Hallo, ich hab ein Riesenproblem.
Hab eine Schwalbe geschenkt bekommen. Typ KR 51/2 L. Nachdem ich den Stromerzeuger für die Zündanlage durch eine neue Spule ersetzt habe, lief der Motor wieder einwandfrei. Im Stand funktionierte alles prima. Doch als ich das erste mal gefahren bin brannte sofort die Scheinwerferbirne durch. Beim Nachprüfen stelle ich eine Voltzahl von 12 im Stand und bis zu 40 Volt beim aufdrehen des Motors fest. Irgendwie muss doch der Strom begrenzt werden? Ich hab dann eine neue Lichtspule eingebaut, doch das änderte nichts. Die Fa. Schellerhoff hat mir gesagt, dass er das auch mal hatte und dann halt eine 24 Volt LKW-Birne eingebaut hat. Das kanns doch nicht sein, oder? Bislang konnte mir keiner helfen und meine Schwalbe steht demontiert in der Garage. Bin ganz unglücklich. Wer kann mir helfen?