+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: leistungsproblem


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    04.10.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    44

    Standard leistungsproblem

    hallo

    bei meiner schwalbe tritt folgendes problem auf:
    im 1.gang zieht sie wunderbar, jedoch sobald ich in den 2. gang schalre kommt sie nicht wirklich auf touren, ebenso im 3. gang.
    woran kann das liegen und wie löse ich das problem?
    danke im vorraus!

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Das könnte am mangelnden Spritfluss liegen oder an einer verstellten Zündung oder am zugesetzten Auspuff.

    Lösungsmöglichkeiten:
    - Spritfluss herstellen
    - Zündung kontrollieren und einstellen
    - Auspuff freimachen

    Peter

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    04.10.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    44

    Standard

    kk danke für die schnelle antwort. also am aspuff kann es wohl eher nicht liegen, da der ganz neu ist und ich noch nicht einmal 10km mit dem gefahren bin.
    würde es bei mangelndem spritfluss nichts chon im ertsen gang bei höherer geschwindigkeit zu porblemen kommen, das gleiche gilt dann bei der zündung oder wie muss ich das sehen?

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Zitat Zitat von vegemite
    würde es bei mangelndem spritfluss nichts chon im ertsen gang bei höherer geschwindigkeit zu porblemen kommen, das gleiche gilt dann bei der zündung oder wie muss ich das sehen?
    Der Spritbedarf steigt mit den Gängen und ausserdem hat der "erste" evtl. schon die Schwimmerkammer leergesoffen.

    Überprüfe das Belüftungslöchlein im Tankdeckel, den Tank, den Benzinhahn, schmeiss jeden zusätzlichen Filter im Spritschlauch raus, mach Vergaser und Luftfilter sauber.

    Peter

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    04.10.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    44

    Standard

    gut danke dann werde ich mich mal an die gestellten punkte machen, wobei ich glaube dass ich dann ertsn den tank entrosten müsste bevor ich den zusätzlichen benzinfilter rausschmeiße weil ansonsten geht das alles in den motor oder?oder macht das dem nicht so viel?

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Zitat Zitat von vegemite
    ertsn den tank entrosten müsste bevor ich den zusätzlichen benzinfilter rausschmeiße weil ansonsten geht das alles in den motor oder?oder macht das dem nicht so viel?
    Da haben wir den Salat.
    Vermutlich hat sich dein Zusatzfilter zugesetzt, auch wenn man nix sieht. Überprüfe mal, wie wenig am unteren Ende des Benzinschlauchs raus tröpfelt. Da muss ein ordentlicher Strahl rauspullern. :wink:

    Na klar musst Du den Tank 1. entfetten, 2. entrosten und 3. versiegeln.
    Für den Anfang könnte ein gründliches mehrfaches Ausspülen und Reinigen des Benzinhahns auch schon helfen.

    Dem Motor macht das weniger aus, weil der Schiet bleibt ohne Filter schon im Vergaser stecken und setzt die Düsen zu.

    Peter

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    12.01.2008
    Beiträge
    42

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower
    Der Spritbedarf steigt mit den Gängen und ausserdem hat der "erste" evtl. schon die Schwimmerkammer leergesoffen.
    Peter
    Kannst Du mir das mal erklären? Meines Verständnisses nach "säuft" ein 2-Takter bei Volllast und gleicher Drehzahl in jedem Gang gleich viel.. Wie soll das anders gehen?
    Ich denke "Vegemite" merkt einfach nur nicht das im ersten Gang auch was fehlt..
    >>"kommt nicht wirklich auf Touren.. im 2. und 3ten.." merkt man doch im ersten nicht so gravierend das es sofort ins Auge sticht..!
    Somit ist das Thema eher "Meine Schwalbe zieht nicht richtig" mit den dann bekannten üblichen Verdächtigen..
    Also eher Suche nach:
    *Was habe ich zuletzt verändert? (GENAU nachdenken!)
    *Zündung
    *Sprit (Vergaserstand, Düsen frei, Zulauf etc)

    Spritmangel würde ich primär ausschließen, außer es passiert erst nach ner Weile und ist NICHT direkt nach ner Ruhepause zu provozieren. Ich fahre mit geschlossenem Benzinhahn bis auf Arbeit (3km..) und merks, wenn es mal wieder passiert ist, erst beim anhalten auf Arbeit, wenn mir der Motor beim Kupplungziehen den morgenlichen "DU-hast-mich-vergessen-Song" hochjodelt.. und manchmal aber auch erst wenn ich den Hahn wieder schließen möchte..

