+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Leuchtmittel Hauptscheinwerfer brennt durch


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    13.06.2014
    Ort
    im Herzen Rheinhessens
    Beiträge
    25

    Standard Leuchtmittel Hauptscheinwerfer brennt durch

    Hallo,

    wegen meiner Zündungsprobleme habe ich ein neues Polrad verbaut. Seit dem gehören diese Probleme der Vergangenheit an: Vorstellung und Vergaserprobleme

    Leider brennt mir nun meine 6V/25W Birne durch. Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass das mit dem Tausch des Polrades zusammenhängt, ist aber erst seit dem ein Problem.
    Vorher ging die Beleuchtung tadellos.
    Ich kann nicht genau sagen wann die Birne durchbrennt, da ich seit dem noch nicht Nachts gefahren bin.
    Ich habe auch erst zwei auf diese Weise gehimmelt. Bei der ersten dachte ich noch, dass das mal passieren kann. Die zweite habe ich dann Morgens vor dem Weg zur Arbeit gewechselt; auf der Arbeit merkte ich dann, dass sie wieder kaputt ist.
    Es sind bei Beiden beide Glühwendel durchgebrannt.
    Das Rücklicht und Bremslicht funktioniert nach wie vor.

    Kann mir jemand schreiben woran das möglicherweise liegt, bzw. wie und wo ich am sinnvollsten mit der Fehlersuche beginnen sollte?

    Es geht um eine KR51/2 mit Unterbrecherzündung.

    Danke im Voraus und Grüße,
    Dirk

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Hallo Dirk,

    hast Du denn auch das richtige, zu den Spulen auf der Grundplatte passende Polrad verbaut?
    Schau mal bitte hier: Simson Zndung - Typen und Einstellen
    Da Du eine U-Zündung hast und die Simmen mit U-Zündung IMHO immer nur maximal 25W Scheinwerferleistung haben, kanst Du nicht das stärkere Polrad der E-Zündung montiert haben.

    Kannst Du die Spannung an der Lampe messen (AC) oder mal eine 35W-Lampe einbauen?

    Peter

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    13.06.2014
    Ort
    im Herzen Rheinhessens
    Beiträge
    25

    Standard

    Hallo Peter,


    vielen Dank für Deine Antwort.


    ich werde noch mal nachsehen, war aber bis eben der Meinung, dass richtige Polrad verbaut zu haben. Bis eben dachte ich allerdings auch, dass das Polrad das Gleiche ist.

    Kurios wäre dann doch aber, dass es dem Rücklicht nichts aus macht?

    Die Spannungsmessung habe ich schon durchgeführt. Mir als Elektroniklegastheniker fällt das immer ein wenig schwer (hab´s lieber mit Mechanik).
    Ich messe an dem Lampensockel zwischen Masse und einem Pol (ich weiß nicht ob Fahr - oder Fernlicht) zwischen 5-8V ( je nach Drehzahl). Bei Umschalten des Fernlichtschalters sind es dann bis 18V. Das fand ich schon erstaunlich, meine aber wo gelesen zu haben, dass das in Ordnung so wäre, und bei Belastung (durch passendes Leuchtmittel) sich anscheinend relativiert.
    Komisch fand ich, dass es egal ist gegen welchen Anschluss an der Lampenfassung ich messe, die Werte gleich sind. Ich hätte gedacht, dass ich an einem Anschluss 6V messe, am Anderen mehr?


    Ich werde nachprüfen, ob das Polrad zur Grundplatte gehört.


    Gruß
    Dirk

  4. #4
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Ne Messung ohne Leuchtmittel ist eh für die Tonne.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  5. #5
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Gera
    Beiträge
    1.014

    Standard

    Nee, EMZA hat keinen Nocken. probiers mal mit einer stärkeren Birne, also 35W bei 6V Es ist eher unwahrscheinlich, das du von der/1er B das zeugs drinne hast

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    13.06.2014
    Ort
    im Herzen Rheinhessens
    Beiträge
    25

    Standard

    Hallo,


    das alte Polrad hat die Bezeichnung 8307.8-010
    Das Neue 8307.10-010


    Es wurde als Polrad für Unterbrecherzündung der KR51/2 verkauft.


    @ Prof:
    Es nützt mir aber auch nichts ein Leuchtmittel zum Messen einzusetzen, dass dann gleich wieder Durchbrennt.
    Oder wie soll ich Deine Bemerkung verstehen?


    Grüße,
    Dirk

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk S Beitrag anzeigen
    das alte Polrad hat die Bezeichnung 8307.8-010
    Das Neue 8307.10-010
    Dann wundert mich so langsam nix mehr. Du brauchst natürlich ein 8307.8er Polrad für die 8307.8 Grundplatte.

    Das .10 ist das späte S51 Polrad, das wurde imho nie in der KR51/2 verwendet. Die Grundplatten 8307.8 und 8307.10 sind anders. Andere Spulen. Das ist übrings das gleiche Polrad wie die 12V SR50/1B Modelle.

    MfG

    Tobias

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    13.06.2014
    Ort
    im Herzen Rheinhessens
    Beiträge
    25

    Standard

    Hallo,


    wie von docralle empfohlen habe ich eine 35W Birne eingesetzt. Und siehe da, alles prima. Brennt nicht mehr durch.


    Danke und Grüße,
    Dirk

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kabel brennt durch!?
    Von Profiltester im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.07.2006, 18:49
  2. Hauptscheinwerfer birne brennt immer durch!
    Von matthias007 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.05.2005, 10:03
  3. Brennt durch
    Von Thomass im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.05.2003, 09:19

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.