+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Leerlaufprobleme


  1. #1
    Tankentroster Avatar von oholibama
    Registriert seit
    21.04.2003
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    115

    Standard

    Hi meine schwalbe hat probleme im leerlauf, sie geht schnell aus, selbst bei kolbenschraube auf anschlag, deshalb hab ich den gashahn strammer gezogen. jetzt ist der leerlauf zwar hochturig, aber sie geht im leerlauf trotzdem machmal aus. ansonsten is alles top.

  2. #2
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    237

    Standard

    Hi,

    das kann mehrere Ursachen haben,
    es kann die Zündung sein etwa Zündspule kaputt, oder der Kondensator.
    Oder die Leerlaufdüse und/oder der Kanal im Vergaser ist verstopft.

    Volvodidi

  3. #3
    Simsonschrauber Avatar von koppy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Münster
    Beiträge
    1.389

    Standard

    vermutlich ist der zündzeitpunkt nicht korrekt. kann zwar auch vieles anderes sein, aber bei mir war das so.
    in verbindung mit dem zündzeitpunkt war auch mein kondensator kaputt.

    gruß,
    fabian

  4. #4
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    593

    Standard

    Ich hatte das auch. Simmerring. der rechte wars bei mir. Der war rausgerutscht.jetzt rennt sie perfekt.

    mfg

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.04.2010
    Ort
    Wien/Mannheim
    Beiträge
    183

    Standard

    Hallo,

    ich habe auch das Problem, dass meine Schwalbe(KR51, Bj.´64, Handschaltung) im Leerlauf extrem hochtourig ist.
    Sobald ich dann in den ersten Gang schalte geht sie stark runter (fast aus), Fahren lässt sie sich dann normal. Da der Motor vom Fachmann gerade restauriert wurde (der Vergaser aber nicht) gleichzeitig wurde auch gleich eine Vape verbaut, kann ich mir nicht vorstellen, dass es am Zündzeitpunkt liegt (der Kondensator ist auch neu).
    Ich spekuliere jetzt auf die Fehlerquellen:
    - Höhe der Nadeldüse
    - Leerlauffeinstellschraube
    - Gasschieberanschlagsschraube.

    Was meint ihr dazu? Jeglicher Lösungstip mit Anleitung ist herzlich willkommen:-)

    Danke!

    Chris
    KR51|Bj.´64|restauriert|Atlantikblau & KR51/1K|Bj.´78|in Teilen

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.04.2010
    Ort
    Wien/Mannheim
    Beiträge
    183

    Standard

    Hat keiner eine Idee??
    Gruss
    KR51|Bj.´64|restauriert|Atlantikblau & KR51/1K|Bj.´78|in Teilen

  7. #7
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Bronco-Kr51 Beitrag anzeigen
    Ich spekuliere jetzt auf die Fehlerquellen:
    - Höhe der Nadeldüse
    - Leerlauffeinstellschraube
    - Gasschieberanschlagsschraube.
    Sollen wir auch anfangen zu spekulieren oder prüfst du erstmal die von dir genannten Punkte? Würde doch Sinn machen, oder?

    Kupplung trennt wohl auch nicht komplett bei deinem frisch gemachten Motor...
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.04.2010
    Ort
    Wien/Mannheim
    Beiträge
    183

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo Beitrag anzeigen
    Sollen wir auch anfangen zu spekulieren oder prüfst du erstmal die von dir genannten Punkte? Würde doch Sinn machen, oder?

    Kupplung trennt wohl auch nicht komplett bei deinem frisch gemachten Motor...
    Da hast du wohl recht aber ss hätte ja sein können, dass es "das" typische Problem gibt und ich gleich eine Fehlerquelle ausschließen hätte können.Ist es normal, dass die Kupplung direkt nach der Restaurierung nicht richtig trennt? Muss ich mir d sorgen machen?danke. grüße
    KR51|Bj.´64|restauriert|Atlantikblau & KR51/1K|Bj.´78|in Teilen

  9. #9
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Nein, das ist sicher nicht normal. Nur wenn dein Schrauber die Kupplung nicht korrekt justiert hat, ist´s wohl "normal".

    Einfach erstmal ganz banal das Standgas selber prüfen, das hättest du selber schon lange prüfen können.
    Und danach kannst du dich der Kupplung zuwenden:
    Kupplung einstellen / Aus- und Einbau / Beurteilung
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  10. #10
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.04.2010
    Ort
    Wien/Mannheim
    Beiträge
    183

    Standard

    Hi,
    also - da Standgas habe ich in den Griff bekommen. Weiterhin habe ich aber das Problem, sobald ich einen Gang einlege, geht sie aus. Als würde man Gas wegnehmen.. Wenn ich sie anmache und dann erst schiebe (so dass sie eine gewisse Geschwindigkeit hat) dann bleibt Sie auch in Fahren an. Sobald ich aber stehe und dann wieder schalten muss geht sie aus.

    Was könnte das sein?

    Danke.
    Gruß, chris
    KR51|Bj.´64|restauriert|Atlantikblau & KR51/1K|Bj.´78|in Teilen

  11. #11
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Kupplung eingestellt?

    Was hast du verändert um das Standgas in den Griff zu bekommen?
    Geändert von Matze (27.08.2012 um 10:58 Uhr)
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. leerlaufprobleme...
    Von stefan002 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.04.2008, 22:08
  2. Leerlaufprobleme
    Von 601er im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.05.2004, 01:09

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.