+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Lenkerproblem und Elektrikproblem


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von chank
    Registriert seit
    26.05.2008
    Ort
    Alleshausen
    Beiträge
    36

    Standard Lenkerproblem und Elektrikproblem

    Auch erstmal "Hallo" von meiner Seite, da ich hier auch neu bin.
    HAbe mir vor ner knappen Woche endlich auch eine Schwalbe zugelegt. Hatte das auch schon lange vor, aber nie so richtig getraut, da ich in Sachen Technik auch nicht grad der VErsierteste bin. Aber ich hab nu gleich am ersten Tag gemerkt, dass es wirklich soviel Bock macht an der Schwalbe herumzutüfteln und zu schrauben wie ich es gehofft habe.
    Aber wie gesagt ich kenn mich da nicht so aus und habe deswegen auch gleich mal n'paar Fragen an euch:

    1. Elektrikproblem: Als ich die Schwalbe(KR 51) gekauft habe hat der Blinker noch funktioniert, wenn auch nur gaaaanz langsam(man sagte mir das liegt an der 6V Spannung der BAtterie). AUch der Rest hat gefunzt. Dann nach einiger ZEit hat das Parklicht nicht mehr geleuchtet und der Blinker nur noch ab und zu. Zum BEispiel wenn ich erst mal gefahren bin hat er auf einmal wieder geblinkt und das Parklicht hat dann auch wieder funktioniert. Ist das jetzt ne schwache Batterie oder ein Wackelkontakt?

    2. Lenkerproblem: Ich weiss nicht ob das wirklich ein Problem ist aber ich versuche es einfach mal zu beschreiben:
    Wenn ich das Teil aufgebockt habe und er LEnker frei schwingen kann, schwenkt er von selber immer in Geradeaus-Stellung ein.
    Wenn ma lenkt besteht immer erst ein kleiner Widerstand um üner die Geradeaus-Stellung hinaus zu kommen. Ihr müsst euch das vorstellen wie die Schwintüren aus den alten Cowboy-Saloons, die solange hin und her pendeln bis sie wieder in der normal-stellung sind(Hoffe das war jetzt gut zum vorstellen). Ist das jetzt normal bei Schwalben oder habe ich eine verstellte Spur o.ä.?

    3. Um meinen Fahrzeugtyp raus zu finden habe ich auch auf SwallowKing geschaut, aber ich weiss nicht ob ich hydraulisch gedämpfte Federbeine habe. Woran erkenne ich die. Meine hat ihren Auspuff auf de linken Seite, 3-Gang-Fußschaltung und ist BJ '76.
    Auf das Typenschild will ich mich aber nicht verlassen weil ich galub das mit der Plakette was nicht stimmt und ich befürhcte das ein falscher Vergaser eingabut ist(16N3-11 oder 16N1-5?)

    Danke für ein paar hilfreiche Antworten oder einfach nur ein paar Ratschläge an ein Green-Horn wie mich

  2. #2
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Moin & Willkommen in der Gemeinde der Simsonnauten!

    zu 1: das wird vermutlich nur die leere battereie sein. die ladeanlage der schwalbe ist sehr schwach ausgelegt! sie schafft es nur mit mühe die battereie längerfristig gut bei laune zu halten ;-) lade die mal extern nach, mit einem 6V ladegerät (bei louis oder so für schmales geld). wie alt ist deine batterie? wie lange stand die schwalbe vorher?

    zweite möglichkeit wäre eine defekte ladeanlage. test: Spannung der batterie messen, motor laufen lassen, mit steigender drehzahl sollte auch die spannung zunehmen. bis auf deutlich über 6V,....

    zu 2: da hat jemand mal das lenkkopflager zu fest angebrummt. nun haben die kugeln einen abdruck in die lagerschale gedrückt! so gut ist das nicht. ein wechsel der lager und deren schalen ist aber schon relativ aufwändig! wenns nicht zu doll ist würd ich es vorläufig so lassen und auf die liste schreiben,.....

    zu 3: eine dämpferaufnahme ist aus alu und eine aus guss, frag mich aber grad nicht welche welche ist,.... wart da mal auf andere kommentare ;-)

    MfG und viel freude an dem Vogel
    Lebowski

  3. #3
    Zündkerzenwechsler Avatar von chank
    Registriert seit
    26.05.2008
    Ort
    Alleshausen
    Beiträge
    36

    Standard

    also wie alt die Batterie ist kann ich nicht sagen. Ich glaub der Vorbesitzer hat sie seit mehreren Jahren nicht mehr gefahren, aber immer gut gepflegt.

    Das mit den LEnkkopflagern hört sich nicht so gut an. Ist die Reperatur nur Arbeitsauwendig oder greift das auch meinen Geldbeutel an. Und könnte ich das überhaupt selber machen oder doch inne Werkstatt?

    Danke übrigens für die schnelle Antwort. Das geht hier ja echt Ratz-Fatz.

  4. #4
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Hallo,

    denn versuch einfach erst mal die batterie nachzuladen,.... dann kann man mal beobachten ob sie auch von der ladeanlage nachgeladen wird.

    grundsätzlich kann man alles selbstmachen an einer simson.
    ist die frage was man sich zutraut und wie man die sache angeht!
    informieren! lesen! verstehen! dann kann man auch vieles selbst machen!
    es gibt viele die kaufen! machen! denken nicht! ;-) das ist der falsche weg!

    das lenkkopflager 2x und die schalen in guter qualität schlagen grob geschätzt mit 50eur zubuche!? zum wechsel muss der ganze lenker ab und die schwinge raus.
    die alten lagerschalen müssen raus, und die neuen rein.hierbei muss man vorsichtig arbeiten. mit wärme bzw kälte um die neuen lager nicht zu verkanten oder zu beschädigen. alles in allem halbwegs aufwändig, als kompletter frischling vieleicht nicht ganz ohne. sonst wirds wieder so wie vorher ;-)

    hast du in deiner nähe denn ne werkstatt die noch an simsons schraubt? oder jemanden der sich auskennt, mit dem man sowas mal zusammen schrauben kann?

    MfG
    Lebowski

  5. #5
    Zündkerzenwechsler Avatar von chank
    Registriert seit
    26.05.2008
    Ort
    Alleshausen
    Beiträge
    36

    Standard

    also inner Nähe gibts nen Händler der late Vespas aufkauft, restauriert und wieder verkauft. Der wird sich da vielleicht auskennen. Das mit den Kumpels dürfte eigentlich kein Prob darstellen. Vond denen haben früher viele an ihren Mofas rumgetüddelt und getunt. Es gibt halt auch den ein oder anderen der meint sich auszukennen aber in Iwrklichkeit von Tuten und Blasen keine Ahnung hat

    Zu der Sache mit dem Selber-machen und großem Aufwand: Ich bin
    HOCH-motiviert und will ja was neues lernen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Elektrikproblem
    Von Schwalbiene im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 21:55
  2. Elektrikproblem
    Von Golondrina im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.08.2005, 21:07
  3. Elektrikproblem
    Von OnkelBasti im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.06.2003, 19:16

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.