+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 32

Thema: Lohnt Umbau auf LPG für die Karre?


  1. #1
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard Lohnt Umbau auf LPG für die Karre?

    Hallo Leute! Helft mir bitte mal kurz beim Denken....

    Es gibt derzeit ein supergünstiges Angebot in der Region für einen Komplettumbau auf LPG mit allem drum und dran (Tüv, Leihwagen, etc.) für 1555 Euro. Verbaut wird meines Wissens ein Kit der besseren Qualität (italienischer Hersteller?).

    Ich habe einen Ford Escort Kombi 1,6 16V Baujahr 98. Gut, die Kiste ist alt, aber neuwertig. Habe ich von einem Rentner mit original 14tkm übernommen. 1a gepflegt. In knapp einem Jahr habe ich 15 000 km mit dem Auto zurückgelegt. Der Wagen ist zwar ein wenig untermotorisiert, verbraucht allerdings dafür auch nicht soooo viel. Ich schätze um die 7 bis 8 Liter im Schnitt.

    Was meint ihr? Lohnt sich der Umbau? Nach meiner groben Rechnung würde sich die Anlage bei der Laufleistung pro Jahr nach ca. 2 Jahren amortisieren. Was spricht für oder gegen den Umbau? Sollte man das bei einer alten Karre vielleicht ganz lassen?

    Bin gespannt auf eure hochgeschätzten Meinungen!

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.858

    Standard

    Der umbau lohnt sihc ansich immer orgendwie grade bei viel fahrern.

    Oft kann mandsa system auch in neue auto übernehmen da die steuergeräte und so weiter ansich alles gleich sind. was neu muss sind dann die düsen und kleinteile.

    lag so weit ich es weis inkl neu einbau bei 600 euro (das ist 3 jahre her)

    wenn ich es mir leisten könnte udn wüsste dsa der karren noch 3 jahre hällt würde iches sofort einbauen
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Die Frage ist, wie lange du mit dem Auto dann fahren willst.
    1550euro klingen etwas sehr günstig, hier gibt es einige Abzock Firmen.
    Wichtig ist, das du alle Papiere dazu bekommst um für dein Auto wieder eine Betriebserlaubnis zu bekommen, also abgenommen und eingetragen wird.

    Ab sich das lohnt muss jeder selber wissen.
    Ich selber fahre eine BRC (Verdampfer) mit Flashloop im Golf 4 2.0.
    Interessant sind aber auch die Systeme von Icom mit Flüssigdirekt Einspritzung.

    Der Effekt ist, dass du gleich nach dem Einbau eben deutlich günstiger unterwegs bist, also deine Spritausgabe sofort sinkt.

  4. #4
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Ne nee, ist sicher KEIN Abzockverein. Das macht ein auf Autogasumbau spezialisierter und renomierter Betrieb. Hier das Angebot:

    Umbauangebot pdf

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von Schaltzentrale
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Bernau
    Beiträge
    573

    Standard

    Ich würde das machen. Wenn das Auto noch gut in Schuss ist und noch eine Weile gefahren werden soll - auf jeden Fall.

    Ich habe sogar schon überlegt, unseren 16 Jahre alten Passat umrüsten zu lassen, habe aber bisher kein gutes Angebot gefunden.

    Bei einem 72 Liter-Tank haut volltanken immer richtig rein !!! X(

    Schaltzentrale

  6. #6
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Schaltzentrale
    Bei einem 72 Liter-Tank haut volltanken immer richtig rein !!! X(
    Dann tankst du eben immer schon, wenn der Tank nur halb leer ist. Dann haut es eben doppelt so oft, aber eben nur halb so doll.

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    @Storm
    Gibt der Betrieb eine Garantie auf den Umbau?
    Es gibt leider Fälle, wo der Motor nach der Umrüstung defekt geht und
    dann könnte der Betrieb sagen, dass es nicht an der Umrüstung lag.
    Nicht jeder Motor verträgt LPG.

  8. #8
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Der Umbau lohnt sich immer dann, wenn du das Geld dafür wieder reinfährst. Und bei 1500 Euro sollte das nach spätestens 2 Jahren der Fall sein. Rechne das doch einfach mal durch. Schätze deine Jahreskilometer und den Verbrauch auf LPG (meist etwas mehr als auf Benzin) und dann isses nur noch ne simple Gleichung. Dann haste doch die Antwort. :wink:

  9. #9
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Frag Dich mal über google schlau, ob Dein Modell langfristig mit der LPG-Anlage klarkommt. Einige kleinere Motorenreihen waren nicht so langzeitfest.

