden Leute aufm Supermarktparkplatz).

    Ich muss dann 5-10 Minuten warten bis sie ein bisschen abgekühlt ist, dann springt sie wieder an. Bei längerer Wartezeit mit Kickstarter, bei kürzerer nur nach anschieben.

    Was könnte dass denn noch sein. Zündkerze ist okay und funkt auch ordentlich. Ist nach abgleich mit den Kerzenbildern im optimal grünen Bereich. Zündung ist eingestellt, Vergaser auch. Choke ist nicht verklemmt o.Ä. U-Kontakte haben 0,4 mm Abstand.
    Evtl mal nen neuen Kondensator einbauen?

    Was gibt es denn für Teile die, wenn sie heiß werden einfach mal ausfallen?

    Ich wäre für nen Tipp äußerst dankbar.
    Hab auch schon im Forum nach ähnlichen Problemen gesucht, aber genau meins hab ich nicht gefunden. Also bitte nicht auf die Suchfunktion verweisen sondern nur kurz sagen an was es liegen könnte.

    Thank you so far,

    Euer Schwalbenkurt.

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe51-2
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    919

    Standard

    moin Kurt
    ich schätze du hast das wärmeproblem, schreib das mal in die suche,
    aber ich denke es ist der kondensator wie du schon vermutest hast,
    schau auch mal nach dem Kerzenstecker !!

    MFG Bastian

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.07.2004
    Beiträge
    77

    Standard

    Ich selber glaub ja nicht an die Kondensator-Geschichten.

    Mir klingt das nach nem verstopften Vergaser, welchen du einfach mal 2 Nächte lang in Waschbenzin einlegen solltest, und danach alle Düsen mit Bremsenreiniger und Druckluft durchpusten solltest.

    Versuch mal, wenn sie warm gefahren ist, und wenn sie wieder ausgehen will, den Choqe zu ziehen, und warscheinlich wird sie wieder gut laufen. Das ist aber keine Dauerlösung! Falls es wirklich so ist, kannst du sicher sein, daß es der Vergaser ist, und den einfach sauber machen.

    Naja, melde dich einfach mal, und sag wie es gelaufen ist.

    Gruß

    Patrizier

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.07.2004
    Beiträge
    10

    Standard

    Hi,

    danke schonmal für die Tipps.
    Vergaser hab ich komplett gereinigt. Das mit dem Choke hab ich auch schon versucht, dann geht sie aber sofort aus. Am Vergaser denke ich (und hoffe ich) dass es nicht liegt. Mit dem hab ich mich nämlich die ganze letzte Woche beschäftigt und da passt jetzt, denke ich, alles.

  5. #5
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Wie schon gesagt, wenn die warme Schwalbe mit Choke weiterläuft, ist es entweder ein dreckiger Vergaser oder (bei den neuen Motoren) der limaseitige Simmerring. Dein Problem hört sich aber doch wieder mal schwer nach Kondensator an, jedenfalls definitiv ein Zündungsproblem. Du hast einen zu schwachen Zündfunken, daher kannst Du nur ganz vorsichtig Gas geben. Eventuell könnten dafür auch Kerzenstecker und/oder Spulen verantwortlich sein, aber zu 99% ist der Kondensator hin.

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    16.08.2004
    Beiträge
    12

    Standard

    hmm, ich glaub ich hab wohl auch ein ähnliches problem...

    mich würd soweit nur interessiern, was für einen kondensator man verwenden muss? in der schaltplan-legende, die ich habe, steht nur "kondesator"...thanks

  7. #7
    Zahnradstoßer Avatar von pater-brown
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    896

    Standard

    Moin Schorschi,
    Dann hättest Du gestern nur fragen brauchen ...
    Habe noch nen Neuen liegen ...
    Oder wieder mehr Geld bei Puhlmann ausgeben?

    Gruß
    DER
    PATER

  8. #8
    Flugschüler
    Registriert seit
    19.03.2004
    Beiträge
    413

    Standard

    Probiere doch mal das Gegenteil von dem was man normalerweise macht:
    Dreh das Gas mal ganz auf, halt es aufgedreht fest und starte (mehrfach).
    Dazu eine Vermutung: Bei warm abgesteltem Motor verdampft noch einiger Sprit im Vergaser und nebelt den Ansaugtrakt tüchtig mit Sprit ein. Der Motor säuft ab. Meist probiert man in seiner Verzweiflung den Choke, was die Sache zusätzlich verschlimmert.

    Durch Vollgas beim Starten wird der Motor tüchtig mit Luft durchgespült, was das überschüssige Benzin rauslüftet.

    Versuchs mal und berichte!

    Grüße

    robbikae

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    16.08.2004
    Beiträge
    12

    Standard

    @pater: coole sache, nur wusst ich ja gestern noch nicht, dass mein prob eben vll auch was mit dem kondensator zu tun hat...werd einfach mal testen

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. startprobleme nach langer standzeit
    Von karaokeninja! im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 23:19
  2. Warum läuft mein Krümmer erst jetzt nach 12tkm an??
    Von biker_max im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 16:45

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.