+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 40

Thema: Leichenschändung?


  1. #1
    Zahnradstoßer Avatar von Kifferliesel
    Registriert seit
    24.04.2003
    Ort
    Groß-Berlin
    Beiträge
    979

    Standard Leichenschändung?

    Sagt mal eure Meinungen zu dem ganzen Theater.

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Hast Du etwa keine dazu? 8)

    Gruß!
    Al

  3. #3
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Darf man fragen, um was es geht?

    MfG,
    Richard
    @Alfred: Mach den Affen ausm Userbild, wir wollen wieder Titten sehn... *fg*

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Es geht darum, was groß und breit auf jeder BILD-Titelseite zu sehen ist. Einige unserer BW-Soldaten waren 2003 im fernen Afghanistan so dämlich, sich bei makabren Späßen mit herumliegenden Schädeln fotographieren zu lassen. Jetzt befürchten alle, die Mullahs sprengen erst unsere Truppen im Ausland und dann halb Deutschland ins Nirwana. Dabei können selbst die nicht wissen, ob diese ganzen Rippchen von den Mudschaheddin oder den eingefallen Russen stammen.

    Gruß!
    Al

    p.s.: Der Mod hat's befohlen!

  5. #5
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Mhm... was soll man dazu sagen?

    Punkt 1: Die Deutschen hatten in A-Stan bisher den Luxus eines hohen Ansehens. Das ist nun vorbei. Es wird also heißer, wenn die Mullahs das auswalzen und die Leute aufhetzen. Und davon ist auszugehen.

    Punkt 2: Zu der "Leichenschändung" an sich: Afghanistan hat Jahrzehnte Bürgerkrieg hinter sich. Es würde mich nicht wundern, wenn da diverse Schädel "in der Gegend herumliegen". Ich geh also nicht davon aus, dass deutsche Soldaten da vorsätzlich Schädel ausgebuddelt haben, um schicke Bilder zu machen (Ein Toter aus dem aktuell laufenden Konflikt seit 2001 würde übrigens noch nicht so hübsch skelettiert sein - aber das nur am Rande). Die Soldaten haben also Schädel gefunden und damit posiert. Das ist in keinster Weise zu akzeptieren; es ist moralisch verwerflich und muss Konsequenzen für die Beteiligten nach sich ziehen. Aber ich bin geneigt, das Ganze nicht so aufzublasen, wie es die Medien im Moment tun...

    MfG
    Ralf

    P.S.: Die Leichenschändung begann bereits in dem Moment, wo Tote einfach in der Gegend abgeladen oder in Massengräbern verscharrt wurden...

  6. #6
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Jepp ich finde auch das sollte nicht so aufgebauscht werden.

    Wenn ich da Interviews auf der Straße höre " Ja wenn solche Leute bei der Bundeswehr genommen werden muß man sich nicht über sowas wundern "

    Ich denke eher da haben nen paar mit nem herumliegenden Schädel posiert und sich halt blöderweise fotographieren lassen und es halt übertrieben.

    Leichenschändung ist für mich was anderes....

  7. #7
    Zahnradstoßer Avatar von oldispezi
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Frankfurt / M.
    Beiträge
    936

    Standard

    Oh man denkt auch mal an die Soldaten die dort Dienst haben ! Das die mit der zeit abstumpfen ist doch wohl kein wunder ! Die sogenante westliche welt geht von den sachen aus die sie kennt , das ist aber in anderen regionen ganz was anderes ! Für viele Soldaden ist der Tot viel geläufiger als ihnen lieb ist , und jetzt hat ein Bild aus der Presse die gemüter erhitzt toll
    Hey ich möchte da nicht sein und vermute das es nur ein schnapschuß war wo sich keiner gedaken gemacht hat und das dann an die Presse geraten ist (hat wohl gut geld gegeben für das Bild) .

    Gruß
    oldi

  8. #8
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Denn Sie wissen nicht was Sie tun.

  9. #9
    Zahnradstoßer Avatar von pater-brown
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    896

    Standard

    Zitat Zitat von schrauberwelt
    Denn Sie wissen nicht was Sie tun.
    ...Lukas 11 Vers 4 .

    Wie gut das nicht alles öffentlich wird was in der Welt passiert.
    Wir würden uns alle gegenseitig erschlagen.
    Ist schon krass, wenn das alles so angenommen wird, wie es von der Presse
    dargestellt wird.
    Klar ist, das es ne scheiß Nummer ist sich so ablichten zu lassen.
    Dumm gelaufen...

    TÖTET JEDEN, DER FEHLER MACHT UND IHR WERDET AUCH STERBEN...

    DER
    PATER

  10. #10
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Denkt daran, was ein paar Karikaturen in der Welt angerichtet haben !

