+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: leistungsunterschiede der motoren


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.08.2005
    Beiträge
    115

    Standard

    ich habe eine kr51, deren originalmotor der alte m53 mit den drei bohrungen am zylinder ist. zudem habe ich aber noch einen m53/1 rumliegen. ich habe mal irgendwo was gelesen, dass der leistungsstärker sein soll und weniger verbraucht. ist da was dran?

  2. #2
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Na, dann sieh mal zu, dass du 'nen NKJ153-5-Vergaser an Land ziehst.
    Den dazugehörigen Gummiansaugdämpfer nicht vergessen, und schon hast
    du ein richtig seltenes Kultschwälbchen; nämlich eine von den ersten.
    Die KR51 hatte 3,4PS bei 6500 U/min, die KR51/1 ab 1968 hatte dann
    3,6PS schon bei 5750 U/min. Auch das max. Drehmoment lag mit 4,7Nm
    bei 5000U/min höher; vorher 3,8Nm bei 6000 U/min.
    Doch die alte KR51 fuhr aufgrund des höheren Drehzahlniveaus auch etwas schneller als die KR51/1.
    Richtg ist, dass die KR51/1 ca. 10% weniger verbraucht als die alte,
    aber den Spritverbrauch bestimmen wir zum grössten Teil durch unsere
    Fahrweise.
    Wie gesagt, belass es beim M53-Motor. Die Vorteile des M53/1 sind
    eher marginal.
    Gruss, Alex,
    der mit dem Sperber tanzt, ääähhhh..., fliegt.

    PS: Den alten Zwischenflansch mit dreieckiger Anbindung nichtz vergessen.

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.08.2005
    Beiträge
    115

    Standard

    ah ok. den von dir angesprochenen gummidämpfer habe ich auch dran. die maschine läuft aber mit einem 16n-1 vergaser. der war da ürsprünglich nicht drin?

  4. #4
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Als Ersatz wurde damals der 16N1-1 verbaut, mit einem Adapterflansch. Der Gummiansaugdämpfer blieb meines Wissens nach gleich. Schade is schon, eigentlich gehört an so einen alten Motor auch der originale NKJ dran! Viel Spaß beim Suchen...

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.08.2005
    Beiträge
    115

    Standard

    Vergaser NKJ 153-5 KR51

    Best.Nr.: 20142 Preis: 59,00 €


    gibts bei zweirad schubert. ist mir aber gerade zu teuer

  6. #6
    Flugschüler Avatar von rs2kf1
    Registriert seit
    28.01.2005
    Beiträge
    304

    Standard

    also das oberteil von sonem nkj-vergaser hab ich noch, allerdings nicht so gut vom zustand her und auch nicht ganz komplett, war in der ersatzteilkiste drin als ich meine kr51 gekauft habe.. hab auch noch so zylinder mit den drei bohrungen.. falls jemand interesse hat..

  7. #7
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Da habe ich 'ne bessere Idee.
    Norber Pinta; www.simson-oldtimer.de . Tel:035365--35588 .
    Der hilft sicher !
    Noch waser -NKJ153-5 wurde nur von Februar '64 bis Febr.'65 verbaut.
    Ab Februar'65 kam bei KR51 und SR4-2 der 16N1-1 mit geändertem
    Zwischenflansch zum Einbau.
    Schon mit diesem Vergaser sank der Spritverbrauch um 10%.

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.08.2005
    Beiträge
    115

    Standard

    @rs2kf1

    was willst du denn für so einen zylinder haben? ich hab bei mir leider das gewinde ausgenudelt und der krümmer ist nicht mehr ganz dicht. diese alten zylinder kann man glaub ich nicht mehr neu kaufen. wenn ich mir einen für den m53/1 kaufen würde, hätte das zur folge, dass ich die ganze ansauganlage ändern müsste.

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.08.2005
    Beiträge
    115

    Standard

    noch was. meine schwalbe schafft bergab nicht mehr als 62. das ist ja im gegensatz zu den geschwindigkeiten, die ich hier im forum schon gelesen habe recht langsam. wie bekomme ich da ohne peinliches tuning mehr raus? motorüberholung, neue zylinder/kolbengarnitur oder einen schliff? oder gleich alles zusammen?

  10. #10
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Zunächst solltest du die von manchen "Experten" hier genannten Höchstgeschwindigkeiten kritisch betrachten.

    Wenn eine normale Schwalbe älteren Baujahres auf gerader Strecke unter normalen Bedingungen 60 km/h fährt ist das schon in Ordnung. Bergrunter oder mit Rückenwind darf sie auch schon mal 65 oder 70 Sachen hinlegen. Dazu sollten aber in der Regel alle Voraussetzungen stimmen. Das heißt: Vergaser und Zündung richtig eingestellt, Kerze in Ordnung, keine schleifenden Bremsbacken oder Radnaben, Spur eingestellt, keine Acht in den Rädern, richtiger Reifenluftdruck, Radlager gefettet, Kette in Ordnung und richtige Kettenspannung, Kupplung richtig eingestellt, Getriebeölstand stimmt, Auspuff ist frei und sauber, Luftfilter ist sauber und natürlich muß der Motor selbst auch in Ordnung sein, also Kompression aufbauen und das Kurbelwellenspiel sowie das der Lager muß im Limit liegen. Prüfdas einfach alles mal nach und stell es erforderlichenfalls richtig ein. Auch Öl an die Bowdenzüge kann nicht schaden.

    Wenn das alles hin haut, dann kommt der Speed auch von ganz alleine.
    Manchmal stimmt bei den genannten Sachen überall aber auch nur ein ganz, ganz kleines bisschen nicht, so daß sich dann kumulativ ein merklicher Leistungsverlust ergibt, den man sich letzlich aber nicht anhand der einen, ganz bestimmten Ursache erklären kann.

    Ich kenn mich aus!

  11. #11
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.08.2005
    Beiträge
    115

    Standard

    also rätst du mir zum dem hier?:

    Motorregenerierung S50 & KR51/1 180,00 €

    inkl. Kurbelwellenlagern, Getriebelagern, Simmerringen & Dichtungen, Neukurbelwelle, Schliff mit Kolben



    ganz schön teuer

  12. #12
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Wer macht das denn für die 180,- Euro? Ein Fachmann?
    Wenn ja, dann laß es machen. Wenn alles so ist wie beschrieben, dann kann man das schon mal bezahlen, wenn man selber kein Profi ist. Schon alleine das Material, hier also die Kurbelwelle, Lager, Zylinder, Kolben und Dichtungen sind davon doch schon ein beträchtlicher Posten. Der Rest ist Arbeitslohn und der dürfte hier wohl bei dem Aufwand im Limit liegen.

  13. #13
    Simsonschrauber Avatar von moewen
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    nähe Celle
    Beiträge
    1.288

    Standard

    denk aber daran das dein motor gemisch 1:33 braucht, sonst hält der nich lange wenn du pech hast

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Sind KR51/2E oder L Motoren identisch mit S51 Motoren?
    Von Leihulong im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.04.2004, 13:32

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.