+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Langstrecken Durchschnittsgeschwindigkeit mit SR80


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    21.06.2004
    Beiträge
    11

    Standard

    Hallo,

    ich wollte mich mal informieren, mit welcher Geschwindigkeit ich mit einem 70ccm Motor im Durchschnitt fahren kann, ohne dass dieser einen zu hohen Verschleiß erleiden muss.

    Mir ist bekannt, dass man mit einem 50ccm Motor auf langen Strecken nicht unbedingt mehr als 50 fahren sollte.

    Wie allerdings setze ich das auf einen 70ccm Motor um.

    In einem früheren Thread habe ich ja bereits erwähnt, dass ich vorhabe meinen Roller umzubauen und anzumelden, aus diesem Grund interessiert es mich sehr.

    Von einem Bekannte habe ich erfahren, dass diese Motoren im Schnitt um 80 km/h laufen, bei günstigen Bedingung bis 90 km/h. Obwohl diese ja nur mit 75 angegeben sind.

    Dabei dachte ich mir 70 km/h müßte für eine lange Tour doch möglich sein.

    Mit langer Tour meine ich um die 200 km am Stück (maximal eine Pause).

    Danke schonmal für die Ratschläge

  2. #2
    Tankentroster Avatar von Torben_
    Registriert seit
    16.11.2003
    Ort
    26188 Edewecht
    Beiträge
    130

    Standard

    Hi
    wenn du 200km mit 70km/h fahren willst weißt du ja das du
    min. 3 stunden am stück fahren mußt aber ich weiß nicht warum das ein problem mit dem verschleiß geben soll mein opel ist auch mit
    195 km/h eingetragen und auf der bahn fahre ich ja nicht 160km/h nur wegen dem verschleiß
    meine meinung
    mfg
    torben

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    21.06.2004
    Beiträge
    11

    Standard

    Theoretisch schon, zumindest hast Du Recht was den viertakter angeht. Da ist es nicht so schlimm, wobei dieser nicht so schnell verschleißen dürfte.

    Bei Zweitakter allerdings ist das anders.

    Angenommen Du fährst mit einem Simson Mopped 20 - 30 km durchweg mit Vollgas, und das öfters (nicht nur einmal), dann werden den Kolbemringe sich bedanken.

    Wenn man mit 70ccm 80 km/h fährt, fährt man vollgas, bei Steigungen auch bei 70 km/h. Auf kurzen Strecken mag das noch akzeptabel sein. Bei Steigungen vielleicht auch, da der Motor hier nicht im obersten Drehzahlbereich ist.

    Aus diesem Grund frage ich schließlich nach.

  4. #4
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Du gibst Dir deine Antwort ja selber! Also bei Rennzweitaktern sollte man es tunlichst vermeiden, längere zeit mit konstanter Last zu fahren.
    Aber ich denke die Schwalbe ist weitestgehend Vollgasfest. Wenn du die passende Geschwindigkeit erreicht hast, dreh einfach den Hahn so weit zu, dass du keine (sehr wenig) Geschwindigkeit verlierst. Dann fährst du sparsam und sicher nicht schlecht.
    Wer bitte fährt denn mit ner Schwalbe nicht die ganze Zeit so um die 60 Km/h (Spazierfahrten mal ausgenommen)???
    natürlich sollte man nicht 100 Km mit konstant hoher Last fahren, aber wer macht das schon? Schließlich ist immer mal wieder ne Ampel o.Ä. im Weg.

    Nicht so viel denken beim Fahren!

  5. #5
    Zahnradstoßer Avatar von Kifferliesel
    Registriert seit
    24.04.2003
    Ort
    Groß-Berlin
    Beiträge
    979

    Standard

    Simson sind vollgasfest.

  6. #6
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Original von Kifferliesel:
    Simson sind vollgasfest.

    Genau.
    Einen intakten und richtig eingestellten Motor vorrausgesetzt.