    Und ich glaube, das sich keiner wünscht, das nach seinem Ableben irgendwann jemand mit seinen Gebeinen Späße macht.
    Dabei spielt es keine Rolle ob es in Afghanistan ist, oder in München auf dem Zentralfriedhof.

    Gruß
    schrauberwelt

  11. #11
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Na ja wem willst du die Schuld geben wenn deine Leiche hintern Gebüsch gepackt wird und da verrottet und dann irgendwann mal gefunden wird...

    WIe schon gesagt die "finder" haben es übertrieben mit ihrem Posen mit dem Ding.

    Tut mir leid aber ne richtige Leichenschändung erfordert für mich dass man min nach der Leiche buddelt und dass haben die soweit ich weiß nicht getan.

  12. #12
    Glühbirnenwechsler Avatar von stormarn-schwalbe
    Registriert seit
    09.04.2005
    Ort
    Bad Oldesloe
    Beiträge
    59

    Standard

    zu der diskussion möchte ich spiegel online zitieren

    Kommentar von Herrn Mahlzahn

    "... Politik und Gesellschaft erwarten von der Bundeswehr im Kriegsgebiet eine ganze Menge: Sie sollen ihren Job als Bürger in Uniform in einer Gegend erledigen, in der unsere Regeln von zivilgesellschaftlichem Miteinander vollkommen außer Kraft gesetzt sind. Manche Soldaten sind damit überfordert - sollte uns das wundern? Diese Menschen brauchen weder Häme noch Hysterie - sondern Hilfe. Hilfreich wäre es deshalb, in Kabul auf dem Gelände der Bundeswehr weniger auf die strenge Einhaltung von TÜV-Normen oder Mülltrennung zu achten, sondern vor allem darauf, wie junge Männer, die von der Bundesrepublik in Todeswüsten geschickt werden, unbeschadet an Leib und Seele wieder nach Hause kommen können."

    Ich finde das bringt das ganze gut auf den punkt.

    gruß aus dem schönsten bundesland der welt

  13. #13
    Flugschüler Avatar von Alex74
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    479

    Standard

    Eben, solchen Einsätzen sind diese ganzen Hirnis nicht gewachsen. Daß unter den tausenden die man da losschickt immer ein paar Idioten dabei sind läßt sich nicht verhindern, diese paar Idioten heizen mit solchen Aktionen aber den ideologisch-religiösen Konflikt nur weiter an.

    Solche Einsätze sind daher pauschal völlig kontraproduktiv, mal davon abgesehen daß mit ihnen letztlich nichts erreicht wird.

    Die Lösung des Problems wäre eine offizielle Abkehr Europas von der us-amerikanischen Politik und Rückzug aus sämtlichen Krisengebieten.

    Meinetwegen sollen die Moslem-Fanatiker ruhig in dem Land agieren, das die ganze Scheiße erst ausgelöst und gefördert hat - in den USA.
    Und daher gibt es keinen Grund wieso wir und vor die stellen oder noch ihren Mist glattbügeln sollten.

    Damit mag ich mir jetzt nicht gerade Freunde gemacht haben aber denkt mal drüber nach, wieviele Menschen die amerikanische Kriegspolitik da unten schon auf dem Gewissen hat, und das nicht erst seit gestern.
    Da kann ich die sogenannten Fanatiker da unten schon ein wenig verstehen.

    Gruß Alex
    MZ Saxon Country: [img]http://images.spritmonitor.de/141664.png[/img]