  10. #10
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Vielen Dank für die Anregungen und Meinungen!

    Garantie bietet die Werkstatt selbst nicht an, allerdings kann man für einen zusätzlichen Obulus eine Garantieversicherung abschließen. Damit wären aber auch einige Vorgaben verbunden. Man dürfte beispielsweise nicht (länger) schneller als 130 km/h fahren, es dürfen nur noch auf Gasumbau spezialisierte Betriebe Hand ans Auto legen, etc..

    Der Tip mit der Recherche über die "Gasfestigkeit" des Motors ist auch sehr gut. Danke! Werde ich mal nachschauen.

    Also rein rechnerisch würde sich der Umbau schon lohnen. Ich habe vor, das Auto mindestens noch die nächsten 3 Jahre zu fahren und ich rechne damit, dass die 100tkm Grenze ohne Probleme erreicht werden kann. Das wären also noch mindestens 70tkm, die ich mit dem Auto fahren wollte. Grob gerechnet ca. 3000 Euro Differenz zum Benzintanken bei der Leistung.

    Was auch interessant klingt:
    "Ich selber fahre eine BRC (Verdampfer) mit Flashloop im Golf 4 2.0.
    Interessant sind aber auch die Systeme von Icom mit Flüssigdirekt Einspritzung. "

    Werde ich auch mal recherchieren. BRC mit Flashloop...nie gehört!

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    BRC ist die Firma, gibt da verschiedene.
    Flashloop ist eine Zusatzeinspritzung, die die Ventilsitze von Dreckanhaftung reinigen soll. Quasi um das Ventilproblem zu verringern.

    Denoch bin ich bei 1550euro skeptisch.
    In dem oben geposteten PDF klingt es erstmal ganz gut. Nur steht nicht da welche Anlage.

  12. #12
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Inzwischen hat mir die Firma per Mail weitere Daten geschickt (Kaufvertrag + Infos zur Garantie). In den Unterlagen ist der Hersteller der Gasanlage leider auch nicht benannt Für den Aufpreis von 400 Euro könnte man das Kit von "LANDI RENZO" einbauen lassen und für nochmals 75 Euro "Flash Lube" dazubestellen.

    Da muss man wohl nochmals nachfragen, was das denn genau für ein Kit ist für den günstigeren Preis...Beim näheren Hinsehen verliert das anfangs so knallig und toll aussehende Schnäppchenangebot ein klein wenig den Reiz...

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    das muss nun nix schlechtes sein.
    Aber hier würde ich eher auf Nummer sicher gehen und Qualität einbauen. Diese Technik ist nicht unbedigt einfach und fehlerfrei.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  14. #14
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    @ Storm, ist das eigentlich ne Firma die neu in dem Sektor ist oder machen die das schon ein paar Jahre und haben entsprechend Erfahrung mit dem Einbau einer LPG-Anlage? Mein alter Herr hatte vor drei Jahren für seine erste Anlage ca. 3500,-, für die zweite vor 1 1/2 Jahren noch immer knapp 2500,- bezahlt. Je einmal Mal für 2,8 und 1x 3,0 Liter V6. Beim ersten Auto musste er ein paar Mal hin zum Ein- und Nachstellen (Firma war neu in dem Sektor), beim zweiten Mal war er bei Profis und die haben nur einen Versuch gebraucht.

  15. #15
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Die machen das schon länger. Sicher schon seit ein paar Jahren. Das günstige Angebot gilt übrigens nur für einfache 4 Zylindermotoren bis 100 PS ohne Turbo und sonstigen Schnickschnack.

