+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 21

Thema: Lenkerpendeln die 1000ste mal anders


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von heidjer
    Registriert seit
    11.04.2011
    Ort
    Lüneburger Heide
    Beiträge
    85

    Standard Lenkerpendeln die 1000ste mal anders

    Hallo ihr Lieben. Es scheint ja nicht das erste mal zu sein, daß jemand mein Problem hat. Ich habe jetzt alle Gummilager an meiner Vorderschwinge und an den Stoßdämpfern erneuert, das Kenkkopflager nachgestellt und meine Felge Zentrieren lassen.
    Das Pendeln ist auch schon deutlich besser aber wenn ich mich aufrichte und meinen Oberkörper über das Knieblech beuge , fängt die Pändelei wieder an. Ist das bei dieser Extrembelastung normal oder sollte auch dann der Lenker Stillstehen? Vielen Dank für eure Antworten.
    Die Dämpfer scheinen I.O. Kein Längenunterschied und nich weich. Mir ist noch aufgefallen, daß der Bolzen für die Vorderschwinge in der Hülse, die am Rahmen angeschweißt ist etwas Spiel hat. Ist das Normal ? Befestigungsbolzen habe ich übrigens auch erneurert, obwohl ich da nur einen minimalen Unterschid zum alten feststellen konnte.

    LG Benni

  2. #2
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Oberkörper über Knieblech habe ich noch nie ausprobiert. Aber ich hatte schon mal das Problem, dass bei Sitzen weiter vorne das Pendeln schlimmer wurde. Da waren auf einer Seite des Schwingenträgers alle Schweißpunkte gerissen und der Träger deshalb instabil.

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von heidjer
    Registriert seit
    11.04.2011
    Ort
    Lüneburger Heide
    Beiträge
    85

    Standard

    Ja wenn man nach von rutscht und das gewicht weiter auf die Vorderachse geht ist das Pendeln stärker aber nach meiner Schwingenrevision ist es halt schon viel besser aber nicht perfekt. Schwinge ist sonst top in Ordnung.

    LG Benni

  4. #4
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Schwinge ist sonst top in Ordnung.
    Und der Schwingenträger? Also das Teil, woran die Schwinge hinten befestigt wird? Schweißpunkte überprüft?

  5. #5
    Glühbirnenwechsler Avatar von heidjer
    Registriert seit
    11.04.2011
    Ort
    Lüneburger Heide
    Beiträge
    85

    Standard

    Ja alles bestens, wie gesagt das einzige was mir halt aufgefallen ist, daß die Befestigungsachse zwischen schwinge und Rahmen ein klein wenig spiel hat so knapp zwei zehntel mm (gemessen) aber dafür habe ich auch keine Lösung außer mir vielleicht einen größeren Bolzen Drehen zu lassen. Kann ir aber eigentlich auch nicht vorstellen, daß das bei anderen Schwalben präzieser ist.

    LG Benni

  6. #6
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard

    Hallo!

    Ich hatte dein beschriebenes Problem mit dem Lenkerpendeln auch erst vor kurzem gehabt und bin so doll ins Schleudern gekommen,dass ich doch fast einen Abflug gemacht hätte.

    Ich habe den Bolzen dann so reingedreht,dass der auf beiden Seiten ungefähr gleich lang rausguckt und den dann von beiden Seiten mit Muttern gesichert.Dazu aus sichheitsgründen noch zwei Muttern als Schraubensicherungen gegengeschraubt und nun ist das Lenklerpendeln bei mir... Geschichte

    Die beiden Schrauben,unten an dem Schwingenlager müßen schön fest angezogen werden!

    Gruß Olaf

  7. #7
    Flugschüler Avatar von Christian K
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    Ostseeküste
    Beiträge
    288

    Standard

    ich hatte auch schon mal sehr starkes Lenkerpendeln, weil der Schwingenlagerbolzen lose war. Der sollte überhauptkein Spiel haben. Es wäre dumm, wenn die Buchse am Schwingenträger, oder die Lagerbuchsenrohre der Schwinge ausgeschlagen wären, dann helfen leider auch keine neuen Silentgummis gegen das Pandeln.
    oder meinst du, dass du Spiel am Lenkkopflager hast? das sollte auch nicht sein.
    4186 km mit der Schwalbe durch Skandinavien: wayup.jimdo.com

  8. #8
    Glühbirnenwechsler Avatar von heidjer
    Registriert seit
    11.04.2011
    Ort
    Lüneburger Heide
    Beiträge
    85

    Standard

    Nein, daß Lenkkopflager habe ich ja nachgestellt und ist somit jetzt Spielfrei. Wenn ich jetzt die Schwinge weglasse und nur den Bolzen mit den Zwei gewindeenden in seine Führung am Rahmen stecke hat diese ein klein wenig Spiel. Mit dem Meßschieber gemessen hat das Fürungsrohr einen Innendurchmesser von 11,3mm und der neue Bolzen nur 11,1mm

    Alles total zum verzweifeln.

