+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Leere Batterie nach Stand bei Habicht


  1. #1
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    810

    Standard Leere Batterie nach Stand bei Habicht

    Bei meinem Habicht tritt das Phänomen auf, dass die Batterie nach kurzer Standzeit fast leer ist.
    Folgender Ablauf der Ereignisse: Man hat die Batterie am Ladegerät geladen und ist den Habicht 3 Tage gefahren - immer mit super Blinkerlicht usw.
    Dann fährt man mal 3 Tage nicht und sobald man den Zündlichtschalter auf Zündung ein stellt glimmt die Leerlaufkontrolllampe nur noch ganz schwach (ist immer so), blinken kann man dann garnicht mehr oder nur 1-3x.
    Nach kurzer Fahrt geht dann wieder nen paar mal blinken und nach ner längeren natürlich entsprechend mehr.
    So also stellt man die vermeintlich geladenen Habicht mit funktionierender Kontrolleuchte und Blinkern ab.
    Nur am nächsten Tag ist wieder die Batterie anscheinend leer - bis auf das schwach glimmende Kontrolllämpchen.

    Was ist da los?

    P.S.: Batterie ist neu, Der Vorgang geht meine ich schneller, wenn der Blinkerschalter noch auf blinken ist, obwohl der Schlüssel rausgezogen ist.

  2. #2
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.12.2010
    Ort
    Gröbenzell
    Beiträge
    37

    Standard

    Vermutlich is irgendwo ein Kriechstrom im System...
    Kannst mal ein Amperemeter zwischen Pluspol der Batterie und Sicherungskasten schließen und den Zülischa auf "aus" stellen, wenn dann das Amperemeter was anzeigt stimmt was nicht!
    Gruß Martin

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Zitat Zitat von SimsonMarv Beitrag anzeigen
    Was ist da los?
    Vermutlich könnte es einen heimlichen Verbraucher geben, es sei denn die Batterie wäre Murks ab Werk.
    Letzteres kannst Du heruasfinden, indem Du den geladenen Akku für einige Tage abklemmst und dann probierst, ob noch ausreichend Saft drauf ist.
    Den heimlichen Verbraucher kannst Du mit einer 2W Prüflampe finden, die Du in die +-Leitung vom Akku an den Sicherungsblock einfügst.
    Leuchtet sie auch nur schwach, dann fliesst ein kleiner Strom, je heller, desto Strom!
    Dann entferne mal die Ladesicherung. Geht dann die Prüflampe aus, ist vermutlich die Diode in der Ladeanlage hin.
    Sonst suche im Gleichspannungsstromkreis. An hand des Schaltplans vom net-harry Kabel für Kabel entfernen, geht dabei die Prüflampe nicht aus, dann war es auch nicht der Stromkreis vom Übeltäter. Das abgezogene Kabel kann dann gleich wieder angesteckt werden, sonst hast Du hinterher Kabelsalat.

    Peter

  4. #4
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Richtig, es gibt ja nur zwei Möglichkeiten - entweder die Batterie hält die Ladung schon selber nicht, oder ein heimlicher Verbraucher verbraucht sie. Batteriesicherung raus, und an ihrer Statt entweder mit Amperemeter (besser) oder Prüflampe (notfalls) messen. Damit ist letzteres schnell ausgeschlossen bzw. erkannt.

    Lieber Amperemeter als Prüflampe, weil bei schwachen Stromdieben die Prüflampe zwar prüft, aber nicht notwendigerweise auch lampt.

  5. #5
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    810

    Standard

    Hab sowieso nur nen Multimeter.
    Die Batterie vermute ich eher nicht, da es mit der vorherigen genauso war.
    Werde dann morgen mal versuchen zu messen.
    Welche der Sicherungen muss ich rausnehmen (kleine/große) und wie genau muss ich das Amperemeter anschließen (an die beiden Pole die die Sicherung berühren würde?)?

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Die kleine Sicherung ist die Sicherung für die Ladeanlage, die grosse für die Batterie. Um letzteren Stromkreis geht es hier.
    Wenn Du ein digitales Multimeter hast, dann schalte es auf den grössten Strommessbereich, dann muss man die rote Prüfstrippe meistens in eine extra Buchse stecken (10A oder 20A je nach Multimeter).
    Die beiden Prüfstrippen werden dann mit den Kontaktfähnchen des Sicherungshalters der herausgenommenen Sicherung verbunden.

    Ganz wichtig, wenn Du fertig bist mit der Messung, klemm die Strippen ab, schalte das MuMe aus und stecke die rote Strippe wieder in die normale Buchse.

    Peter

  7. #7
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    810

    Standard

    Hab das eben mal gemacht, das Amperemeter zeigt 0,00 an, mit eingeschalteter Leerlaufkontrolleuchte sind es dann 0,28.
    Es macht keinen Unterschied, ob ich dabei blinke oder hupe (Bei Zündung 0 = aus).

  8. #8
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Dann taugt wohl die Batterie selbst nichts. Lass mal abgeklemmt (Sicherung draußen) und miss täglich die Spannung. Du wirst sehen, das wird von ganz alleine weniger.

  9. #9
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    810

    Standard

    Werd ich mal machen, die Batterie ist von Dumcke.
    Bei der alten war es genau das gleiche O.o
    EDIT: Ist von Solex.
    Hatte vorher nur noch unter 4V, jetzt nach dem Laden wie auch die vorherige die drinn war, hab die jetzt als Vergleich 6,31V.
    Kann es einem Zusammenhang zwischen Entladung und warmen Motor geben, dass sich der Habicht nur entlädt solang der Motor noch warm ist, denn ganz leer ist die Batterie nie?
    jetzt 6,26V
    nun 6,21V <- 16.11
    die andere nur noch 5,9V <- 16.11
    Geändert von SimsonMarv (16.11.2011 um 13:57 Uhr)

  10. #10
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    810

    Standard

    So die "gute" neuere Batterie vom Mai hat noch 4,25V und die alte 4,2V <- rapide runtergegangen seit gestern, aber so ist es ja auch im eingebauten Zustand.
    Kann ich jetzt davon ausgehen, dass die Batterie defekt ist und kann ich eine Batterie umtauschen(Dumcke)?
    Ist es schlecht für den Habicht, wenn er ohne Batterie gefahren wird?
    Temp war so ca. 5C

  11. #11
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Die sind beide defekt, jeweils eine der drei Zellen ist platt. Deswegen fehlen von den 6,3V auch 2,1V - exakt eine Zellenspannung bei Blei-Säure-Akkus.

    Ohne Batterie kannst du fahren, aber nicht hupen oder blinken. Gegen Kurzschlussgefahr ziehe die Lade- oder Batteriesicherung.

  12. #12
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    810

    Standard

    So kleiner Zwischenstand: Hab von Dumcke kostenlos ne neue bekommen, soweit scheint alles gut zu sein, sollte dieser glückliche Zustand nicht anhalten werde ich berichten ;-)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. KR51/1 leere Batterie
    Von Aviator im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.08.2007, 11:58
  2. Leere Batterie
    Von Scholle im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.07.2007, 22:54
  3. Leere Batterie!
    Von alexander_924 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2004, 22:18

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.