  16. #16
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    So denn, der ultimative Ford-Gasanlagen-Testbericht:

    Bei uns in der Familie fahren 2 Fords mit LPG, ein 2000er Mondeo (Duratec HE 1.8 125 PS) und ein 2006er Fiesta (Duratec 1.4 80PS). Im ersteren ist eine Prins VSI, im zweiten eine BRC Sequent 24 verbaut. Beide mit Radmuldentank, Reichweite je nach Betankung mindestens 380km im Fiesta und 450km im Mondeo.
    Eins sei vorab gesagt: Beim Umbau ist am allerwenigsten auf den Preis zu achten. Speziell die Erfahrung der Werkstätten mit gasfesten Umbauten von Ford-Motoren sollte dir wichtig sein, die Zylinderköpfe sind da teilweise (eigene bittere Erfahrung, später mehr) sehr anfällig.
    Der Fiesta wurde 2006 direkt nach Auslieferung von einer zertifizierten (!) Ford-Werkstatt, die hier nicht näher benannt werden soll, umgebaut. Lief anfangs auch recht problemlos, bis auf einen ab 4000 rpm aussetzenden Drehzahlmesser und eine überraschend große Reichweite. Nachdem mehrere kleine Problemchen (Kontrolleuchten etc.) dort nicht behoben werden konnten, gings in eine separate Werkstatt. Dort wurden fehlerhaft verlegte Leitungen bescheinigt (scheuerte an mehreren Stellen), schlecht positionierter Einbau des Steuergeräts und eine fehlende Abdichtung des Tankauslassventils. So long, wurde weitesgehend alles in Ordnung gebracht.
    Da dort soweit alles mehr oder weniger gut lief, wurde in der 2. Werkstatt der Mondeo auch auf LPG umgebaut. War vom Einbau her wesentlich sauberer, Tankstutzen war dieses Mal auch unterm Tankdeckel. Einige Schläuche habe ich selber noch gegen Scheuern nachisoliert.Soweit liefs dann bei beiden Autos erstmal. Beim Mondeo stellte sich dann jedoch ziemlich bald eine Schwäche ein, den Leerlauf beim Betrieb von Nebenaggregaten (in aller Regel der Servopumpe) zu halten. Man bemühte sich, kam aber zu keinem Ergebnis. Im Fahrbetrieb war man also genötigt, so viel wie irgend möglich mit Gang und eingekuppelt zu fahren (und auch entsprechend runterzuschalten). Nach ca. 15tkm (!) diagnostizierte man, nachdem so einiges anderes keine Verbesserung zeigte, mittels Kompressionsmessung ein für ein wenig gefahrenes Auto mit etwa 80tkm übermäßiges Ventilspiel. Daraufhin kam der Kopf runter und es wurden Ringe eingearbeitet, die das Ventilspiel wieder auf normale Werte brachten (Problem waren die Auslassventile, diese wurden auch gleich getauscht, da nicht nur erhöhtes Spiel, sondern auch verzogen).
    Als Problem offenbarte sich die höhere Verbrennungstemperatur des Flüssiggases. Zu diesem Zeitpunkt wurde erstmals (!) von einer dritten Werstatt das Thema FlashLube näher beleuchtet, was dann auch unmittelbar danach im Mondeo nachgerüstet wurde. Im Fiesta sollte das bei der demnächst stattfindenden Inspektion erfolgen.
    Soweit kams aber nicht, da schwand eines schönen Tages (natürlich war ich da mit dem Auto unterwegs) die Leistung, nachdem zuvor dort auch schonmal die Auslassventile getauscht wurden. Also kurz mit der Werkstatt telefoniert, Kopf runtergenommen und für nen gasfesten Umbau zu Kurz geschickt.

    Summa summarum hats aufgrund der ganzen Kleingkeiten ne Weile gedauert, eh wir jetzt bei beiden Autos in die Gewinnzone fahren. Wenn man aber soweit alles im Vorfeld beachtet, sollte das auch mit nem Ford kein Problem sein, jetzt fahren wir seit Ewigkeiten ohne Probleme. Eins aber noch zu FlashLube: Die Schmierkühlung funktioniert mit Unterdruck und somit nur bis knapp unter 4000rpm. Alles darüber sollte tunlichst vermieden werden, ich beweg mich auf der Autobahn jetzt immer mit etwa 3500rpm, was etwa 130/140 nach Auto entspricht.

    Sorry für den Roman, wollt ich mal loswerden. Wenn Fragen sind, immer raus damit.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Na, was habt ihr anner Karre heut gemacht?
    Von Moe im Forum Simson Stammtisch Hannover
    Antworten: 2193
    Letzter Beitrag: 11.08.2016, 20:34
  2. Warum springt die Karre nicht mehr an?
    Von MopedMattis im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.08.2010, 01:10
  3. karre läuft nicht
    Von Lexy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.2003, 13:27
  4. Lohnt es sich ein DUO zu kaufen?
    Von Ante im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.04.2003, 20:33

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.