+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 38

Thema: Lenkereinschlag beeinträchtigt Gas


  1. #1
    Zahnradstoßer Avatar von Chrischan
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Berlin 12347 Neukölln
    Beiträge
    850

    Standard Lenkereinschlag beeinträchtigt Gas

    Nabend :)

    habe im moment das Problem das wenn ich den lenker ganz nach rechts drehe, mein motor voll aufdreht...
    Habe schon gelesen das ich dem Zug etwas spiel geben soll aber dann hab ich im Standgas probleme mit meinem 16n1-4

    Nachgemessen hab ich auch, von der länge her ok. Hab ihn auch an vielen verschiedenen wegen entlang gelegt doch leider keine Besserung.

    Vlt kennen ja andere S51 Fahrer das Problem und können mir einen Tipp geben, die anderen natürlich auhc :)

    danke
    chris

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    nimm den gaszug der s51E. der ist länger.

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Das ist zunächst mal ganz normal bei der S 51. Der Gaszug braucht etwas Spiel. Ist das Standgas dann bei Normalstellung zu wenig, ist es nur nicht richtig eingestellt. Standgasschraube etwas weiter reindrehen, fertig!

    Du meinst aber sicher den 16 N3-4?

  4. #4
    Zahnradstoßer Avatar von Chrischan
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Berlin 12347 Neukölln
    Beiträge
    850

    Standard

    jop n3-4 ^^
    ja also wenn ich die schraube weiter reindrehe dann geht mir die möre aus wenn ich den lenker nach links drehe :(

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Ich weiß jetzt nicht genau, wierum die Schraube beim N 3-4 zur Standgaserhöhung gedreht werden muss. Doch: wenn das Standgas mit lockerem Gaszug nicht richtig einzustellen geht, liegt ein anderes Problem vor. Vielleicht Nebenluft, ein verschmutzter Luftfilter, ungenaue Zündeinstellung defekte Simmerringe oder sowas. Der N3-4 ist eben leider empfindlich, da der Kolbenschieber in Ausgangsstellung komplett unten ist, und nicht einfach mal wie beim 1-11 per Standgasschraube weiter geöffnet werden kann. Das hast Du jetzt mit leicht gespanntem Gasszug simuliert, sollte aber so nicht sein.

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Beim 16N3 wird die Leerlaufdrehzahl durch herausdrehen der Schraube erhöht beim reindrehen wird die Drehzahl weniger.

    mfg Gert

  7. #7
    Zahnradstoßer Avatar von Chrischan
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Berlin 12347 Neukölln
    Beiträge
    850

    Standard

    also ich hab das standgas so eingestellt:
    hab die schraube wo der zug in den schieber geht solange rausgedreht bis ich stabiles gas hatte, sprich auch wenn der linker nach Links gedreht wurde blieb das möff an. aber nach rechts ist natürlich jetzt komplett auf gas

  8. #8
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    dann verleg den bowdenzug anders oder nimm nen längeren.

  9. #9
    Zahnradstoßer Avatar von Chrischan
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Berlin 12347 Neukölln
    Beiträge
    850

    Standard

    habe ja schon komplett alle wege probiert und leider kein erfolg

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Sag mal, willste uns jetzt auf den Arm nehmen? Wo stellst Du das Standgas ein ? An der Schraube, durch die der Gaszug in den Kolbenschieber geht? Na, was wunderst Du Dich denn? Genau dort nicht! Der Gaszug soll doch auch bei Einschlag nach rechts immer noch Spiel haben! Dreh´ an der richtigen Schraube!

    Mann, mann mann

  11. #11
    Zahnradstoßer Avatar von Chrischan
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Berlin 12347 Neukölln
    Beiträge
    850

    Standard

    ja also das problem ist das ich mit luftrreg und gemisch schraube kein erfolg habe wenn nicht die annere schraube etw raus gedreht ist. die möre springt sonst gar nicht erst an

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Du solltest Dein Mokick nicht als Hasenfutter betrachten, sondern als das, was es ist: Ein Stück Technik, was dann richtig läuft, wenn man es richtig wartet und einstellt. Es gilt dann das, was ich oben schrieb: Es liegt ein anderes Problem vor, um das Du Dich kümmern musst, sonst ändert sich an dem Symptom auch nichts. Nochmal: Der 16 N3-4 ist empfindlich auf jegliche kleinen Problemchen am Motor. Er ist auf einen korrekt funktionierenden Motor abgestimmt, und deshalb ist und bleibt der Kolbenschieber von Hause aus im Standgas geschlossen. Nur an der Leerlaufluftschraube wird gedreht, und dann läuft alles schon. Gilt das Startproblem nur beim Kaltstart, wenn Du schreibst, dass mit gelockertem Gaszug das Möp gar nicht erst anspringt? Schon mal mit Ankicken und etwas Gas geben probiert? Sollte doch in jedem Fall gehen! Ggf eben auch mit Choke. Also bei mir ist es so, dass das Standgas auch erst richtig läuft, wenn der Motor warm ist. Stell ich es kalt ein, ist es warm viel zu hoch. Check das erst mal!

  13. #13
    Zahnradstoßer Avatar von Chrischan
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Berlin 12347 Neukölln
    Beiträge
    850

    Standard

    also als hasenfutter seh ich meine liebling bestimmt net an ^^ auch wenn ich es mal möre nenne habe es schließlich als wrack gekauft und wieder aufbereitet.
    hatte das so gelesen das ich die schraube raus drehen soll wenn ich kein standgas bekomme, war anscheinend eine fehlinfo.
    Werde dann nochmal probieren.

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Nochmal kurz, hier gibt´s keine Fehlinfos:

    1. Gaszug soweit lockern, dass er auch bei Rechtsanschlag noch Spiel hat.
    2. Die Möhre, die nun ein Liebling ist, anwerfen, notfalls mit Gas geben. Muss gehen.
    3. warm fahren
    4. Schauen, was das Standgas nun macht. An der Leerlaufgemischschraube einstellen. Experimentator schrieb oben, sie muss zur Erhöhung rausgedreht werden.
    5. Reicht das nicht aus, liegt es an etwas anderem. Siehe oben.

    Alles klar?

  15. #15
    Zahnradstoßer Avatar von Chrischan
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Berlin 12347 Neukölln
    Beiträge
    850

    Standard

    jo chef :)

  16. #16
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias1
    5. Reicht das nicht aus, liegt es an etwas anderem. Siehe oben.
    Wenn das nicht reicht, muss womöglich noch an der verplobten Schraube gedreht werden. Das ist aber sehr heikel. Wie es geht steht im Simson-Ratgeber.

    mfg

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gas bei Lenkereinschlag
    Von Schrotti im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.08.2009, 11:27
  2. Beeinträchtigt d. zustand des Kurbelwellendorns die Zündung?
    Von Rippler im Forum Technik und Simson
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 26.07.2008, 00:51

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.