+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Lichtproblem


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.08.2007
    Ort
    dresden
    Beiträge
    97

    Standard Lichtproblem

    Meine Schwalbe geht aus wenn ich das Licht anmache!!?? (Standgas hoch bringt nix)

    Hab gestern die Zündung neu eingestellt. (ohne Erfolg) sowie die Kabel gecheckt. (ohne Ergebniss).

    Wenn ich an der Ampel halten muss, muss ich ständig den "Ampelrambo" machen (immer schön Gas geben) damit sie mir net ausgeht.

    Ich hätte da die Lichtspule im Verdacht das sie nen Windungschluß hat (dann würdeja aber das ganze Licht net gehen oda?) bzw. das sie zum Teil kaputt ist.
    Da dass Phänomen nicht immer aber häufig vorkommt.

    Thx für eure Antworten

  2. #2
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.10.2007
    Ort
    Gießen/Jena
    Beiträge
    16

    Standard Elektrische Fehlerquelle

    Du hast ja nicht nur eine Spule. Vielleicht hat eine andere einen Kurzschluss.
    Gehen denn sonst alle anderen elektrischen Geräte, sprich Lampen, etc.?

    Je größer der Stromfluss ist, desto Stärker wird der Motor gebremst (denn er muss Arbeit aufwenden um den Strom zu erzeugen). Bei einem Kurzschluss fließt sehr viel Strom und der Motor wird auch stärker "gebremst". A
    ber dass er dann gleich aus geht, ist eigentlich komisch.

    Vielleicht ist deine Schwalbe ja falsch verkabelt.

    Ist ohne Licht denn alles in Ordnung? Oder läuft der Motor denn da schon zu schwach?

    Also wenn du etwas elektrisches als Ursache siehst, und nicht ganz unbegabt bist, kannst du die Fehlerquelle lokalisieren, indem du alles abklemmst und nacheinander wieder anschließt, so kannst du feststellen, mit welchem Teil das Problem hinzukommt. Ist aber etwas Gefummel.

    Gruß
    Monty

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.08.2007
    Ort
    dresden
    Beiträge
    97

    Standard

    @ monty Also die Schwalbe ist richtig verkabelt, sprich alles ist noch original. Wenn ich das Licht aus habe läuft sie richtig supi.

    Alle Verbraucher funktionieren,bis auf das Bremslicht. Wenn ich mit Licht fahre und lange auf der Bremse stehe geht sie auch aus wenn ich kein Gas gebe,zumindest im Stand. (Deswegen habe ich auch den Stoplichtschalter abgezogen.)

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    05.05.2007
    Ort
    PCH
    Beiträge
    306

    Standard

    Zitat Zitat von pollux82
    @ monty Also die Schwalbe ist richtig verkabelt, sprich alles ist noch original. Wenn ich das Licht aus habe läuft sie richtig supi.

    Alle Verbraucher funktionieren,bis auf das Bremslicht. Wenn ich mit Licht fahre und lange auf der Bremse stehe geht sie auch aus wenn ich kein Gas gebe,zumindest im Stand. (Deswegen habe ich auch den Stoplichtschalter abgezogen.)
    Oh-oh! Abgeklemmter Stoplichtschalter... ...bis dir jemand hinten draufraucht...

    Aber hast du dir auch mal Gedanken gemacht, dass:

    - eine unbelastete Lichtmaschine so gut wie keine Kraft zum Drehen benötigt - quasi freidrehend ist und dass
    - eine belastete Lichtmaschine je nach der gezogener Leistung eine entsprechende Gegenkraft entgegengesetzt der Drehrichtung erzeugt, was den Motor ausbremst?


    Tipps:
    Du solltest dich einfach daran gewöhnen, bei Stopps an Kreuzungen/Ampeln hin und wieder mal etwas Gas zu geben oder mit dem Gasgriff den Motor etwas höher, als im Standgas zu halten...

    Und außerdem:
    Wenn du stehst, kannst du den Huf getrost vom Anker nehmen (würde auch gleichzeitig den Batterieladezustand schonen, wenn Stopplicht im Stand ausgeht). Wenn du abschüssige Straßen hast, dann kannst du den stehenden Vogel ja auch mit der Vorderradbremse am wegkrabbeln hindern. Oder hast du etwa keine VR-Bremse?

    Das Problem, dass der Motor abstirbt trotz Standgaseinstellung kann dir genau so mit einer MZ oder anderen "kleinmotorigen" Maschinen passieren. Nicht umsonst spielen viele 2T-Zweiradfahrer an der Kreuzung hin und wieder mal ein wenig mit dem Gas. Das hat nix mit Show, Eile oder Nervosität zu tun.
    Das muß ich sogar hin und wieder mit'm 4T-er Jogurtbecher machen, wenn er nicht warm genug ist, obwohl bei Betriebstemp. die Standgaseinstellung perfekt stimmt... Außerdem sind die Motoren auf Drehzahlbereiche im Fahrbetrieb optimiert und nicht darauf längere Zeiten im Standgas zu laufen.

    Gruß Frank

  5. #5
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Moinsen

    Ich hatte das auch mal, das war aber richtig schlimm.

    Eine Spule hatte eine Macke weg. Nach dem Tausch blieb die Simme auch beim Bremsen im Stand an. Das lag garantiert an der Spule, bzw. an der Last, denn die Simme ging auch dann aus, wenn man eine entsprechende Birne direkt an die Lichtmaschine (also vor dem Zündschloss) anschloss.

    Manchmal kann es auch sein, dass der Bremslichtschalter die Zündung kurzschliesst (z.b bei falscher Verkabelung). Dann bleibt die Simme aber auch bei viel Gas nicht am Leben.

    Nun zum konkreten Tipp:

    Versuch einfach mal eine andere GP aufzutreiben. Wenn es damit geht, dann liegts effektiv an einer Spule.

    mfg

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Lichtproblem!
    Von phil01 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.12.2008, 21:56
  2. Lichtproblem
    Von mops im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.07.2004, 21:30

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.