  14. #14
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Oh, welch ein Geschrei und Gezeter.
    Nur weil da ein paar geistig minderbemittelte Mannschaftsdienstgrade der Bundeswehr vor Jahren mal einen alten Knochen in die Kamera gehalten haben. Zweifellos gehört sich so was nicht, daß man so 'nen ollen Totenkopp auf eine Pfahl steckt, keine Frage, aber warum sind die Soldaten überhaupt erst in diese Situation gekommen? Da schickt diese hohle Bundesregierung und der Bundestag deutsche Soldaten in alle Scheiß-Kriege dieser Welt wie einst der Führer, um zu kämpfen, töten und selbst getötet werden (wie bereits 18 mal in Afghanistan passiert) und dann setzt das große Heulen und Rumjammern ein, wenn man plötzlich mal mit dem Ergebnis und den Auswüchsen des Krieges konfrontiert wird. Das wäre alles gar nicht erst passiert, wenn die Jungs zu dieser Zeit nicht im Krieg wären, sondern zuhause auf dem Sofa gesessen hätten und Kartoffelchips und Gummibärchen in sich reingestopft hätten oder meinetwegen einen Porno geguckt und sich den Finger in den Popo gesteckt hätten. Aber 'nee, Schröder, Merkel & Co. wollten ja unbedingt Krieg machen. Und nu? Jetzt beginnt bei denen das große Zittern, dass irgend ein Schwachsinniger unter den Moslems sich nun beleidigt fühlen könnte und irgendwo in Deutschland 'ne Granate zünden oder Schäuble die Luft aus dem Rollstuhl lassen könnte. Selbst schuld Angela & Co, sag ich da nur.
    Zudem hätte sich auch kein Schwein für die Knochenfotos interessiert, wenn diese bepisste BILD-Zeitung das nicht so an die große Glocke gehängt und aufgebauscht hätte, sondern die Fotos still und leise an die Staatsanwaltschaft zur weiteren Veranlassung weitergereicht hätte. Aber nee, es musste ja gleich die ganze Welt erfahren und der arabische Fernsehsender Al-Dschasira hat's natürlich auch gleich gesendet. Man sollte vielleicht mal drüber nachdenken die Bild-Zeitungsredakteure wegzusperren (bespitzelt werden sie ja schon ) vielleicht wegen Verrats militärischer Geheimnisse oder wegen nachgewiesener Geistesschwäche eine Einweisung in die geschlossene Psychiatrie veranlassen..
    Ehrlich, wenn hier nun vielleicht einer der Unterbelichteten aus der Islamistenfraktion jetzt durchdrehen sollte, was ich leider nicht hoffen will, dann hielte sich wahrscheinlich meine Trauer etwas mehr in Grenzen, wenn der seinen Böller nicht irgendwo in einen deutschen Bahnhof schmeißt, sondern vielleicht vor die BILD-Redaktion oder den Reichstag.

    Ein ARD-Brennpunkt und Schlagzeilen ohne Ende aber die wirklich ernsten Sachen werden nur ganz beiläufig mal mit erwähnt. So ganz nebenbei geht in dem ganzen Bla-Bla und Gelaber unter, dass die Juden mit sechs Flugzeugen ihrer Luftwaffe vorgestern im Mittelmeer vor dem Libanon das deutsche Kriegsschiff „Alster“ beschossen haben sollen. Der Skandal dabei ist für mich, dass sich deutsche Soldaten ungestraft beschießen und schlimmstenfalls abschlachten hätten lassen müssen, weil sie nichts aber auch gar nichts dürfen (oder können!). Nichts da mit zurückschießen oder „robustem Mandat“. Das einzige was die Marine dort unten ungefragt tun darf, ist, über die Reling ins Mittelmeer zu kacken, wie man heute Morgen erfahren durfte. Und uns wird hier von den Berliner Lügnern erklärt, es gäbe ein „robustes Mandat“.

    Man hab ich ’nen Hals. X(

  15. #15
    Flugschüler Avatar von Alex74
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    479

    Standard

    @Dummschwätzer:

    Was erwartest Du anderes, wenn die Deutschen laut Auftrag die Libanesen beschützen sollen UND unsere tolle Regierung laut verkündet man stünde auf Seite Israels?
    Das kann nur daneben gehen.
    MZ Saxon Country: [img]http://images.spritmonitor.de/141664.png[/img]

  16. #16
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Dummschwaetzer
    Zudem hätte sich auch kein Schwein für die Knochenfotos interessiert, wenn diese bepisste BILD-Zeitung das nicht so an die große Glocke gehängt und aufgebauscht hätte, sondern die Fotos still und leise an die Staatsanwaltschaft zur weiteren Veranlassung weitergereicht hätte. Aber nee, es musste ja gleich die ganze Welt erfahren und der arabische Fernsehsender Al-Dschasira hat's natürlich auch gleich gesendet. Man sollte vielleicht mal drüber nachdenken die Bild-Zeitungsredakteure wegzusperren (bespitzelt werden sie ja schon ) vielleicht wegen Verrats militärischer Geheimnisse oder wegen nachgewiesener Geistesschwäche eine Einweisung in die geschlossene Psychiatrie veranlassen..
    Und das ist der springende Punkt, der auch mich am meisten aufregt. Die BILD macht ne große Story draus und somit die Welt erst aufmerksam auf den Mist.

    Und nächste Woche, wenn in Afghanistan deutsche Flaggen brennen oder schlimmeres passiert, wird die BILD wieder den Moralapostel spielen, sich fragen, wie es dazu kommen konnte und unsere armen deutschen Soldaten da unten bemitleiden. Zum Kotzen ist das.

    MfG
    Ralf

    P.S.: Es gibt noch jemanden, dem der Hintern versohlt gehört. Wer war so dämlich und hat diese Fotos an die Presse gegeben? Wenn schon Scheiße gebaut wird, hält man gefälligst auch dicht... (Oder klärt das auf dem Dienstweg)

    P.P.S. @Schwätzer: Die "unterbelichteten Mannschaftsdienstgrade" waren aber in mindestens 2 Fällen StUffze (OK, auch nich klüger. Ich weiss).

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.