  8. #8
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Der Schlüssel liegt im "bei Volllast" ... in der Ebene kriegst du nur im obersten Gang diesen Betriebszustand überhaupt her. Volllast-Probleme wie rutschende Kupplung oder mangelnden Spritnachfluss sieht man deswegen zuerst im höchsten Gang; erst wenn's weiter abbaut, sind auch die unteren betroffen.

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    12.01.2008
    Beiträge
    42

    Standard

    Das macht Sinn. Ich muss immer erstmal n Berg hoch wenns loß geht, hab nicht an die Ebene gedacht.
    Trotzdem bleibts ein "mangelnde-Leistung-Thread" so wie ich das sehe..

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Zitat Zitat von muskatnuss
    Ich fahre mit geschlossenem Benzinhahn bis auf Arbeit (3km..) und merks, wenn es mal wieder passiert ist, erst beim anhalten auf Arbeit, wenn mir der Motor beim Kupplungziehen den morgenlichen "DU-hast-mich-vergessen-Song" hochjodelt.. und manchmal aber auch erst wenn ich den Hahn wieder schließen möchte.
    Das mit der Volllast hat mein schwarzer Vornamensvetter :wink: schon erklärt.

    Wenn Du mit geschlossenem Benzinhahn 3 Km fahren kannst, dann hast Du ein Fass als Schwimmerkammer, Deine Simme summt mit "Luft und Liebe" oder Dein Hahn schliesst nicht richtig, weil die Vierlochdichtung ihrem Namen keine Ehre macht.

    Peter

  11. #11

    Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    5

    Standard

    Hey Leute,
    habe genau das gleiche Problem mit meiner Schwalbe!
    Früher hat die immer gut gezogen und ich bin damit zur Schule gejuckelt. Auf dem Weg gibts nen Berg, früher kam ich da noch locker im 2. Gang hoch, jetzt nur noch im ersten.
    Wenn ich sie anschmeisse und im leerlauf vollgas gebe dauerts eine weile bis der motor auf touren kommt oder er geht einfach aus (aber eher selten).

    Habe heute den Vergaser gereinigt, alle düsen mal durchgepustet und diese Nadel - mir ist der name grad nicht geläufig aber ihr wisst was ich meine - auf verschiedene höhen gesetzt ( die kerben ) Hat alles nichts geholfen.
    Dann den Auspuff ausgebrannt und gereinigt...hat auch nichts geholfen.
    Luftfilter gereinigt...hat auch nichts geholfen.
    Spirt läuft auch ordentlich in den Vergaser ( hatte ihn aufgeschraubt, sprithahn auf -> läuft! )
    Liegt das jetzt an der Zündungseinstellung? oO
    Oder könnte es auch am Benzin 2T-Öl gemisch liegen? ich bin da beim Mischen nicht immer 100prozentig genau gewesen....

    P.s.: Ich weiß nicht ob das hier irgendwie hilfreich ist, aber sobald ich den choke hahn nur nen stück aufziehe geht der motor aus.

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Zitat Zitat von Flokle
    Liegt das jetzt an der Zündungseinstellung? oO
    Könnte sein. Ich würde aber mal die Kompression messen, evtl ist schlicht und ergreifend der Zylinder ausgelutscht.

    Zitat Zitat von Flokle
    Oder könnte es auch am Benzin 2T-Öl gemisch liegen? ich bin da beim Mischen nicht immer 100prozentig genau gewesen....
    Das max nix, kommt echt nicht auf Genauigkeit an

    Zitat Zitat von Flokle
    P.s.: Ich weiß nicht ob das hier irgendwie hilfreich ist, aber sobald ich den choke hahn nur nen stück aufziehe geht der motor aus.
    Das ist richtig so, dann wird das Gemisch zu fett. Das ist gut für den Kaltstart, sonst aber nicht.

    Peter

  13. #13

    Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    5

    Standard

    Hey Peter,
    danke für die schnelle Antwort!
    Gemisch zu fett bedeutet zu viel Benzinanteil oder?

    Wie kann ich die Kompression denn am einfachsten messen? Dass der Motor ein Problem hat hatte ich bisher ausgeschloßen, würde man es nicht auch hören wenn da irgendwas durch ist?
    Man das ist schon eine schwierige Sache so ne Schwalbe , so viele Fehlermöglichkeiten und ich hab echt relativ wenig Ahnung^^

  14. #14
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Zitat Zitat von Flokle
    Gemisch zu fett bedeutet zu viel Benzinanteil oder?
    Der Begriff Gemisch wird zweimal verwendet:
    1. Öl zu Benzin für die Schmierung des Zweitaktmotors (z.B. 1:33 oder 1:50)
    2. Benzin(gemisch) zu Luft für die Verbrennung im Motor.

