+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Wo laufen wie welche Züge entlang...?


  1. #1
    Flugschüler Avatar von Talimyaro
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Bad Homburg / Darmstadt
    Beiträge
    411

    Standard Wo laufen wie welche Züge entlang...?

    Hi,

    ich bin gerade wieder am Zusammenbauen meiner Schwalbe und muss leider feststellen, dass die Referenzfotos, die ich vor dem Auseinandernehmen gemacht habe nicht unbedingt hervorragend zeigen wo bestimmte Züge entlanglaufen... Gibt es da eine Art "Röntgenbild" der Schwalbe (habe eine /1K) auf dem man die Züge gut erkennen kann oder ähnliches? Fotos?
    Insbesondere geht es mir um den Zug für die Hinterradbremse.

    Vielen Dank im Voraus!

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von SimsonSebi
    Registriert seit
    19.02.2007
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    1.071

    Standard

    Pläne gibt es soweit ich weiß nicht dafür. Sorg einfach dafür, dass die Züge ohne große Knicke zum jeweiligen Hebel/Tacho verlaufen, ohne dass sie in Kurvenfahrten gespannt werden (durch den Lenker etc).
    Der Zug an der Hinterradbremse wird erstmal an der Bremstrommel eingehakt und mit der Mutter am Hebel befestigt. Dann verläuft der Zug bis zum Motor, über den Motor drüber weg und auf der Gebläseseite in die Halterung (am Tachoantrieb). Nun nur noch am Fußbremshebel einhaken und spannen.

  3. #3
    Flugschüler Avatar von Talimyaro
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Bad Homburg / Darmstadt
    Beiträge
    411

    Standard

    Ok (dass er von Fußbremshebel zur Bremse führt konnte ich mir denken)
    Genau so habe ich es auch gemacht... Dachte mir nur es gäbe irgendwelche Vorgaben etc. die ich auch noch gedenken könnte.

  4. #4
    Zahnradstoßer Avatar von Revalk
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Zwischen Köln und Düsseldorf; auf der Kölsch Alt Grenze
    Beiträge
    799

    Standard

    Zitat Zitat von SimsonSebi Beitrag anzeigen
    Sorg einfach dafür, dass die Züge ohne große Knicke zum jeweiligen Hebel/Tacho verlaufen, ohne dass sie in Kurvenfahrten gespannt werden (durch den Lenker etc).
    klar gibt es

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von SimsonSebi
    Registriert seit
    19.02.2007
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    1.071

    Standard

    Was gibt es?

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.02.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    19

    Standard

    Ich hol den Thread einfach nochmal hoch. Hat hier noch einer das Problem, dass die Züge immer wieder aus den Aussparungen des Lampengehäuses wandern? Dadurch liegen die zwischen dem Gehäuse und dem Armaturenblech und sie scheuern nach und nach durch.

  7. #7
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Bei mir sind dort die Köder, welche den Platz wegnehmen.
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    ja das problem habe ich an meiner alltagsmöhre auch, trotz korrekter montage und keder. lösungsansätze, die ich jedoch alle noch nicht durchprobiert habe, wären:

    beinschild und lampenmaske demontieren und ohne rahmen dazwischen wieder zusammensetzen, gucken ob der spalt dann weg ist. falls ja sind die bohrungen in den rahmenauslegern wahrscheinlich zu weit innen. ansonsten mal gucken ob man den kleinen aludeckel oben auf dem beinschild noch weiter nach vorne bekommt, evtl durch langfeilen der befestigungslöcher.
    ..shift happens

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.02.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    19

    Standard

    Das versteh ich jetzt nicht, wo sollen denn da Köder liegen? KAnnst du mir eventuell ein Bild posten?

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Ich habe das Problem auch. Die Seilzüge rutschen beim Einlenken in diesen Spalt und dan dreht auch das Gas hoch wenn ich komplett einlenke. Und 1cm Spiel ist mir zu viel, wenns trotzdem hoch dreht. Man könnte auch die Züge gebündelt in einen größeren Kabelschlauch packen, so das sie nicht mehr einzeln in den Spalt rutschen können. Da ginge eventuell ein großer Schrumpfschlauch, welcher jedoch nicht zusammengeschrumpft werden darf. Ich meine das sowas auch an einem meiner Bowdenzüge hängt. Ich dachte bisher immer das dafür ist, das der Kupplungszug nicht am Rahmen / Zylinder schleift.

    @Ringo Du hast doch sicherlich an der Lampenmaske umlaufend ein Käder. Den lässt du dann einfach von einer Seite zur anderen durchgehen, und schneidest ihn bei den Schlitzen nicht durch. So hab ich es auch. Problem ist nur, das zwischen dem Amaturenblech und Lampenmaske dann immernoch Luft ist und die Bowdenüge den Käder immer wieder weg drücken. Da konnte man eventuell an die Rückseite des Amaturenbleches so schwarzes Schaumklebeband ankleben....das ist etwa 3-5mm dick und könnte etwas Stabilität bringen.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.02.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    19

    Standard

    Okay, Danke für eure Antworten ich werd den Keder mal anders verlegen.

  12. #12
    Tankentroster Avatar von sunshinereggie
    Registriert seit
    18.11.2012
    Ort
    Gera
    Beiträge
    167

    Standard

    Du kannst auch mit 2 Händen in den Spalt zwischen Lampenkasten und vorderen Schutzblech (da wo die Hupe ist) rein fassen und kräftig nach vorn ziehen.Damit ändert sich auch oben der Spalt.So gings bei mir ganz gut.Zusätzlich habe ich dann noch oben die Blechnasen (wo die Züge drin laufen)so gebogen,das sie in einer Flucht mit der Aluabdeckung liegen.

    Lampenkasten.jpg
    KR51/1 Bj.69

  13. #13
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.02.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    19

    Standard

    Wird morgen früh ausprobiert...Vielen Dank

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Hier mal ein Bild wie es Original sein sollte. Da bewahrheitet sich meine Vermutung.
    http://abload.de/img/dsc06184eluit.jpg

    http://abload.de/img/dsc0618536pyk.jpg
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  15. #15
    Flugschüler Avatar von Snap
    Registriert seit
    01.09.2012
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    309

    Standard

    Klasse Bilder, vielen Dank!!
    Sehe ich das richtig, dass die beiden Kabelstränge von den Lenkerarmaturen erst in der Lampenmaske zusammengefasst werden? Habe bei mir das Problem dass beim einschlagen das Kabel von der Hupe abgezogen wird.

    Gruß Snap
    KR 51/1 S, Bj. 1977

  16. #16
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.02.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    19

    Standard

    Vielen Dank...jetzt wird umgebaut

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. 1300km an den Grenzen von Bayern entlang - Tour
    Von ShaunRyder im Forum Simson Unterwegs
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.07.2008, 19:30
  2. Verkabelung und Lage der Züge
    Von spatzfahrer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.03.2007, 18:19
  3. Welche Gründe für fettes Laufen?
    Von alexander_924 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.11.2005, 20:22

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.