+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Das letzte DDR-Patent


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Wuisler
    Registriert seit
    28.05.2010
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    144

    Standard Das letzte DDR-Patent

    Das letzte noch gültige DDR-Patent läuft am 31. Oktober 2010 aus:
    Patente: Der letzte Erfinder der DDR - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft

    => die Anhängerkupplung "Kugelkupplung KK 25" vom Hänger MWH/RB hat ja auch ein DDR-Patent: WP 242031 A1 - was wohl daraus geworden ist? Das war und ist eine sehr gute Kupplung! Man sollte diese wieder produzieren wie man auch Mopedanhänger wieder produzieren sollte - ist ne gute Marktlücke bei den steigenden Spritpreisen!!
    http://www.mehner.info/html/mopedanhaenger.html

  2. #2
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ey Alder, find isch krass gute Idee!
    Machs du voll die coole Isch-AG auf, hols du disch die billige KDF-Kr ... ääähh KFW-Kredit und bissu bald gröste Anhängerkupplung-Produzierer in ganz Deutscheland. Ey Alder, isch schwör. Machst eschte Großfabrikant un voll der fette Wirtschaftsboss un wirst zu coole Parti bei Buntespresident hingegangen. Mussu aber wissen, wo dem sein Schloss Bellwü wohnt. Hey Alder wenn du nisch weist, frags du ...

    isch kenn misch aus!
    Geändert von Dummschwätzer (05.07.2010 um 16:04 Uhr)
    Raus aus der EU ! - Her mit der D-Mark ! - Sofort !

  3. #3
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    In letzter Zeit häufen sich Beiträge solcher Art. Find isch nisch gut!

  4. #4
    Tankentroster Avatar von Wuisler
    Registriert seit
    28.05.2010
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    144

    Standard

    Ich bin im Westen aufgewachsen (Baujahr '76), aber meine Familie väterlicherseits stammt ursprgl. aus'm Erzgebirge (kurz vorm Mauerbau rüber gemacht ...).

    '93 hab' ich den Möp-Schein gemacht. Tja, was nun? Führerschein da (hat 500 DM gekostet), aber kein Möp??
    Vespa, Yamaha, Aprilia ... - alles zu teuer: 3.000 bis 4.000 DM!! Da sagte ein Verwandter meinem Vater, dass sein Arbeitskollege das Moped seines Sohnes verkaufe. Also ist mein lieber Vater mit Anhänger nach Freiberg rüber und kam mit ner wunderschönen billardgrünen S51 electronic zurück (400 DM) - ich war hingerissen ...
    Meinen Nachbarn und Schulfreund (nagelneue Vespa PK 50) habe ich bei der ersten gemeinsamen Schulfahrt gleich am nächsten Berg sauber abgehängt - "die fährt aber gar nicht schlecht", staunte er :-)))

    Bei meinen Schulkollegen und Kumpels kam das Design und die billardgrüne Farbe sehr gut an - "die ist aber schön...", "ganz in grün ...".

    => mit der Simson begann ich die Ingenieurskunst der DDR zu wertschätzen! Der tolle Motor und das Zubehör, der praktische MWH/RB-Hänger mit genialer KK 25-Kupplung - alle Achtung: das ist und war Moped-Hochkultur!

    So begann ich mich auch für andere Produkte der DDR zu interessieren, las mit staunen dass man auch eigene Computer entwickelte und in der Industrie-Produktion (auch bei Simson) Fertigungsroboter verwendete - hätte ich "ihr" anfangs gar nicht zugetraut!

    Ich habe seitdem sehr Respekt vor den Ingenieuren der DDR - der interessante Spiegel-Artikel belegt das ...

    ... und ich finde es absolut bedauernswert, dass es in ganz Deutschland keinen Moped-Hersteller mehr gibt: Zündapp, Kreidler, Puch, Simson, alles weg!!! Wie schade ... dafür nur noch China-Schrott. Vespas zwar auch noch, aber schlapp wie eh und je und nur noch mit "Variomatik", wie langweilig ...

    => Simson sollte wieder auferstehen - ich denke, besonders der 125ccm-Markt ist recht interessant. Den 50ccm-Markt mit dieser dämlichen 45 km/h-Regelung kannste vergessen ...

    => es war auch ein hiesiger Tüftler, der den ersten Wasserstoff-Serien-Roller der Welt kreierte, Infos siehe hier. Leider kam er bei einem Motorrad-Unfall ums Leben! Er rüstete auch Mopeds nach und entwickelte eine eigene Wasserstoff-Tankstelle für den Garten! DAS wäre was gewesen - Simson-Mopeds mit Wasserstoff-Motor und eigener Tankstelle im Garten mit eigener Spriterzeugung = Solarzelle + Wasser = Wasserstoff.

    Deutsche Ingenieurskunst hätte unsere Mopedhochkultur vielleicht zu neune Höhenflügen verholfen, schade, schade ...
    http://www.mehner.info/html/mopedanhaenger.html

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Nach der Wende, als jeder glaubte, nur im Westen werden die goldenen Eier gelegt, hat keiner mehr eine Simson haben wollen, so wie viele andere Sachen auch. Deshalb gibt es sie nun nicht mehr. Heute ist das Bewusstsein für die Leistung der DDR-Ingenieure zurückgekehrt, leider zu spät.
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  6. #6
    Glühbirnenwechsler Avatar von Paulchen
    Registriert seit
    08.03.2010
    Ort
    bei Gera
    Beiträge
    58

    Standard

    Dito

    mfg
    Maik

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. letzte Zündstellung
    Von menace84 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 22:09
  2. letzte handgriffe
    Von schwalbenlutz im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.08.2004, 00:07
  3. erfahrungsbericht...(der letzte s****ss)
    Von pauzi_der_zweite im Forum Smalltalk
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.05.2003, 21:54

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.