    Hier war 2. gemeint, das stellt man mit dem Vergaser ein.

    Zitat Zitat von Flokle
    Wie kann ich die Kompression denn am einfachsten messen?
    Mit einem Kompressionsmessgerät, das wird anstelle der Kerze eingeschraubt und misst die Verdichtung beim Hochlaufen des Kolbens. Sollte mindestens 1:8 betragen.

    Zitat Zitat von Flokle
    Dass der Motor ein Problem hat hatte ich bisher ausgeschloßen, würde man es nicht auch hören wenn da irgendwas durch ist?
    Mangelnde Kompression hörst Du nicht.


    Zitat Zitat von Flokle
    Man das ist schon eine schwierige Sache so ne Schwalbe , so viele Fehlermöglichkeiten und ich hab echt relativ wenig Ahnung^^
    Mein Rat:
    kauf Dir das zu deiner Simme passende Buch von Erhard Werner und lies hier viel mit. Dann wirst Du schlauer

    Peter

  15. #15
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    12.01.2008
    Beiträge
    42

    Standard

    Nix da, mein Benzinhahn ist dicht..
    Ich muss zugeben: es geht erstmal kurz den Berg hoch und dann nur noch bergab..
    Und ist auch theoretisch möglich: 2,7l/100km =81ml/3km .., dann noch bergab..
    wieviel passt in ne Schwimmerkammer..?

    De facto gehts doch aber darum, wie stark sich ein anderer Spritstand im Schwimmergehäuse auf das Drehmoment auswirkt..
    Mangelnde Spritzufuhr?
    @vegemite: das kannst Du relativ leicht feststellen, Du hast viele Möglichkeiten:
    *Benzinschlauch am Vergaser ab, Hahn auf> muss laufen, nicht einzeln langsam tröpfeln, und darf ETWAS mehr werden, wenn Du auf Reserve schaltest
    *beim Fahren Benzinhahn schließen>dein Problem sollte schnell größer werden (d.h. die Simme zieht noch schlechter, und zwar kurz nach dem zumachen)
    *Langen Benzinschlauch an Dose/Büchse/WasAuchImmer festmachen (!Benzin löst vieles!), festmachen am Lenker, Probefahren..>BESSER?
    (Ich hab mal den Tank von nem Nitro-Modellauto genommen..)
    *Fahren, unter der Fahrt(kurz vorm Haus) Benzinhahn zu und sofort (gleichzeitig) Motor aus, vorsichtig Vergaser ausbauen, öffnen und abschätzen, ob genug drin ist..aber Achtung! Beachten, das der Schwimmer auch was verdrängt! also nur ein bischen öffnen, so das man es gerade sieht.. und bei der Gelegenheit den Schwimmerstand gleich kontrollieren.

    Wenn das alles keine Ergebnisse gebracht hat ist es unwahrscheinlich, das das Problem zwischen Tank und Schwimmerkammer liegt.
    Punkt 1 sollte Dir dessen aber schon Gewissheit bringen.

    Edit @ Flokle: Mein erster Verdacht, vor allem wenn es schleichend passiert,ist die Zündung.> Kerzenbild kontrollieren, Neue Isolator rein, ZZP Kontrollieren.
    Wenn dann keine Änderung> Getriebeöl nachschauen (genug? Riechts nach Benzin?)
    Bis dahin hats sichs bei mir bisher immer erledigt..

  16. #16

    Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    5

    Standard

    hm, ich hab heut mal die seitenverkleidung vom motor abgeschraubt um mir dieses zündsystem anzusehen...am schwungrad bin ich gescheitert, da ich zwar die mutter abbekommen habe, dann aber kein passendes werkzeug hatte, um das teil ganz abzunehmen....werde morgen erstmal die kompression messen lassen das scheint mir im mom das einfachste (werkstatt direkt um die ecke). Danke nochmal für die vielen tipps, ich hoffe ich kann im laufe der nächsten woche alle probleme lösen! :)

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Leistungsproblem
    Von LieutenantDan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.03.2010, 15:29
  2. Leistungsproblem
    Von RoyM im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.11.2008, 18:00

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.