    Gruß,
    Richard

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    13.06.2003
    Beiträge
    54

    Standard

    Vollgasfest allerdings. Meinen Star habe ich bei der Fahrt Dresden - Amberg über 300 km durchgetreten, ohne das er gemuckt hat (kleinere Pausen dazwischen gabs natürlich, ansonsten hieß es Bleifuß). Die Rückfahrt übrigens ebenfalls ohne Probleme

  8. #8
    Flugschüler
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    328

    Standard

    Vollgasfest. Suhl - Würzburg = 130 Kilometer, fast nur Vollgas und das hat sie mit einer ganz kurzen Pause auch für fast drei Stunden ausgehalten.

    Also kein Problem.

    Johannes

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    31.07.2003
    Ort
    Leipzig/Magdeburg
    Beiträge
    128

    Standard

    ich fahre seit 1000en von km nur digital, das heißt vollgas oder vollbremsung.
    john

  10. #10
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Und auch die orginal simson-unterlagen besagen dies:

    "
    Höchstgeschwindigkeit 75, 60, 50 oder 40 km/h
    (je nach Ausstattung)
    Dauergeschwindigkeit 75, 60, 50 oder 40 km/h
    (je nach Ausstattung)
    "

    mfg
    Lebowski

  11. #11
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Genau! Gib der Flunder richtig Zunder! :)

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    13.06.2003
    Beiträge
    54

    Standard

    Hmm, würde mich auch wündern, wenn es nicht so wäre. Gemäß Wildschrei und dem MZ-Schrauberbuch fühlen sich Zweitakter am wohlsten, wenn sie ordentlich ausgefahren werden. Und was für die Emme gut ist, kann für die Simme nur besser sein!

  13. #13
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Im realen Fahrbetrieb kommt man sowieso nicht auf Dauervollgas. Ab und an kommt eine Kurve oder Kreuzung, wo man selbst mit ner 60er Simson mal vom Gas gehen muss. Auf Bundesstraßen ist das allerdings recht selten, Nebenstraßen drosseln das Tempo aber in jedem Fall.

    Ich würde die Kiste dennoch nicht unbedingt über 200km mit Vollgas prügeln, der Motor wird das zwar sicher überstehen, aber gesund kann das nicht sein. Ist aber nur mein persönlicher Geschmack, mag jeder nach seiner eigenen Meinung handhaben. Einen Vorteil hat eine solche Strecke aber durchaus, man kann sich das ausbrennen des Auspuffs in jedem Fall erstmal schenken, der ist dann sauber.

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Meiner Meinung nach ist es Blödsinn, den Gasgriff bis zum Anschlag aufzudrehen und dann zu halten. Letzten Endes steigt damit nur der Spritverbrauch und auch der Verschleiß, das Tempo aber nur unwesentlich im Vergleich zu der Stellung, in der man den Gasgriff nach dem vollständigen Aufdrehen ein wenig zurücknimmt.

    Dieses Prinzip lässt sich auch auf andere Maschinen übertragen. Welches Tempo am Ende auf dem Tacho erscheint, ist irrelevant.

    Gruß!
    Al

  15. #15
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    13.06.2003
    Beiträge
    54

    Standard

    Mit ausfahren meinte ich auch nicht totfahren. Es gibt natürlich Grenzen - ich denke da sollte man einfach nach Gehör/Gefühl fahren. Wenn der Motor gut klingt und keine Schüttel/Klingel/Vibrier-Orgien veranstaltet, dann paßt es auch. Das hängt natürlich stark von der Maschine ab, eine angeschlagene Kiste wird sicherlich eher von sich hören lassen, als eine die gut läuft.
    Wobei ich sagen muß, das Simson für Dauerbetrieb gut geeignet ist - kann natürlich auch Glück mit der eigenen Maschine sein.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Das spektakuläre 50ccm-Langstrecken-Moppedrennen
    Von fire im Forum Simson Treffen & Veranstaltungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.01.2009, 19:09
  2. Leistung S70, S83, SR80
    Von Simmiheizer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.03.2005, 18:53

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.