    LG Benni

  9. #9
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    810

    Standard

    Ist eigentlich das Lenkerpendeln bei allen Simsons mit ner Schwinge vorne ausgeprägt oder nur bei der Schwalbe?

  10. #10
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Bei allen Simsons, die irgendwelche Macken haben, das ist kein generelles Problem!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  11. #11
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Meine hat das auch minimal. Obwohl Bolzen, Polyamidlager, Innenhülse etc. alles neu ist. Vorderachse ist auch ~1,5-2cm tiefer. Lenkkopflager ist auch eingestellt. Könnte man evtl noch mit strammen Einstellen verringern, aber hey...bisschen ist wohl konstruktionsbedingt.

    Oder?
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  12. #12
    Flugschüler Avatar von Christian K
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    Ostseeküste
    Beiträge
    288

    Standard

    *wegguck* wickel' doch einen Streifen Dosenblech um den Bolzen.. und alles ordentlich fetten.. aber das ist definitiv keine Dauerlösung.. erst recht nicht an sicherheitsrelevanten Teilen..
    4186 km mit der Schwalbe durch Skandinavien: wayup.jimdo.com

  13. #13
    Glühbirnenwechsler Avatar von heidjer
    Registriert seit
    11.04.2011
    Ort
    Lüneburger Heide
    Beiträge
    85

    Standard

    Zitat Zitat von Christian K Beitrag anzeigen
    *wegguck* wickel' doch einen Streifen Dosenblech um den Bolzen.. und alles ordentlich fetten.. aber das ist definitiv keine Dauerlösung.. erst recht nicht an sicherheitsrelevanten Teilen..
    Nee, die Idee ist zwar wirklich gut aber ich bin auf meine Schwalbe nicht angewiesen, weshalb ich mir auch problemlos einen neuen Bolzen drehen kann. Nur scheint mir das nicht wirklich weiterzuhelfen, weil ich denke dieses sehr geringe Spiel, was sich im Übrigen auch in den Lagerrohrbuchsen der Schwinge wiederfindet, (alles nagelneu) nicht der Auslöser ist denn jetzt nach dem Einbau der Schwinge kann ich an dieser das Spiel überhaupt nicht mehr feststellen. Ich habe jetzt noch den verdacht, daß meine Felge einen leichten Höhenschlag hat. Mein Plan ist jetzt, mir von jemandem eine Felge auszuleihen um das ganze zu testen.

    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe! Weitere Ideen und Anregungen sind natürlich ausdrücklich erwünscht.
    Ich werde euch auf dem Laufenden halten.

    LG Benni

  14. #14
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von heidjer Beitrag anzeigen
    Ich habe jetzt noch den verdacht, daß meine Felge einen leichten Höhenschlag hat.
    Oder eine Unwucht. Motorradfelgen werden ja ausgewuchtet, sollte bei Simson also auch machbar sein. Größere Unwuchten merkt man auch bei 60 Klamotten..
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  15. #15
    Glühbirnenwechsler Avatar von heidjer
    Registriert seit
    11.04.2011
    Ort
    Lüneburger Heide
    Beiträge
    85

    Standard

    Die Unwucht denke ich zwar eigentlich nicht, da ich sie ka gerade beim Zentrieren hatte aber für unmöglich will ich das jetzt auch nicht halten. Ich glaube aber eine ordentlich gebrauchte felge müßte ja für einigermaßen überschaubares Geld zu bekommen sein.

    LG Benni

  16. #16
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Beim zentrieren wird sie eben nur zentriert, eine Unwucht wird da nicht "behandelt". Ob es aber daran liegt weis man ja nicht....
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. !!!! Lenkerpendeln !!!!! bei KR51/2
    Von Schoco im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.07.2006, 23:03
  2. Lenkerpendeln...
    Von kib-mu im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.11.2005, 07:32
  3. Lenkerpendeln bein abbremsen
    Von Henric im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.03.2005, 19:34

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.